Strandfeeling für Zuhause: DIY Beachhouse-Deko


DIY-Beachhose-Deko: So holt ihr euch Meeresfeeling in eure vier Wände.

Es ist leider schon ein paar Jahre wieder her, als ich zum letzten Mal am Meer war. Umso mehr freue ich mich jeden Sommer darauf, wenn sich unser Haus in ein wahres Beachhouse verwandelt. Beachhouse-Deko in Form von Muscheln, Schneckenhäusern, Treibholz und anderen Strandschätzen sorgen im ganzen Haus für Meeresfeeling. Bunte Kissen, Blumen und Gräser bringen Sommerlaune in meine vier Wände. So lässt es sich auch fernab von Strand und Meer träumen von ausgedehnten Strandspaziergängen und romantischen Sonnenuntergängen am Meer.

DIY-Beachhose-Deko: So holt ihr euch Meeresfeeling in eure vier Wände.

Wenn wir am Meer Urlaub machen, bin ich immer frühmorgens schon am Strand. Dort sammle ich dann Muscheln, Steine und anderes Strandgut, denn daraus lassen sich wundervolle Beachhouse-Dekorationen zaubern. So zum Beispiel diese Wanddeko aus Muscheln und Treibholz. Das Treibholz stammt zwar nicht aus dem Meer dafür aber aus dem Bach unweit von meinem Zuhause. Immer wenn ich mit den Hunden in der Natur unterwegs bin, sammle ich Äste, Zweige und Wurzeln. Viele zauberhafte Dekorationen sind bereits aus diesen gesammelten Schätzen entstanden.

DIY-Beachhose-Deko: So holt ihr euch Meeresfeeling in eure vier Wände.

Besonders im Sommer liebe ich es, die Natur ins Haus zu holen. Das Gefühl von endlosen Sommertagen auch in meinen vier Wänden zu spüren, erfüllt mich mit Freude und Glück. Deshalb entstehen auch jedes Jahr wieder neue DIY-Dekorationen aus Naturmaterialien. Es gibt einfach nichts Schöneres, als mit diesen Materialien zu werkeln.

DIY-Beachhose-Deko: So holt ihr euch Meeresfeeling in eure vier Wände.

Für diese Wanddeko im Beachhouse-Look benötigt ihr nicht viel. Das meiste habt ihr bestimmt schon zuhause. Die genaue DIY-Anleitung zu dieser Beachhose-Deko findet ihr auf dem Blog "Schön bei DIR" von Depot, für den ich dieses DIY machen durfte. Unter folgendem Link gelangt ihr zur Schritt-für Schritt-Anleitung: DIY-MARITIME WANDDEKO


DIY-Beachhose-Deko: So holt ihr euch Meeresfeeling in eure vier Wände.

DIY-Beachhose-Deko: So holt ihr euch Meeresfeeling in eure vier Wände.

"Relax, chill, be casual - also diese Strandregeln befolge ich liebend gerne! ;) Diese Holztafel im Vintage-Look ist eine meiner liebsten Dekoobjekte für den Sommer. Egal wo ich sie platziere, sie passt einfach immer und überall. Was natürlich bei einer Beachhouse-Deko auf gar keinen Fall fehlen sollte, sind frische Blumen. Mit ihren fröhlich leuchtenden Farben bringen sie die Leichtigkeit des Sommers in unser Zuhause. Auch Grünpflanzen wie Sukkulenten oder Kakteen setzen frische Akzente und sorgen für Natürlichkeit. Zu später Abendstunde verbreiten dann Windlichter eine romantische Atmosphäre. Da fühlt man sich doch glatt, als würde man am Strand sitzen und den Sonnenuntergang genießen. Das ist Urlaubsfeeling für Zuhause! ;)


Vielleicht habt ihr nun auch Lust auf Meeresfeeling und Beachhouse-Deko bekommen, dann würde es mich freuen, wenn ihr dieses DIY vielleicht mal ausprobiert!

