Featured Slider

Tischgesteck aus Trockenblumen im Boho-Style


Tischgesteck im Boho Style.

Unser neuer Küchentisch hat mit seinen 250 Zentimetern eine recht stattliche Länge. So wirkt beispielsweise eine einzelne Blumenvase doch ziemlich verloren auf diesem großen Tisch. Deshalb habe ich mir überlegt, ein Tischgesteck anzufertigen. Passend zur Tischform entschied ich mich für ein schmales, längliches Gesteck. Naturmaterialien zum Stecken hatte ich genügend zuhause. Was allerdings noch fehlte, war eine passende Gesteckschale. Auch diese wollte ich unbedingt selber machen. So entstand kurzerhand aus Palettenholz ein neues Gesteckgefäß! Nun verwandelt mein selbstgemachtes Tischgesteck unseren Esstisch in eine richtige Festtafel!

DIY-Anleitung Tischgesteck aus Trockenblumen


Tischgesteck im Boho-Style selber machen.

Da mein Tischgesteck pflegeleicht und möglichst lange haltbar sein sollte, entschied ich mich für Trockenblumen. Galten diese noch vor kurzer Zeit als altmodisch und verstaubt, sind sie nun glücklicherweise wieder voll im Trend! Denn ich mag den natürlichen Charme dieser getrockneten Pflanzen einfach sehr. Außerdem sorgen unterschiedlichste Trockenpflanzen wie Pampasgras, getrockneter Eukalyptus oder Palmenblätter für Boho-Flair auf dem Tisch, was ich so sehr liebe.  


Tischgesteck aus Trockenblumen - Material


Dekoidee mit Trockenblumen.


Material für das Gesteckgefäß

  • Palettenholz
  • Faserplatte
  • weiße Kreidefarbe
  • Schwamm
  • doppelseitiges Klebeband (Montageband)
  • Schere

DIY-Anleitung Pflanzgefäß aus Palettenholz


Blumenkiste aus Palettenholz basteln.

Eine Holzkiste aus Palettenholz ist die Basis unseres Tischgesteckes. Je verwitterter das Palettenholz ist, desto besser. Auch darf das Holz gerne Nagellöcher oder sonstige Gebrauchsspuren besitzen. Denn dadurch erhält das Gesteck seinen ganz speziellen Charme, der den verwegenen Charakter des Retro- und Boho-Styles erst so richtig schön zur Geltung bringt.

Und so wird's gemacht

Holzlatten zuschneiden

Zuerst schneiden wir mit einer Stichsäge die einzelnen Holzlatten von der Palette. Für die lange Seite der Holzkiste habe ich Holzlatten mit einer Länge von 70 cm verwendet. In der Breite betragen die Holzlatten 18 cm. Für den Boden des Pflanzgefäßes könnt ihr euch eine Faserplatte zurechtschneiden. Restposten von Faserplatten bekommt ihr für wenig Geld im Baumarkt. Dort könnt ihr euch auch gleich die Platte zuschneiden lassen.

Holz mit Kreidefarbe streichen

Da meine Tischplatte aus grau lasiertem Holz ist, wollte ich meiner Holzkiste einen weißen Anstrich verpassen. Allerdings sollte die Farbe nicht deckend sein, sondern Struktur und ursprüngliche Holzfarbe sollten noch erkennbar sein. Deshalb habe ich die Farbe mit der White-Wash-Technik aufgetragen. Dazu verdünnt ihr Kreidefarbe mit Wasser. Anstelle eines Pinsels verwendet ihr einen Schwamm zum Auftragen der Farbe. Das geht ruck, zuck und der erzielte Effekt wirkt sehr natürlich.

DIY-Anleitung Blumenkiste aus Palettenholz.

Pflanzgefäß aus Palettenholz selber machen.


Holzteile kleben

Eigentlich verwende ich Holzleim zum Kleben von Holzteilen. Doch ich wollte unbedingt eine neue Klebevariante ausprobieren. Und zwar habe ich meine Holzkiste mit doppelseitigem Montageklebeband zusammengeklebt. Dieses Montageklebeband haftet sehr gut auf verschiedensten Materialien und die Verarbeitung ist super einfach und schnell. In wenigen Minuten war mein Gesteckgefäß fertig. Eine saubere und schnelle Alternative zu Holzleim. 


Trockensteckmasse für Tischgesteck

Trockensteckmasse zurechtschneiden

Da wir für das Tischgesteck getrocknete Blumen und Pflanzen verwenden, benötigen wir einen Trockensteckschaum. Diesen könnt ihr ganz einfach mit einem scharfen Messer zurechtschneiden. Der Trockensteckschaum sollte etwas niedriger als das Steckgefäß sein. Somit sieht man den Steckschaum später nicht. 



Trockenfloralien stecken

Nachdem der Steckschaum im Pflanzgefäß platziert ist, beginnen wir mit dem Stecken der Trockenpflanzen. Es gibt unterschiedliche Stecktechniken. Vielleicht probiert ihr einfach aus, mit welcher Technik ihr am besten zurechtkommt. Ich selber entwerfe zuerst immer eine Art Grobgerüst. Dabei beginne ich mit den Blumen, die den Mittelpunkt bilden. Anschließend stecke ich von innen nach außen und fülle zuletzt alle freien Flächen mit Blumen und anderem Füllmaterial auf. Zum Schluss sollte der Steckschaum nicht mehr sichtbar sein. Falls ihr zu wenig Steckmaterialien zur Hand habt, könnt ihr die Steckmasse auch mit Moos abdecken.


Tischgesteck im Boho-Style


Tischgesteck aus Trockenblumen im Boho-Look selber machen.

Da ich ja ein großer Fan des Boho-Looks bin, habe ich für mein Tischgesteck typische Boho-Pflanzen gewählt. Getrocknete Protea, Pampasgras, Palmenblätter sowie getrockneter Eukalyptus sorgen für Flowerpower auf dem Tisch. Tipp:  Eine große Auswahl an Trockenblumen findet ihr auf etsy.
Was natürlich in Sachen Boho-Deko auf keinen Fall fehlen darf, sind Accessoires aus Makramee. So zum Beispiel ein Makramee-Tischläufer. Dieser kunstvoll geknüpfte Tischläufer ist ein richtiger Hingucker und passt perfekt zu unserem Tischgesteck aus Trockenblumen.

Übrigens ist so ein selbstgemachtes Tischgesteck auch eine wunderschöne Geschenkidee. Es muss ja nicht immer der herkömmliche Blumenstrauß sein. So ein Gesteck ist nachhaltig und passt zu jedem Wohn- und Einrichtungsstil. Also perfekt geeignet für ein mit viel Liebe gemachtes Geschenk!


Ich hoffe, ich konnte euch wieder ein wenig inspirieren und wünsche euch gutes Gelingen mit eurem Tischgesteck.


Alles Liebe und bis bald