Dekoidee mit Korkenzieherweide

Von einer lieben Freundin habe ich letztes Jahr diese Korkenzieherweide geschenkt bekommen. Schon lange wollte ich mir beim Floristen solch einen Ast kaufen, denn ich finde diese verschnörkelten Zweige der Korkenzieherweide einfach besonders dekorativ. Deshalb habe ich mich auch sehr über dieses Geschenk gefreut! Nun endlich habe ich es auch geschafft, den Zweig hübsch in Szene zu setzen. Behängt mit ein paar Moosbällen sowie kleinen mit Schneeglöckchen befüllten Glasfläschchen ist so im Nu eine natürliche Winterdeko mit einem Hauch von Frühling entstanden.


Blockbohlenhaus zur Selbstmontage

Gastartikel

Heute habe ich wieder einmal einen Gastbeitrag für euch. In diesem Gastartikel dreht sich alles um Holzhäuser. Genauer gesagt um sogenannte Blockbohlenhäuser. Im Gegensatz zu einem massiven Holzhaus besitzt ein Blockbohlenhaus einen Holzrahmen als tragendes Gerüst. Geliefert werden diese Häuser als Bausatz, die mit etwas handwerklichem Geschick sogar selber aufgebaut werden können. Eine günstige Alternative zum Massivholzhaus, die als Garage, Wohnhaus oder auch als Ferienhaus Verwendung findet.


Windlicht aus Naturmaterialien und Marmeladenglas selber machen

Rutenhirse, Zittergras, Pfeifengras und noch viele andere Gräser wachsen in meinem Garten. Denn ich finde, Gräser lassen ein Staudenbeet gleich viel natürlicher wirken. Außerdem liebe ich es, wenn die Gräser sich im Wind bewegen und dabei sanft rascheln. Sehr gerne verwende ich Gräser für verschiedenste Dekorationen. So lassen sie sich beispielsweise sehr gut mit Trockenblumen kombinieren. Zuletzt ist dieses Boho-Windlicht entstanden. Die Idee dahinter war, meinen Vorrat an getrockneten Gräsern und Blumen aufzubrauchen. Einen Trockenblumenstrauß hatte ich bereits gebunden, deshalb fiel mir spontan ein, solch ein Windlicht im Boho-Look zu fertigen.

Dekorieren mit Pflanzen. Eine grüne Wohlfühloase im Wohnzimmer schaffen.

Ob Monstera, Strelitzie, Bogenhanf oder Einblatt - Zimmerpflanzen aller Arten und Sorten erobern unsere Wohnräume. Galten sie doch noch vor wenigen Jahren als altmodisch und wurden sogar als Omapflanzen verschrien, erleben sie heute einen regelrechten Boom. Dabei ist das Dekorieren und Einrichten mit Pflanzen mehr als nur ein Wohntrend. Denn das Verlangen nach Natur und Outdoorfeeling ist gerade in unserer schnelllebigen und digitalen Welt größer denn je. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Pflanzen in unseren Wohnzimmern einen regelrechten Wachstumsschub erleben. So müssen auch Menschen, die nicht das Glück haben, einen Garten zu besitzen, auf ihre ganz persönliche Erholungsinsel im Grünen nicht verzichten.

Gartenhaus dekorieren im Winter - so wird's gemacht!
 

Gartenhaus dekorieren im Winter? Wofür denn? Das werden sich jetzt viele von euch wahrscheinlich denken. Ein Gartenhaus benutzt man doch nur im Sommer! Das dachte ich eigentlich anfangs auch, als wir unser kleines, weißes Gartenhäuschen in unseren Garten stellten. Es sollte hauptsächlich an verregneten Frühlings- oder Sommertagen die Möglichkeit bieten, den Garten im Trockenen zu genießen. Mittlerweile fühle ich mich an diesem Rückzugsort allerdings so wohl, dass ich auch im Winter gerne hierher komme, um zu lesen oder einfach nur um die Seele baumeln zu lassen. Und mit der passenden Deko wird es sogar an kühlen Wintertagen so richtig gemütlich hier in meinem kleinen Gartenreich.

Loop Kranz aus Moos und Eukalyptus binden
 
Ein Loop Kranz auf die Schnelle ist in den letzten Tagen entstanden. Denn mich hat so richtig die Lust auf frisches Grün gepackt! Die benötigten Materialien dazu hatte ich glücklicherweise noch vorrätig. Denn das Tolle an diesen Loop Kränzen ist, dass man nur wenig Grünzeug zum Binden benötigt. Und somit konnte ich auch gleich mit meinem neuen DIY-Projekt Loop Kranz mit Moos und Eukalyptus loslegen. Falls auch ihr Lust auf einen Frischekick für euer Zuhause habt, dann kommt jetzt eine einfache Schritt-für-Schritt- Anleitung zu diesem Kranz.
Knisterkerzen selber machen

Weihnachten ist schon wieder vorbei. Wie schnell doch die Zeit vergeht! Ich hoffe, ihr hattet alle ein wunderbares Weihnachtsfest zusammen mit euren Liebsten und konntet diese besinnliche und stille Zeit so richtig genießen! Neben geselligen Stunden im Kreise der Familie hatte ich auch ein wenig Zeit, um kreativ tätig zu sein. Denn schon lange habe ich mir vorgenommen, ein paar Knisterkerzen selber zu machen. Leider schaffte ich es zeitlich im Herbst nicht mehr, dieses DIY umzusetzen. Doch da sich in der letzten Zeit jede Menge Kerzenreste angesammelt hatten, entstanden nun daraus meine neuen Knisterkerzen im Winter-Look.

© DIY und Deko Blog White and Vintage · THEME BY WATDESIGNEXPRESS