Falls ihr noch weitere maritime Dekoideen sucht, hier habe ich noch ein paar Inspirationen für euch:



Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Dekorieren!

Alles Liebe und bis bald,




Upcycling-Deko: Blumentopf für Sukkulenten aus Tassen selbermachen


Pflanzgefäße für Sukkulenten aus Tassen selber machen

Upcycling-Deko liegt voll im Trend und ich liebe es, alten Dingen neues Leben einzuhauchen. Deshalb trenne ich mich auch nicht allzu gerne von Dingen, die für den täglichen Gebrauch vielleicht nicht mehr ganz so schön sind. Denn mit ein wenig Fantasie und Kreativität lassen sich daraus oftmals wunderbare Dekoobjekte zaubern. So sind zum Beispiel aus alten Kaffeetassen hübsche Blumentöpfe für meine Sukkulenten entstanden. Mit diesem Upcycling-DIY habe ich mir wieder einiges an Geld gespart und natürlich auch die Umwelt geschont. So nebenbei haben meine geliebten Grünpflanzen ganz individuelle Pflanzgefäße bekommen, die es so nirgendwo zu kaufen gibt.

DIY-Anleitung Blumentopf aus Tassen


Blumentopf für Sukkulenten aus Tassen selber machen

Diese Upcycling-Deko ist kinderleicht zu machen. Außerdem benötigt ihr nur wenig Material- und Zeitaufwand.


Material für unsere Sukkulenten-Tassen

  • Tassen
  • Serviettenkleber "Potch"
  • Pinsel
  • weiße Sprühfarbe (Kreidefarbe oder Acrylfarbe)
  • Pflanzenblätter
  • Sukkulenten
  • weißes Holztablett

Und so geht's


Tassen mit Sprühfarbe lackieren

Blätter mit Serviettenkleber befestigen

Für diese Sukkulenten - Blumentöpfe eignen sich hohe Tassen besonders gut, da sie ausreichend Platz für die Pflanzen bieten. Tassen gründlich reinigen und gut trocknen lassen. Mit weißer Sprühfarbe die Tassen lackieren. Für ein schönes und gleichmäßiges Ergebnis, die Farbe in mehreren dünnen Schichten auftragen. Zwischen den einzelnen Sprühvorgängen die Farbe vollständig trocknen lassen.

Basteln mit dem Serviettenkleber Potch

An der Stelle, wo später dann das Blatt platziert wird, die Tasse mit Serviettenkleber bestreichen. Das Blatt auf diese Stelle legen und nochmals mit dem Pinsel den Potch-Serviettenkleber auftragen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Pflanzenblätter gleichmäßig nach außen hin glattgestrichen werden.

Pflanzgefäße für Sukkulenten aus Tassen selber machen

Pflanzgefäße für Sukkulenten aus Tassen selber machen

Für eure Sukkulenten-Tassen könnt ihr unterschiedlichste Blätter verwenden. Besonders schön finde ich Blätter vom Farn. Aber auch andere Blätter, wie zum Beispiel die der Akelei, des Löwenzahns oder der Lupine eignen sich hervorragend für dieses DIY.

Pflanzgefäße für Sukkulenten aus Tassen selber machen

Die Tassen mindestens vier Stunden lang trocknen lassen bevor sie bepflanzt werden. Die Blätter bleiben übrigens über mehrere Wochen frisch und grün. Später verblassen sie ein wenig, sind aber immer noch schön anzusehen. 

Pflegetipps für Sukkulenten

Pflegetipps für Sukkulenten.

