Gefrostete Windlichter selber machen - Winterdeko basteln
 

Wahrscheinlich seid ihr alle schon bereits in Frühjahrslaune, doch es wird noch einmal so richtig winterlich hier auf dem Blog. Denn diese gefrosteten Windlichter standen noch auf meiner To-do-Liste vom letzten Jahr. Und ich habe es erst jetzt geschafft, diese DIY-Idee umzusetzen. Aber eigentlich stecken wir ja noch mitten im Winter. Es ist ja erst Februar und somit passen diese Eislichter doch prima als Dekoration für mein kleines Gartentischchen gleich neben dem Hauseingang. Solche Windlichter mit Frosteffekt sehen richtig toll aus und sind kinderleicht und mit geringem Zeitaufwand zu machen. Alle Zutaten, die ihr dafür benötigt, habt ihr bestimmt schon zuhause. Somit könnt ihr auch gleich mit diesen wundervollen Windlichtern im Eis-Look loslegen.


Gefrostete Windlichter basteln - Anleitung


Gefrostete Windlichter selber machen - Winterdeko basteln

Gefrostete Windlichter erzeugen ein ganz besonders schönes und sanftes Licht. Die weiße Kristallschicht bringt das Glas so richtig zum Leuchten. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten so ein Windlicht mit Frosteffekt herzustellen. Drei mögliche Varianten habe ich ausprobiert und möchte sie euch nun kurz vorstellen.


Geeiste Gläser selber machen mit Zucker


Gefrostete Windlichter selber machen - Winterdeko basteln

Eisgläser selber machen mit Zucker - Zuckerglas basteln


Dieses gefrostete Glas habe ich mit gewöhnlichem Kristallzucker hergestellt. Benötigt habe ich dazu folgende Materialien:

Frostwindlichter mit Zucker herstellen


  • Glas: Einmachglas, Gurken - oder Marmeladenglas
  • Kristallzucker
  • Spray Milchglaseffekt - Alternativ auch Haarspray oder Serviettenkleber
  • Kordel
  • Zweig
  • Schere
  • Teelicht

Und so werden die Windlichter mit Frosteffekt hergestellt:


Winterdeko basteln - Eislicht mit Zucker herstellen


Windlicht mit Milchglaseffekt-Spray oder Haarspray lackieren


Je nachdem, was für ein Glas ihr verwendet, müssen die Gläser zuerst gründlich gereinigt und von eventuellen Etiketten befreit werden. Damit der Zucker auf dem Glas haftet, sprühen wir es zuerst mit einem Spray ein. Da ich noch diesen Milchglaseffekt-Spray zuhause hatte, habe ich das Glas damit eingesprüht. Ihr könnt aber auch Haarspray oder Serviettenkleber verwenden. Den Serviettenkleber tragt ihr mit einem Pinsel oder Schwamm auf das Glas auf. 


Glas mit Kristallzucker panieren


Sobald das Glas komplett eingesprüht ist, lassen wir den Zucker über das Glas rieseln. Dazu habe ich in eine Glasschale Kristallzucker gegeben. Am einfachsten geht es, wenn ihr mit der einen Hand ins Glas fasst, dabei das Glas langsam dreht und mit der anderen Hand den Zucker über das Glas streut. Wenn ihr eine dickere Zuckerschicht möchtet, könnt ihr zwischendurch das Glas mit dem entsprechenden Lack besprühen, um dann nochmals Zucker darüberrieseln zu lassen.
Basteltipp: Damit später nicht der Zucker vom Eislicht rieselt, könnt ihr zum Schluss den Zucker mit einem Klarlack oder Haarspray fixieren.
Wer gerne farbige Eisgläser möchte, kann übrigens den Zucker mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe einfärben.



