Featured Slider

Winterdeko mit gewachsten Hyazinthen und Zweigen

Winterdeko mit gewachsten Hyazinthen

Hyazinthen sind meist die ersten Frühblüher, die in meinem winterlichen Zuhause Einzug halten. Sie lassen sich prima mit unterschiedlichsten Zweigen kombinieren. Somit können wir stimmungsvolle Winterdekorationen mit diesen Zwiebelblumen gestalten, ohne dass die Deko zu frühlingshaft wirkt. Denn für eine harmonische und natürliche Einrichtung sollte auch die Dekoration mit der jeweiligen Jahreszeit möglichst im Einklang sein. Zugegeben, all die bunten Tulpensträuße, die es bereits ab Ende Dezember in der Gärtnerei als auch im Supermarkt zu kaufen gibt, sind schon sehr verlockend! Doch bis die ersten bunten Tulpen bei mir einziehen wird es meist Februar. Bis dahin geben in unserem Zuhause helle und ruhige Winterfarben den Ton an.


DIY - gewachste Hyazinthen winterlich dekoriert


Winterdekoidee mit gewachsten Hyazinthen

Hyazinthe wachsen - DIY-Anleitung

Für diese winterliche Dekoidee benötigen wir gewachste Hyazinthen. Denn unsere Hyazinthen setzen wir nicht in einen Blumentopf, sondern auf eine Glasflasche. Damit die Pflanzen ohne Wasser auskommen, werden sie gewachst. Übrigens könnt ihr auch alle andere Blumenzwiebeln mit der Wachstechnik behandeln. So zum Beispiel die Amaryllis, eine weitere Zwiebelpflanze, die im Winter sehr beliebt ist. Das Tolle an den gewachsten Zwiebeln: Ohne Pflege beginnen sie ganz von selber zu blühen! Zudem sieht die gewachste Zwiebel noch richtig dekorativ aus! Die Technik ist kinderleicht und ohne viel Aufwand umsetzbar.

Für diese DIY-Dekoidee benötigst du folgende Utensilien:

  • Wachs (Kerzenreste)
  • Konservendose
  • einen Topf mit heißem Wasser
  • Hyazinthenzwiebeln
  • Glasflaschen mit breiter Öffnung
  • Zweige: Birkenzweige, Kiefer oder Tannenzweige
  • Holzstab
  • Basteldraht
  • Schere, Zange

Und so geht's:

Hyazinthenzwiebeln in Wachs tunken

Hyazinthen wachsen

Bevor wir mit dem Wachsen der Hyazinthe beginnen, muss die Erde entfernt werden. Damit die Zwiebel genügend Wasser speichern kann, geben wir sie zuvor für ungefähr 12 Stunden in ein Glas Wasser. Hat sich die Zwiebel mit Wasser vollgesaugt, beginnen wir mit dem ersten Arbeitsschritt. Wir schneiden das Kerzenwachs in kleine Stücke. Wenn ihr Wachsplättchen verwendet, entfällt dieser Arbeitsschritt. Das Wachs wird bei mittlerer Hitze im Wasserbad erwärmt, bis es vollständig flüssig ist. Nachdem das flüssige Wachs ein wenig abgekühlt ist, können wir mit dem Wachsen der Hyazinthenzwiebeln beginnen. Dazu taucht ihr die Zwiebel mehrmals ins flüssige Wachs, bis die Zwiebel vollständig mit Wachs bedeckt ist. Anschließend die gewachsten Zwiebeln trocknen lassen.

aus Zweigen Nest formen

Nester aus Birkenzweigen

Während die Zwiebeln trocknen, können wir mit dem nächsten Arbeitsgang beginnen. Aus leicht biegsamen Zweigen (Birkenzweigen) formen wir kleine Nester/Kränze. Mit einem Basteldraht fixieren wir die Zweige.

Gewachste Hyazinthen auf Holzstab

Gewachste Hyazinthen auf Holzstab

Nun spießen wir die gewachsten Hyazinthenzwiebeln auf einen Holzstab, den wir zuvor auf die gewünschte Länge eingekürzt haben. 


Winterdeko: gewachste Hyazinthen im Glas

Winterdeko mit Hyazinthen und Zweigen


Glasflasche mit Zweigen dekorieren

Als nächstes dekorieren wir die Glasflaschen mit unterschiedlichen Zweigen. Für diese Dekoidee eignen sich am besten Glasflaschen mit einer breiten Öffnung. Denn sie bieten den Zwiebeln genügend Halt und reichlich Platz für Tannen- Kiefer- und andere Zweige. Dekotipp: Die Zweige dürfen gerne über die Flasche hinausragen. So wirkt das Arrangement gleich viel dynamischer und natürlicher.


DIY-Deko für den Winter: Gewachste Hyazinthe auf der Flasche

Zum Schluss setzen wir die Hyazinthe auf das Nest / den Kranz und stellen sie in die Glasflasche. Somit ist unsere Winterdeko mit gewachsten Hyazinthen und Zweigen auch schon fertig!

Dekoidee


Winterdeko mit Frühblühern

Jetzt benötigt ihr nur mehr einen geeigneten Platz für eure Hyazinthen. Ob auf der Fentsterbank, auf dem Tisch, oder wie hier auf dem Kaminsims - mit dieser Dekoidee holt ihr euch einen Hauch von Frühling in euer Zuhause. Als Begleitdeko eignen sich beispielsweise Kerzen sowie weitere Naturmaterialien wie Moos und Zapfen. Übrigens könnt ihr die Hyazinthenzwiebeln auch in einen Blumenstock stecken. Sieht bestimmt sehr reizend aus, wenn sie dann ihre Blüten öffnen!

Winterdeko mit Naturmaterialien und Frühblühern

Hyazinthe wachsen - Dekoidee für den Winter

Eine Blumendeko, die ohne Pflege und Wasser auskommt - ist doch praktisch, oder? Das einzige, was wir nun tun müssen: genießen, beobachten und uns an der Blüte der Hyazinthen erfreuen!

Ich hoffe, ich konnte euch wieder ein wenig inspirieren und wünsche euch viel Spaß mit dieser DIY-Dekoidee!

Liebe Grüße