Sukkulenten lieben mineralstoffhaltige Erde. Es gibt spezielle Kakteenerde im Fachhandel zu kaufen. Aber ihr könnt auch gewöhnliche Blumenerde mit einem Drittel Sand mischen. So bekommt ihr ein ideales Substrat für eure grünen Lieblinge. Dieses Erde-Sand-Gemisch füllt ihr in die Tassen und setzt dann die Sukkulenten ein. Die Heimat der Sukkulenten ist die Wüste und deshalb benötigen diese wundervollen Pflanzen auch kaum Wasser. Einmal die Woche ein wenig Wasser genügt. Im Winter sollte sogar nur einmal im Monat getränkt werden. Staunässe bitte unbedingt vermeiden. Überschüssiges Wasser muss entfernt werden, damit es keine Wurzelfäule gibt. Zum Düngen solltet ihr keinen gewöhnlichen Blumendünger verwenden, denn der ist absolut ungeeignet für Sukkulenten. Es gibt speziellen Kakteendünger, der auch für Sukkulenten verwendet werden kann. Während der Frühling- und Sommermonate sollte etwa alle zwei Wochen gedüngt werden. Im Winter benötigen die Pflanzen keinen Dünger. Wenn ihr diese Pflegetipps beachtet, werdet ihr lange Freude an dieser zauberhaften Pflanze haben.

Dekoidee für unsere Sukkulenten Blumentöpfe


Dekoideen mit Sukkulenten

Dekorieren mit Sukkulenten.

Arrangiert habe ich meine selbstgemachten Sukkulenten Blumentöpfe auf einem weißen Holztablett. Das ist nicht nur praktisch, da ich alle drei Pflanzgefäße mit nur einem Handgriff beiseite stellen kann, sondern sieht zudem auch wunderschön aus. Neben den Pflanzgefäßen finden Naturmaterialien wie Steine, Schneckenhäuser oder Zapfen auf dem Holztablett Platz. Sie verleihen unserer Sukkulenten-Deko Lebendigkeit und Natürlichkeit.

Nun benötigt ihr nur mehr einen warmen sowie sonnigen Standort für eure Sukkulenten-Deko. Am besten an einem südlich ausgerichteten Fenster. Hier fühlen sich eure Wüstenschönheiten pudelwohl und werden auch prächtig gedeihen.

Geschenk-Tipp

Vielleicht seid ihr noch auf der Suche nach einem individuellen Geburtstagsgeschenk? Oder ihr benötigt ein kleines Mitbringsel für die nächste Grillparty? Mit euren selbstgemachten Sukkulenten-Tassen bereitet ihr euren Liebsten bestimmt eine große Freude. Denn selbstgemachte Geschenke kommen von Herzen und somit immer und überall gut an!


Ich wünsche euch viel Spaß und gutes Gelingen mit diesem Upcycling-DIY! 

Alles Liebe und bis bald,




DIY Tischdeko: Frühlingshafte Girlande aus Schmetterlingen


Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Für mich gibt es kaum ein schöneres und anmutigeres Tier als den Schmetterling. Mit seinen wunderschön geformten und farbenprächtigen Flügeln versprüht der Schmetterling Leichtigkeit, Unbeschwertheit und Freude. Kein Wunder also, dass er mancherorts als Symbol der Unsterblichkeit und Wiedergeburt gesehen wird. Inspiriert von der Schönheit dieser Tierchen ist eine frühlingshafte Tischdeko entstanden. Aus Papierschmetterlingen und Basteldraht habe ich eine Girlande aus Schmetterlingen gezaubert. Nun flattern zahlreiche, bunte Schmetterlinge auf meinem Esstisch und verbreiten richtig gute Laune.

DIY-Anleitung Girlande aus Schmetterlingen


Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Ihr benötigt eine frühlingshafte Tischdeko für einen besonderen Anlass wie Geburtstag, Taufe, Kommunion oder sogar Hochzeit? Oder es kündigen sich überraschend Gäste an? Dann kommt ein so schnelles und einfaches DIY, wie diese Girlande, doch gerade recht! Schmetterlinge passen eigentlich überall und werden immer gerne gesehen. Papier, Farben sowie Basteldraht habt ihr bestimmt zuhause und in weniger als einer Stunde ist unsere Schmetterlingsgirlande fertig. 