Frostwindlicht selber machen und mit Zweigen dekorieren

Geeistes Glas mit Zweigen dekorieren


Sobald der Lack getrocknet ist, geht es weiter mit dem Dekorieren des gefrosteten Windlichtes. Dazu wickelt ihr um das Glas eine Kordel oder ein hübsches Dekoband. Zusätzlich könnt ihr das Windlicht mit einem Zweig verschönern. Von meiner Weihnachtsdekoration waren noch ein paar Thujenzweige übrig. Ich finde, das frische Grün dieser Zweige macht sich besonders gut in Kombination mit den weißen Frostwindlichtern. 


Gefrostete Windlichter selber machen mit Salz



Salzglas selber machen - Winterdeko basteln

Auch mit Speisesalz könnt ihr gefrostete Windlichter herstellen. Die einzelnen Arbeitsschritte sind genau gleich wie bei den Eislichtern, die mit Zucker gefrostet werden. Für dieses Windlicht habe ich grobkörniges Meersalz benutzt. Dadurch bekommt die Frostschicht etwas mehr Struktur. Ich finde, dass das Salzglas im Vergleich zum Eislicht welches mit Zucker hergestellt wurde, intensiver glitzert. Das hängt vielleicht mit den etwas größeren Kristallen des Meersalzes zusammen. Ansonsten gibt es keine Unterschiede zwischen den beiden Windlichtern zu erkennen. 


Geeiste Windlichter mit Salz und Wasser selber machen


Bei meinem gefrosteten Windlicht habe ich das Salz - gleich wie beim Zuckerglas - auf die Außenseite des Windlichtes aufgetragen. Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit, ein Windlicht mit Salzglasur herzustellen. Nämlich alleine mit Wasser und Salz. Dazu gebt ihr in das Glas eine ca. ein Zentimeter dicke Schicht Salz. Nun füllt ihr ein wenig Wasser ins Glas, sodass das Salz leicht bedeckt ist. Das Salzglas stellt ihr dann an einen warmen Ort oder in den Backofen. Durch das Verdunsten des Wassers kriecht das Salz langsam am Glas empor. Sollte das Wasser zu schnell verdunsten, könnt ihr nochmals Wasser nachfüllen. Der Vorteil bei dieser Technik ist, dass ihr das Salz einfach mit Wasser wieder abwaschen könnt. Wenn ihr die andere Variante mit Haarspray oder Lack anwendet, geht das Salz nicht mehr so einfach ab.


Gefrostete Windlichter basteln mit Kunstschnee - Schneeeffekt auf Glas


Gefrostetes Windlicht mit Dekoschnee selber machen

Winterliches Windlicht basteln - Einfache Winterdeko zum Selbermachen

Die dritte Variante, die ich ausprobiert habe, um ein Eislicht herzustellen, ist die Verwendung von Kunst- oder Dekoschnee. Von meinen diesjährigen Weihnachts- und Winterdekorationen hatte ich noch einiges an Kunstschnee übrig, sodass ich unbedingt auch dieses Material für meine gefrosteten Windlichter ausprobieren wollte. Die einzelnen Arbeitsschritte sind auch hier dieselben wie beim Zucker- und Salzglas. Allein von der Optik her unterscheidet sich dieses gefrostete Windlicht von den beiden anderen Eislichtern. Denn der Kunstschnee erzeugt eine relativ glatte und homogene Oberfläche auf dem Glas. Was nun schöner ist, bleibt Geschmacksache. Mir persönlich gefällt die Variante mit Salz oder Zucker besser. Da der Frosteffekt deutlicher zur Geltung kommt und wie schon erwähnt, die Kristalle so wunderbar funkeln und glitzern. Hingegen wirkt das mit Kunstschnee gefrostete Windlicht eher matt.

