Featured Slider

Ostereier mit Federn gestalten

Ostereier mit Federn bekleben

Ostereier gehören nicht nur in jedes Osternest, auch als Dekoobjekt an einem Osterstrauß oder Osterzweig dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Das Gestalten und Verzieren von Ostereiern gehört für mich jedes Jahr zu den Highlights an Ostern. Dabei probiere ich immer wieder neue Techniken und Materialien aus. Dieses Jahr wollte ich meine Ostereier in einem möglichst natürlichen Look. Deshalb habe ich sie mit Federn beklebt. Eine sehr schlichte und einfache Gestaltungsidee für Ostereier, die auch mit Kindern leicht umsetzbar ist.


DIY-Anleitung Ostereier mit Federn bekleben


Ostereier gestalten

Luftig leicht, als ob sie schweben würden, baumeln die Ostereier an meinem blühenden Apfelbäumchen. Besonders schön zur Geltung kommen die Federn auf den natürlich gefärbten Eiern. Denn unsere Hühner legen Eier in den unterschiedlichsten Farbtönen. Von Hellbraun, Schokobraun, Beige bis Pastellgrün sind alle möglichen Farbschattierungen vorhanden. Somit erspare ich mir das Färben der Eier und habe trotzdem eine farbenprächtige Vielfalt an Ostereiern.

Für diese Osterdeko benötigt ihr folgende Materialien:

  • ausgeblasene Hühnereier
  • Essig
  • weiße Federn
  • Acryllack (Rosegold)
  • Pinsel
  • Serviettenkleber
  • Zahnstocher
  • Nähfaden
  • Nadel

Und so wird's gemacht:


Eier ausblasen

Eier ausblasen

Der mühevollste Arbeitsschritt ist das Ausblasen der Eier. Dazu bohrt ihr mit einer Nadel an beiden Enden ein Loch. Nun kräftig pusten, bis der Inhalt des Eis komplett entleert ist. Anschließend das Ei mit verdünntem Essig gründlich reinigen und trocknen lassen. Tipp: Wem das Ausblasen zu anstrengend ist, kann den Trick mit der Einwegspritze versuchen. Dazu füllt ihr die Spritze mit Luft und pumpt diese in das Ei. Es gibt auch spezielle Ausblase-Sets für Eier zu kaufen. Ich selber habe damit aber leider keine Erfahrung. Oder ihr kauft euch fertig ausgeblasene Eier. Die bekommt ihr in jedem Deko- und Bastelgeschäft.

Faden befestigen

Zum Aufhängen der Eier benötigen wir einen Zahnstocher oder ein Streichholz sowie einen Bindfaden. Nachdem ihr den Zahnstocher halbiert habt, könnt ihr den Faden daran festknoten. Nun steckt ihr am spitzen Ende des Eis den Zahnstocher mit dem Faden in das Loch. Damit sich der Zahnstocher querlegt, zieht ihr leicht am Faden.


Vogelfedern lackieren

Federn lackieren

Ein paar der Federn könnt ihr mit einem Acryllack (Rosegold) lackieren. Damit die Federn nicht verkleben, bewegt ihr die Sprühdose während des Sprühvorganges leicht hin und her. Anschließend die Federn gut trocknen lassen. 


Federn auf Eier aufkleben

Federn aufkleben

Nun auf die Stelle, wo dann die Feder platziert wird, mit einem Pinsel Serviettenkleber auftragen. Dann die Feder auf das Ei geben und nochmals mit Serviettenkleber bestreichen. Falls die einzelnen Federäste zu sehr zusammenkleben, einfach mit einer Nadel auseinandergeben.  


Osterdeko mit Ostereiern

Bäumchen mit Ostereiern schmücken.

Ostereier aufhängen

Nach ca. zwei Stunden Trocknungszeit sind die Eier fertig zum Aufhängen. Ihr könnt die Ostereier an eurem Osterstrauß aufhängen oder, so wie ich es gemacht habe, ein Bäumchen in eurem Garten damit schmücken. Durch die Verwendung von Serviettenkleber sind die Ostereier wetterfest und können somit auch im Freien aufgehängt werden.


Frühlingshafte Dekoidee für Ostern.

Kreative Gestaltungsideen für Ostereier

Am Fuße meines Apfelbäumchens blühen weiße Traubenhyazinthen. Vielleicht werde ich noch ein paar weitere Ostereier basteln und sie zwischen die Frühlingsblumen legen. Schaut bestimmt zauberhaft aus!



Dieses Oster-DIY und natürlich viele weitere tolle Dekoideen für Ostern könnt ihr im Magazin LENA Wohnen & Dekorieren gerne nachlesen. Vielleicht findet ihr noch die eine oder andere Inspiration für eure Frühlings- und Osterdeko.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Eierausblasen, Malen, Kleben und Dekorieren!

Alles Liebe 




Werbung - Markennennung