Material für unsere Girlande


Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln


  • Zeichenpapier 
  • Aquarellfarben oder Wasserfarben
  • Konservendose
  • fester Basteldraht
  • Zange
  • Schere
  • Bleistift
  • Schmetterlingsschablone
  • doppelseitiges Klebeband


Und so wird's gemacht


Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Zeichenpapier bemalen


Passend zu meinem rosa Geschirr wollte ich eine Girlande aus rosa und grünen Schmetterlingen. Deshalb habe ich weißes Zeichenpapier mit Aquarellfarben in Rosa, Grün und Gold bemalt. Mit Aquarellfarben lassen sich wunderschöne Farbverläufe herstellen, was mir besonders gut gefällt. Wenn euch die Zeit oder Lust zum Malen fehlt, könnt ihr natürlich auch bedrucktes Motivpapier, Bastelpapier oder vielleicht Tapetenreste verwenden. 

Schmetterlinge ausschneiden


Am Computer könnt ihr euch unterschiedliche Schmetterlingsmotive ausdrucken. Schneidet diese aus und übertragt sie mit einem Bleistift auf die Rückseite des bemalten Zeichenpapieres. Wenn ihr Bastelpapier verwendet, könnt ihr die Schmetterlinge auch direkt auf das Papier drucken. Mit einer Schere schneidet ihr nun die Schmetterlinge aus.

Basteldraht zu einer Girlande formen


Indem ihr den Basteldraht um eine Konservendose wickelt, erhaltet ihr eine spiralförmige Girlande. Biegt nun die Flügel der Papierschmetterlinge leicht nach oben. Auf den Körper der Schmetterlinge gebt ihr einen Streifen doppelseitiges Klebeband. Das Klebeband mit dem Fingernagel festdrücken und anschließend das Trägerpapier abziehen. Nun die Schmetterlinge auf der Drahtspirale drapieren und fixieren. Fertig ist unsere Girlande aus Schmetterlingen!

Deko-Tipp: Diese Girlande könnt ihr natürlich je nach Jahreszeit individuell gestalten. Anstelle von Schmetterlingen setzen zum Beispiel bunte Laubblätter im Herbst farbenfrohe Akzente. Glitzernde Sterne sorgen während der Weihnachtszeit für festliche Stimmung. An Ostern hoppeln vielleicht kleine Osterhasen auf dem Ostertisch. Vielerlei Dekoideen lassen sich mit dieser Girlande umsetzen. Euren kreativen Ideen sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Pastellfarben mit goldenen Akzenten


Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Eine schlichte und doch sehr dekorative Tischdeko, die im Handumdrehen und mit wenig Materialaufwand gefertigt ist. Passend zu den pastellfarbenen Schmetterlingen, habe ich mein Festtagsgeschirr in Rosa und Gold aufgetischt. Ich liebe es, Pastellfarben mir goldenen Akzenten zu kombinieren. Gezielt und sparsam eingesetzt, lassen solche goldenen Highlights diese zarten Farben gleich ein wenig edler und festlicher wirken. 

Tischdeko mit Naturmaterialien


Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Was bei einer frühlingshaften Tischdeko natürlich auf keinen Fall fehlen darf, sind Naturmaterialien. Blumen, Moos sowie Zweige aus meinem Garten lockern das Ganze auf und verleihen unserer Tischdeko Natürlichkeit. Anstelle von Getränken befindet sich in diesem hübschen Glas locker drapiertes Moos. Ein Zweig, quer über das Glas gelegt, bietet Platz für einen leuchtend gelben Schmetterling. Eine ungezwungene und sehr natürliche Dekoidee.

Dekotipp: Solltet ihr vielleicht Namenskärtchen benötigen, dann könnt ihr am Zweig noch ein Namensschildchen anbringen. Oder ihr schreibt einfach mit einem Stift den Namen der Gäste auf den Schmetterling. Auch als kleines Gastgeschenk eignet sich diese Dekoidee prima. Dazu könnt ihr anstelle von Trinkgläsern Marmeladen- oder Einmachgläser verwenden. So bekommt jeder Gast sein persönliches, individuelles Gastgeschenk.

Schnmetterlingsgirlande für Tischdeko basteln

Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser Schmetterlingsdeko ein wenig inspirieren und wünsche euch viel Spaß bei der Umsetzung.