Windlichter mit Frosteffekt selber machen - Einfache Winterdeko basteln

Windlichter mit Frosteffekt selber machen - Einfache Winterdeko basteln

Meine drei gefrosteten Windlichter schmücken momentan den kleinen Gartentisch direkt neben dem Hauseingang. Unterm Vordach geschützt vor Wind und Wetter verbreiten sie hier ein wenig Winterfeeling. Nicht mehr lange und dann werden die Eislichter von den ersten Frühlingsblumen abgelöst. Noch aber dürfen sie ein Weilchen mit ihrem sanften Licht den Garten verzaubern. Dekotipp: Für eine dauerhafte Beleuchtung im Freien bestücke ich die Windlichter mit batteriebetriebenen Lichterketten oder mit LED-Teelichtern. 

Habt ihr schon einmal gefrostete Windlichter selber gemacht? Wenn ja, welche Methode habt ihr angewendet?

Ich freue mich auf eure Kommentare und schicke euch liebe Grüße

SHARE 15 comments

Add your comment

  1. Amazing idea of winter decoration. ;)
    I like it. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, diese Idee ist wunderschön. Mit wenig Material solch eine einmalige Tischdeko. Danke für die ausführliche Erklärung.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine sehr hübsche Idee und so einfach, dass ich die am Wochenende unbedingt umsetzen muss.
    Du verstehst es mit einfachen Mitteln ganz zauberhafte Gegenstände herzustellen.
    Vielen Dank für die tollen Inspirationen.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. I loved this post:) thanks for your sharing...

    AntwortenLöschen
  5. Die gefrosteten Gläser sehen richtig süß aus! Und es klingt danach, als wären sie wirklich einfach selbst zu machen :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christine,
    bei uns hier ist es auch noch ganz schön frostig und ich habe die Zapfen auch noch dekoriert. Die Idee mit dem Zucker fonde ich ja mal richtig klasse! Deien Bilder sind ganz bezaubernd !
    Viele Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Schön sieht das aus, auch wenn ich keinen Winter mehr möchte. Ja, ein wenig Frühling wäre schön.
    Und ja, ich habe mal Gläser mit Eisspray besprüht, aber das ist mehr als gelungen.
    Daher finde ich die Zuckeridee klasse.
    Probiere ich dann mal im Winter aus.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christine,
    wow! Was für eine schöne Idee. Und vor allen Dingen auch gar nicht so schwer nachzumachen. Ich muss sagen, dass mir persönlich die Zuckervariante am besten gefallen hat. Dann kam die Kunstschneevariante. Aber auch die Salzvariante sieht sehr genial aus!

    Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, dass man für das Aufbringen Haarspray benutzen kann. Das muss ich unbedingt ausprobieren.

    Vielen Dank für diese schöne DIY-Idee. Die Gläser sehen so schön aus <3

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende :o)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Das ist aber eine schöne Idee und schaut auch klasse aus.
    Super Effekt mit salz und Zucker
    Ich hoffe das ich mir das ganze bis zum nächsten Dezember merken werde
    Viele Dank fürs Teilen
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schön liebe Christine, das werde ich auch ganz bestimmt ausprobieren. Ich finde diese Lichter einfach ganz wunderbar und so schön.

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christine,
    das sieht wirklich sehr sehr stimmungsvoll aus. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sich auch Schneeglöckchen oder Hyazinthen gut mit diesen Gläsern kombinieren lassen...
    Happy Valentine und alles Liebe,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/02/blog-post.html

    AntwortenLöschen
  12. Das muss ich nächsten Winter unbedingt nachmachen; das gefällt mir total gut! Ich habe noch nie etwas "gefrostet".

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christine,
    Dankeschön für die super Anleitung für die verschiedenen Eisgläser!
    Und es sieht wirklich wunderschön aus! Schlicht und einfach,
    aber es macht richtig was her :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  14. Uma ideia fantástica! Jamais me teria ocorrido usar o sal ou o açúcar! Não me vou esquecer... pois vou adorar colocar em prática!
    Grata por mais uma formidável partilha, Christine! Beijinhos! Continuação de uma feliz e criativa semana!
    Ana

    AntwortenLöschen

© DIY und Deko Blog White and Vintage · THEME BY WATDESIGNEXPRESS