Featured Slider

DIY-Weihnachtsdeko: Weihnachtsbaum aus Weihnachtskugeln


Weihnachtskugeln sind eigentlich zum Schmücken von Weihnachtsbäumen da. Doch diese schillernden und glitzernden Kugeln können noch viel mehr als nur Christbäume zu schmücken. Wundervolle Dekoideen lassen sich aus Christbaumkugeln zaubern. So ist mein letztjähriger Adventskranz aus rosa, silbernen und weißen Weihnachtskugeln entstanden. Einen Hirschkopf als Wanddeko, gefertigt aus lauter kleinen roten Kugeln, habe ich vorletztes Jahr entworfen. Und dieses Jahr ist wieder ein DIY aus Weihnachtskugeln entstanden. Dieses Mal ist es ein Weihnachtsbaum geworden. 

DIY-Anleitung Weihnachtsbaum


Traditionell wird bei uns der Christbaum erst am Vorabend des Weihnachtsfestes aufgestellt. Doch dieser Weihnachtsbaum darf jetzt schon in der Adventszeit unser Wohnzimmer schmücken. Mit seinen zahlreichen schillernden Weihnachtskugeln wirkt der Baum so richtig festlich und weckt in mir die Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Wenn ihr auch Lust auf solch einen glitzernden Weihnachtsbaum habt, dann habe ich für euch eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung für dieses Weihnachts-DIY.





Folgende Materialien benötigt ihr für diese Dekoidee aus Weihnachtskugeln

  1. Sperrholzplatte 60cm x 80cm
  2. Holzleisten für den Rahmen
  3. Kreidefarbe antikweiß/weiß
  4. Kreidefarbe grau
  5. Heißkleber
  6. Holzleim
  7. Weihnachtskugeln
  8. Weihnachtsbaumkette
  9. Tortenspitze
  10. kleine Dekosterne

Und so geht's:


Sperrholzplatte als Basis

Die Basis für unseren weihnachtlichen Baum bildet eine Sperrholzplatte. Solche Sperrholzplatten bekommt ihr in jedem Baumarkt. Ihr könnt die Platte direkt im Baumarkt gleich auf eure gewünschte Größe zuschneiden lassen. Meine Holzplatte hat eine Breite von 60 Zentimetern und eine Höhe von 80 Zentimetern. Ihr könnt natürlich auch eine andere Größe verwenden. Je nachdem wie groß euer Weihnachtsbaum werden sollte und wie viele Christbaumkugeln ihr zur Verfügung habt. Zum Streichen der Holzplatte habe ich Kreidefarbe im Farbton Antikweiß verwendet.

Rahmen aus Holzleisten

Damit mein Weihnachtsbaum aus Weihnachtskugeln perfekt in Szene gesetzt wird, habe ich mit Holzleisten einen Rahmen gefertigt. Diesen habe ich zuerst mit grauer Kreidefarbe grundiert und anschließend mit weißer Kreidefarbe gestrichen. So erhält der Rahmen ein wenig Struktur und setzt  sich vom Hintergrund farblich ab. Aufgeklebt habe ich die Holzleisten mit gewöhnlichem Holzleim.


Weihnachtsbaumkette auflegen

Mit einer silbernen Weihnachtsbaumkette habe ich den Umriss meines Weihnachtsbaumes auf die Holzplatte gelegt. Somit kann ich ganz einfach Form und Größe meines Baumes variieren. Angeklebt wird die Kette allerdings erst zum Schluss. So kann ich den Baum je nach Wunsch und Platzbedarf der Weihnachtskugeln größer oder kleiner gestalten.


Christbaumkugeln aufkleben

Nun kommt der spannendste Teil: das Aufkleben der bunten Weihnachtskugeln! Bevor ich mit dem Aufkleben der Kugeln begonnen habe, habe ich zuerst die Weihnachtskugeln lose aufgelegt. So habe ich in etwa eine Vorstellung, wie der fertige Baum dann aussehen wird. Wenn mir die Farbzusammenstellung der Christbaumkugeln gefällt, dann erst beginne ich mit dem Aufkleben.


Rosa, weiße violette sowie goldene Weihnachtskugeln habe ich für dieses DIY verwendet. Ein paar einzelne rote Kugeln setzen fröhliche Farbakzente. Die größeren Christbaumkugeln habe ich in der Mitte des Baumes platziert. Außen, entlang der Weihnachtsbaumkette, reihen sich die kleinen Kugeln. Zum Aufkleben der Kugeln verwendet ihr am besten Heißkleber. Einfach ein paar Tropfen Heißkleber auftragen und die Kugel ein paar Sekunden lang festdrücken. Bitte unbedingt aufpassen, dass ihr euch nicht die Finger verbrennt. Der Kleb ist sehr, sehr heiß! Ich habe es selber schon zu spüren bekommen! ;) 

Weihnachtsbaumkette befestigen

Wenn ihr alle Christbaumkugeln aufgeklebt habt, wird zum Schluss noch die Weihnachtsbaumkette angeklebt. Am einfachsten geht das, wenn euch dabei jemand ein wenig assistiert. Ihr beginnt an der Spitze des Baumes. Klebt dort die ersten paar Perlen der Kette fest. Mit dem Finger fixieren und die weiteren Perlen ankleben. So geht ihr Stück für Stück vor, bis die gesamte Weihnachtsbaumkette um den Weihnachtsbaum fixiert ist.

Stern aus Tortenspitze


Ganz zum Schluss erhält unser weihnachtlich geschmückter Baum noch einen Stern auf seine Spitze. Dazu habe ich diese sternförmige Tortenspitze verwendet. Damit unser Stern auch ein wenig funkelt, schmücken silberne Dekosterne unseren Spitzenstern. Fertig ist unsere Weihnachtsdeko aus Weihnachtskugeln. Eigentlich recht schnell und unkompliziert zu machen und doch sehr wirkungsvoll!

Funkelnde und glitzernde Weihnachtsdeko





Unterm Jahr fällt meine Deko meist schlicht und einfach aus. Doch während der Weihnachtszeit darf es gerne ein wenig mehr glitzern und funkeln. Deshalb baue ich auch so gerne Weihnachtskugeln in meine weihnachtlichen Dekorationen ein. So habe ich hier zum Beispiel Christbaumkugeln zusammen mit einer Lichterkette in einer Glasschale drapiert. Von der Farbe her habe ich die selben Kugeln verwendet, wie für den Weihnachtsbaum. Auch Windlichter und Kerzenständer sind im selben Farbton. So wirkt die gesamte Deko harmonisch und stimmig.



Ich glaube, unserem Kater Emilio gefällt meine glitzernde Weihnachtsdeko auch ganz gut. Nach längerem Begutachten scheint er mit dem Ergebnis ganz zufrieden zu sein :)!


Ganz besonders stimmungsvoll wirkt meine funkelnde Weihnachtsdeko am Abend, wenn all die Lichterketten brennen. Beim Anblick dieses Lichterglanzes vergesse ich ganz schnell, dass wir uns zurzeit eigentlich in der dunklen Jahreszeit befinden. Mag es draußen auch noch so dunkel und düster sein, in meinen vier Wänden glitzert, funkelt und strahle meine Weihnachtsdeko!

Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser DIY Christbaumkugel-Idee ein wenig inspirieren. Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Christbaumkugeln übrig und probiert dieses DIY einfach mal aus. Es macht wirklich riesen Spaß!

Alles Liebe und bis bald,