Alles Liebe,



DIY - Windlicht aus Acrylglas und getrockneten Blättern

Windlicht aus Acrylglasplatten selber machen.

Windlichter gehören zu meinen liebsten DIY-Projekten. Meistens fertige ich meine Windlichter aus gewöhnlichem Altglas, wie Gurken-, Marmeladen- oder Einmachgläsern. Aber es sind auch schon welche aus Transparentpapier oder Butterbrottüten entstanden. Mit Acrylglas habe ich bisher noch nie gearbeitet und war deshalb auch ein wenig skeptisch, als ich eine Kooperationsanfrage zum Thema Acrylglasplatten erhielt. Doch meine Zweifel lösten sich schnell in Luft auf. Es machte mir richtig Spaß mit diesem glasähnlichen Kunststoff zu arbeiten. Ich hätte nicht gedacht, dass sich aus Acrylglas so wundervolle Sachen, wie zum Beispiel diese Windlichter, zaubern lassen.


DIY-Anleitung: Windlicht aus Acrylglas


diy - windlicht aus acrylglasplatten basteln

Für dieses DIY benötigt ihr folgende Materialien:

  • 1 Acrylglasplatte transparent 18 x 18 cm (4 mm)
  • 4 Acrylglasplatten transparent 18 x 18 cm (2 mm) 
  • 4 Acrylglasplatten transparent 18 x 18,8 cm (2 mm)
  • Heißkleber
  • getrocknete Blätter (Efeu, Frauenmantel, Lupine...)
  • weißes Klebeband ca. 1,5 cm breit

Deko:

  • Stumpenkerze
  • Lichterkette
  • Sukkulente
  • Ast
  • Tillandsien
  • Moos


Und so wird's gemacht

Windlicht aus Acrylglasplatten selber machen.

Im Gegensatz zu Glas ist Acrylglas bruchsicherer und wesentlich leichter. Außerdem lässt sich Acrylglas schneiden. Im Kunststoffplatten-Shop könnt ihr die Acrylplatten auf eure Wunschgröße gratis zuschneiden lassen. Den Boden unseres Windlichtes bildet eine 4 Millimeter starke Acrylplatte. Für die Wände habe ich jeweils 2 Glasplatten in der Stärke von 2 mm verwendet. 
Zwischen die Acrylglasplatten der Wände legt ihr ein oder mehrere gepresste Blätter. Damit die Blätter auch lange schön bleiben, sollten sie zwischen sieben und zehn Tage lang getrocknet werden. Am besten verwendet ihr dazu ein altes Telefonbuch. Achtet bitte darauf, dass die Stängel der Blätter nicht zu dick sind, damit sich die Acrylplatten auch gut zusammenkleben lassen. Wenn nötig, den Stängel einfach entfernen und nur das Blatt verwenden.

Windlicht aus Acrylglas basteln.

Windlicht aus Acrylglas basteln.

Mit weißem Klebeband klebt ihr die beiden Acrylplatten zusammen. So erhalten wir einen schmalen, weißen Rahmen, der die grünen Blätter besonders schön zur Geltung bringt. Außerdem verdeckt das weiße Klebeband unschöne Klebestellen, die auf dem Acrylglas sonst sichtbar wären.

Windlicht aus Acrylglas basteln.

DIY-Deko: Windlicht aus Acrylglas basteln.

Alle vier Wandteile werden auf diese Art und Weise zusammengeklebt. Anschließend klebt ihr die einzelnen Acrylglasplatten auf die Bodenplatte des Windlichtes. Dazu könnt ihr Heißkleber verwenden. Damit die Wände Halt finden, habe ich schwere Trinkgläser als Stütze benutzt.

DIY-Deko: Windlicht aus Acrylglas basteln.

Nachdem ihr alle vier Seitenteile am Boden und auf der Seite angeklebt habt, könnt ihr für zusätzlichen Halt noch ein paar Klebestreifen anbringen. Sobald der Klebstoff trocken ist, werden die Klebestreifen wieder entfernt. Den Klebstoff solltet ihr 24 Stunden trocknen lassen, bevor ihr mit dem Dekorieren des Windlichtes beginnt.

