Sommerliche Blumendeko: Dekorieren mit Gladiolen


Sommerdeko mit Gladiolen

Ich liebe Blumendeko! Blumen gibt es in meinem Haus das ganze Jahr über zu finden. Ob Tulpen, Narzissen, Rosen oder Wiesenblumen - sie alle verschönern mein Zuhause. Mit ihren leuchtenden Farben setzen sie bunte Akzente. Somit wird das viele Weiß in meiner Wohnung ein wenig aufgelockert. Mit frischer Blumendeko setzt ihr jedoch nicht nur dekorative Akzente, sondern sorgt auch für ein ganz besonderes Wohlfühlklima. Denn eine Studie beweist: Blumen und Pflanzen in Wohnräumen unterstützen die Gesundheit der Bewohner. Na, wenn das kein Grund ist, unser Zuhause in ein prachtvolles Blumenmeer zu verwandeln! :)

Gladiolen als prachtvolle Schnittblumen


Heuer blühen zum ersten Mal Gladiolen in meinem Garten. Irgendwie hat mich der Pflegeaufwand, den diese Pflanzen benötigen, immer ein wenig zurückgeschreckt, diese Blumen zu pflanzen. Da die Zwiebeln ja nicht winterhart sind, müssen diese im Herbst wieder ausgegraben werden. Bei 60 Gladiolenzwiebeln ist das eine recht aufwendige Arbeit. Aber die Mühe hat sich auf alle Fälle gelohnt! Denn meine Gladiolen danken es mir mit prachtvollen Blüten.

Sommerdeko mit Gladiolen

Obwohl ich eigentlich ein großer Freund pastellfarbener Blumen bin, gefallen mir diese samtroten Gladiolenblüten doch sehr. Durch ihre tiefrote Farbe wirkt die Gladiole edel und festlich. Somit wäre sie bestimmt auch eine wunderschöne Blumendeko für einen besonderen Anlass, wie zum Beispiel für eine Hochzeit oder ein romantisches Sommerfest.

Weiße Dahlien als Partner 


Dekoideen mit Blumen

Als Blumenpartner für meine Gladiolen habe ich weiße Dahlien gewählt. Ich habe bewusst auf  bunte Dahlien verzichtet. Denn die Hauptakteure meiner Blumendeko sind die Gladiolen, die ich übrigens in Rot und Weiß kombiniert habe. Ein paar gewöhnliche Wiesengräser verleihen dem Dahlienstrauß einen romantischen Wiesenblumencharakter, den ich so sehr liebe.


Dekoideen mit Blumen

Damit die weißen Dahlienblüten vor der hellen Wohnzimmerwand auch zur Geltung kommen, habe ich sie in dieser hellblauen Kanne arrangiert. Eigentlich ist es eine gewöhnliche Milchkanne, doch auch als Vase finde ich sie richtig schick. Auch die restlichen Dekogegenstände, wie Kerzenständer und Wanddeko, sind im ähnlichen Farbton wie die Milchkanne gehalten. Somit erhalten wir eine harmonische und stimmige Deko. 

Die passende Vase


Alte Vase aufpimpen 

Für die Gladiolen eine passende Vase zu finden, ist nicht immer einfach. Durch ihre enorme Größe sind diese Sommerblumen doch recht schwer. Somit benötigen sie eine standfeste, hohe Vase. Vor dem Problem, eine passende Vase zu finden, stand ich zuerst auch, bis mir dann eine alte, schon lange nicht mehr benutzte, Bodenvase in den Sinn kam. Irgendwie gefiel mir die Farbe dieser Vase allerdings nicht mehr so recht. Die Terrakottafarbe passte absolut nicht zu den dunkelroten Blüten der Gladiolen. Doch ich hatte ja noch weiße Kreidefarbe übrig. Damit die Vase ein wenig Struktur erhält, habe ich die Farbe mit dem Schwamm aufgetragen. Diese Technik funktioniert übrigens ruck zuck und das Ergebnis schaut sehr natürlich aus. Nun erstrahlt meine alte Bodenvase im neuen Look und darf somit auch wieder im Wohnzimmer Einzug halten.

Gladiolen wirken imposant und verändern einen Raum.

Glücklicherweise hatte ich noch ein zweites Exemplar dieser Vase im Keller stehen. Somit sorgt nun auch im Flur ein Gladiolenstrauß für spätsommerliche Farbakzente.

Deko-Tipp: Zum Arrangieren der Gladiolen in der Vase verwendet ihr am besten einen Steckschaum. Schneidet euch mit einem scharfen Messer den Steckschaum passend zu. Nun gebt ihr den Steckschaum in die Vase. Dann füllt ihr die Vase zu zwei Drittel mit Wasser. Jetzt steckt ihr die Gladiolen der Reihe nach in den Steckschaum. Auf diese Weise arrangiert, kommt unsere Blumendeko besonders schön zur Geltung.