Windlichter mit Kerzen und Naturmaterialien dekorieren


DIY-Deko: Windlicht aus Acrylglas basteln.

DIY-Deko: Windlicht aus Acrylglas basteln.

Was ich an diesen Acrylglas-Windlichtern besonders schätze: Sie sind sehr vielseitig verwendbar. Bestückt mit einer weißen Stumpenkerze wirkt das Windlicht sehr edel und filigran. Anstelle von Kerzen könnt ihr auch batteriebetriebene Lichterketten verwenden. Oder ihr befüllt das Windlicht mit verschiedenen Naturmaterialien. Mein Acryl-Windlicht habe ich mit Flechten, einem Ast sowie einer Sukkulente bepflanzt. Sukkulenten eignen sich sehr gut für solche Dekorationen, da diese Pflanzen wenig Wasser benötigen und sehr pflegeleicht sind. Eine zusätzliche Lichterkette lässt diese Deko am Abend in einem ganz besonders romantischen Licht erscheinen.

Mit wenigen Handgriffen könnt ihr das Windlicht je nach Jahreszeit passend dekorieren. So zum Beispiel kann ich mir gut vorstellen, an Ostern das Windlicht mit einem Nest aus Heu, Federn und Wachteleiern zu bestücken. Weihnachtskugeln und Sterne verleihen unserer Deko festlichen Glanz zur Weihnachtszeit.

Alternativ kann dieses Acrylglas-Windlicht auch als Schutzhaube für Blumen oder andere besondere Dekoschätze Verwendung finden. Ihr seht, es gibt vielerlei Verwendungszwecke für dieses Dekoobjekt aus Acrylglas. Euren kreativen Ideen sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. 

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren und wünsche euch viel Spaß mit diesem DIY- Projekt!


Alles Liebe und bis bald,






Werbung: Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Kunststoffplattenonline.de entstanden.

Weiße Landhausküche mit Vintage Charme



Ikea Küche Erfahrungsbericht

Ich liebe meine weiße Landhausküche über alles. Die Küche ist genau so geworden, wie ich sie mir immer vorgestellt hatte. So war die Freude natürlich riesengroß, als ich gefragt wurde, ob ich meine Landhausküche gerne im Rahmen einer Homestory vorstellen möchte. Voller Eifer fotografierte ich meine Küche für das Magazin "Schön bei Dir" von Depot. Ich war auch total stolz, als ich in sämtlichen Depot-Filialen meine Traumküche in diesem Magazin abgebildet sah. Das Ganze ist nun schon zwei Jahre her und noch immer erhalte ich regelmäßig E-Mails und Kontaktanfragen zu meiner Küche. Deshalb möchte ich mit diesem Beitrag all eure Fragen, meine Küche betreffend, so gut ich kann, beantworten. 

Vor- und Nachteile eines Keramikspülbeckens


Ikea Küche Erfahrungsbericht

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Zum Thema Keramikspülbecken habe ich besonders viele Anfragen erhalten. Ich wollte einfach aus optischen Gründen immer schon solch ein Spülbecken. Es harmoniert wunderbar mit meiner restlichen Einrichtung und verleiht der Küche einen Hauch von Vintage Charme. Was die Pflege anbelangt, ist ein Keramikspülbecken sehr unkompliziert. Durch seine glatte Oberfläche lässt sich das Becken schnell und einfach reinigen. Es entstehen auch keine unschönen Flecken, wie es zum Beispiel bei weißen Kunststoffspülen gerne der Fall ist. Keramikspülbecken sind sehr hart und robust. Deshalb kann es auch leider schnell einmal passieren, dass Geschirr zerbricht. Um Spülbecken und Geschirr ein wenig zu schonen, habe ich deshalb Kunststoffmatten in die Spüle gelegt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Edelstahl- oder Kunststoffspülen sind Keramikspülen deutlich teurer. Trotzdem würde ich mein Spülbecken gegen kein anderes mehr austauschen, denn ich bin damit mehr als zufrieden.

Offene Regale anstelle von Wandschränken


Ikea Küche Erfahrungsbericht

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Hell und vor allem luftig sollte meine neue Küche werden. Deshalb habe ich auch auf Wandschränke mehr oder weniger verzichtet. Neben zwei Hochschränken gibt es in meiner Landhausküche lediglich eine Glasvitrine als Wandschrank. Genügend Platz für Geschirr sowie Vorratsdosen bieten mehrere Wandregale. Tassen für den täglichen Gebrauch sind somit stets in griffbereiter Nähe. Das ist nicht nur sehr praktisch, sondern auch sehr dekorativ. Je nach Jahreszeit hängen Kaffeetassen in unterschiedlichen Farben und Mustern am Haken der Küchenregale. So kann ich gezielt Farbakzente, die das viele Weiß in meiner Küche ein wenig auflockern, setzen.


Ikea Küche Erfahrungsbericht

Nostalgische Elemente, wie dieses Küchenregal mit Schüttdosen, dürfen in einer Vintage Landhausküche natürlich auf keinen Fall fehlen. So sind Zutaten, die ich zum täglichen Kochen benötige, griffbereit gleich neben dem Herd platziert. Außerdem lassen die transparenten Schüttdosen schnell erkennen, welche Lebensmittel noch vorrätig sind und welche ich dringend nachkaufen muss. Früher sind mir öfters Lebensmittel wie Zucker, Mehl oder Grieß ausgegangen. Das ist ärgerlich, wenn man ein bestimmtes Rezept kochen möchte und deshalb diese Zutaten dringend benötigt. Seit ich dieses Regal in meiner Landhausküche habe, ist mir das zum Glück nie mehr passiert.

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Edles Geschirr, wie dieses weiße Porzellan, ist viel zu schade, um im Kasten verstaut zu werden. Auf dem offenen Regal kommt das Geschirr wunderschön zur Geltung. Zusätzliche Deko benötigt es keine. Das Geschirr alleine ist ein dekorativer Hingucker.


Landhausküche mit Vintage Elementen


Ikea Küche Erfahrungsbericht

Lange war ich auf der Suche nach einer passenden Kaffeemaschine für meine Vintage Landhausküche. Eine gewöhnliche, moderne Kaffeemaschine wollte ich auf keinen Fall in meine Küche stellen. Doch zum Glück bin ich dann nach langem Suchen auch fündig geworden. Dieser beigefarbene Kaffeevollautomat im Retro-Design schaut nicht nur toll aus, sondern bereitet auch den besten Kaffee zu. Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso - alles was das Herz eines Kaffeeliebhabers erfreut, wird auf Knopfdruck zubereitet. Besonders praktisch ist die Tassenvorwärmfunktion, die gleich für mehrere Tassen genügend Platz bietet. Für mich gibt es nämlich nichts Schlimmeres als lauwarmen Kaffee. Kaffee muss so heiß wie möglich serviert werden.
Natürlich habe ich mich sehr gefreut, dass meine Kaffeemaschine auch bei den Leserinnen meiner Küchen-Homestory so gut angekommen ist. Viele E-Mails mit der Frage nach der Marke dieser Maschine haben mich erreicht. Um das Geheimnis zu lüften: Es handelt sich um das Model  "New Star" von der Marke Bonitas. Erhältlich ist dieser Kaffeevollautomat in verschiedensten Farben. 

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Neben meiner Vintage-Kaffeemaschine sorgen natürlich noch weitere Elemente für nostalgischen Charme in meiner Küche. So habe ich einen alten Fensterladen mit weißer Kreidefarbe gestrichen und ihn neben dem Küchenfenster, quasi als Hintergrund für die Kaffeemaschine, platziert. Manchmal benutze ich den Fensterladen als Memoboard. Dann hängen kleine Zettelchen mit wichtigen Notizen daran. Aber auch Ansichtskarten oder Fotos, die mir besonders am Herzen liegen, finden Platz auf meinem shabby Fensterladen.
Gegenstände aus Omas Zeiten, wie zum Beispiel diese alte Schokoladenform im Küchenregal, gibt es in meiner Küche immer wieder zu finden. All diese Dinge setze ich jedoch gezielt und sparsam ein, damit sie auch wirklich zur Geltung kommen. Ein Zuviel an Deko würde die Küche überladen. Leichtigkeit und Luftigkeit gingen dadurch verloren.

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Was aber auf keinen Fall in meiner Küche fehlen darf, sind frische Blumen. Besonders im Frühling verbreiten Tulpen, Primeln und andere Schnittblumen Frühlingslaune pur. Da macht die Arbeit in der Küche gleich viel mehr Spaß! ;)

Wandfarbe Greige (Muslin)


Ikea Küche Erfahrungsbericht

Viele von euch wollten wissen, was für eine Farbe, beziehungsweise welchen Farbton, ich für den Bereich oberhalb des Fliesenspiegels verwendet habe. Als Farbe kam für mich natürlich nur Kreidefarbe in Frage. Da der Bereich oberhalb des Herdes und der Spüle leicht zu reinigen sein sollte, eignet sich hier eine herkömmliche Kreidefarbe nicht so gut. Deshalb habe ich mich für eine Kreidefarbe mit sogenanntem "Eggshell-Finish" entschieden. Diese Kreidefarbe ist sehr strapazierfähig. Flecken lassen sich mit einem feuchten Schwamm einfach entfernen. Wir haben unsere Küchenwand vor sechs Jahren gestrichen und die Farbe schaut noch aus wie am ersten Tag. Ich bin total begeistert von der Qualität dieser Farbe. Übrigens haben wir auch unsere Eckbank mit dieser Farbe gestrichen. Dieser Farbton, den ich für die Küchenwand gewählt habe, nennt sich "Muslin". Es ist eine Mischung aus Grau und Beige. Ein sehr warmer, angenehmer Farbton, der wunderbar mit dem restlichen Weiß der Küche harmoniert.

Landhausküche mit gemütlichem Essplatz


Ikea Küche Erfahrungsbericht

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Ein großer, gemütlicher Essplatz bildet das Herzstück unserer Küche. Die alte Eckbank haben wir selber mit einem Toile de Jouy Stoff aus Frankreich überzogen. Nun erscheint sie im neuen Glanz und harmoniert wunderbar mit der restlichen Kücheneinrichtung. Ursprünglich war der Küchentisch aus unbehandeltem Holz. Für meinen Geschmack wirkte der Tisch ein wenig zu dunkel. Ganz weiß sollte er jedoch auch nicht werden. So behandelte ich das Holz mit der White Wash Technik. Für diese Streichtechnik wird die Farbe stark mit Wasser verdünnt. Zum Auftragen der Farbe, ich benutze immer Kreidefarbe, verwende ich am liebsten einen Schwamm. Das Besondere an der White Wash Technik: Die Holzmaserung bleibt sichtbar und dadurch wirkt das Ergebnis viel natürlicher. Zum Schutz der Farbe habe ich zum Schluss noch einen Sealer aufgetragen. Somit ist der Tisch leicht zu reinigen, ohne dass die Farbe abgeht.

Ikea Küche Erfahrungsbericht

Eventuelle Flecken, die mit der Zeit entstehen können, lassen sich mit wenigen Handgriffen schnell entfernen. Einfach ein wenig Kreidefarbe auf den nassen Schwamm geben und über die Tischplatte wischen. Schon ist der Tisch wieder wie neu.

Mit diesen Bildern aus meiner weißen Landhausküche verabschiede ich mich für heute von euch. Hoffentlich konnte ich nun all eure Fragen beantworten. Sollte es dennoch irgendwelche Unklarheiten oder Fragen geben, jederzeit gerne über das Kontaktformular.

Alles Liebe und schöne Grüße,




Werbung (Markennennung)