Tipps für die Pflege von Gladiolen


Gladiolen sind sehr beliebte Schnittblumen

Damit ihr an den wunderschönen Gladiolen auch möglichst lange Freude habt, solltet ihr folgende Tipps zur Pflege beachten:

  1. Schneidet eure Gladiolen, bevor alle Blüten komplett geöffnet sind. Der beste Zeitpunkt dafür ist am Morgen.
  2. Damit die Pflanzen auch im nächsten Jahr wieder austreiben, solltet ihr den Stängel nicht allzu tief abschneiden. Auch dürft ihr auf keinen Fall alle Blütentriebe einer Pflanze schneiden. Ansonsten fehlen der Knolle wichtige Nährstoffe zum Einlagern für das nächste Jahr.
  3. Da Gladiolen sehr viel Wasser benötigen, solltet ihr sie gleich nach dem Schneiden in lauwarmes Wasser stellen. Dabei unbedingt darauf achten, dass keine Blüten oder Blätter ins Wasser ragen.
  4. Verblühte Blüten regelmäßig entfernen, damit die geschlossenen Blüten sich dann öffnen.
  5. Ein regelmäßiges Anschneiden der Pflanzenstängel verlängert die Haltbarkeit der Gladiolen in der Vase. Doch im Gegensatz zu anderen Schnittblumen solltet ihr den Stängel auf keinen Fall schräg anschneiden. Dies würde die Blumen nur schneller welken lassen.
  6. Direktes Sonnenlicht mögen unsere blühenden Lieblinge nicht. Wenn möglich, einen eher kühleren Standort für eure Blumendeko wählen.
  7. Besonders wichtig bei der Pflege eurer Schnittgladiolen ist das tägliche Wechseln des Wassers.

So eine Blumendeko aus Gladiolen lässt jeden Raum gleich viel imposanter wirken. Kein Wunder, denn die Gladiole symbolisiert Stärke, Sieg und Stolz. Für mich war es eine gute Entscheidung, diese wunderbare Blume in meinen Garten zu pflanzen. Im kommenden Frühjahr werde ich noch weitere Gladiolenknollen setzen, denn ich habe mich so richtig verliebt in diese blühende Schönheit.

In diesem Sinne, alles Liebe und bis zum nächsten Mal,



Kommentare

  1. wonderful post dear, thanks for sharing, xo

    AntwortenLöschen
  2. Lovely post 😊 thanks for your sharing 😊

    AntwortenLöschen
  3. Nice gladiolas arrangements!

    I just knew how to care of them and thank you for the important tips.

    AntwortenLöschen
  4. Die Blumen sehen schon sehr edel aus. Kann man gar nicht anders sagen :))
    Sehr chic dekoriert ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine,
    ich hab auch noch eine hohe Bodenvase stehen und die werde ich auch mal umpinseln irgendwann:)
    Toll sehen deine Blümchen aus!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Wie wunderschön es wieder bei dir aussieht!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christine.Deine Gladiolen sind ein Traum.Sie erinnern mich an meine Kindheit.Bei uns zu Hause standen immer Gladiolen, wenn die Zeit dazu war.Ich würde auch gerne mehr Blumen haben, aber Minzi hat Blumen auch gerne(Zum Fressen)Dir eine schöne Woche.Liebe Grüsse Elke und Minzi

    AntwortenLöschen
  8. Was man mit ein wenig weißer Farbe alles verschönern kann.
    In Terracotta hätte sie mir auch nicht gefallen.
    Und so schaut es richtig edel aus mit den dunkelroten Gladiolen.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein zufall, ich habe mir erst letztens ein paar Gladiolen von einem Blumenfeld gepflückt. Leider habe ich nicht so einen grünen Daumen und die sind schon am Vertrocknen aber vielleicht habe ich das nächste mal mit deinen Tipps mehr Glück :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
  10. Servus Christine, herrlich dieser Gladiolenstrauß zu deinem Shabby Style Deko.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christine, wunderschön dekoriert!!!
    Blumen sind einfach immer eine tolle Deko.
    Liebe Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christine,
    Deine Gladiolen sehen zauberhaft aus! Ich hatte in diesem JAhr auch zum ersten Mal welche, aber die sind schon lange verblüht, es war einfach zu heiß!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christine,
    ich freue mich auch jedes Jahr auf die Gladiolen Zeit. Man kann so vieles damit machen und die wunderbaren Blüten sind einfach ein Hingucker.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  14. Die viele Arbeit mit den Gladiolen hat sich auf jeden Fall gelohnt, liebe Christine, denn nun wirst du mit diesen wunderschönen Blüten belohnt. In der großen Bodenvase kommen die Gladiolen toll zur Geltung und auch die Dahlien sind toll.
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christine,
    in manchen Jahren hole ich mir Gladiolen von einem "Selberpflückenundzahlen"-Feld in unserer Wohnnähe; heuer hatte ich aber keine Lust dazu. Was du über den Pflegeaufwand geschrieben hast, würde mich auch abschrecken. Ähnlich ist es ja mit den Dahlien - da habe ich bloß eine Pflanze in einem Topf. Ich finde sie wunderschön, aber mit sind einfach Pflanzen lieber, die alle Jahre "von selbst" wiederkommen ;-) Und Schnittblumen aus dem eigenen Garten hole ich mir sowieso kaum. Irgendwie bringe ich es nicht übers Herz, den Garten um seine Blüten zu "berauben" (sooo viele sind es nämlich sowieso leider nicht... vor allem im heißen Sommer stellen manche Blumen hier das Blühen ein...), deshalb ernte ich fast nur Blumen, die kurz vor dem Verblühen stehen oder die z.B. vom Sturm geknickt wurden...
    Deine Kombination mit geweißelter Vase und den langstieligen Pflanzen sieht jedenfalls sehr elegant und edel aus!
    Herzliche Rostrosengrüße
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/08/intensive-augusttage-kleiduberhose-und.html

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christine,

    ich liebe auch frische Blumen ich habe gerne ein paar im Haus stehen.
    Du hast deine tollen Gladiolen super schön in Szene gesetzt!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christine,

    Gladiolen sind wirklich wunderschöne Sommerblumen und sie brauchen nicht viel "ChiChi" ringsum!
    Deine Fotos sind wieder zauberhaft!
    Danke für die Tipps zum Schneiden und Pflegen!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  18. Perfection!

    -------------------------
    http://fashionelja.pl

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christine,

    das sieht wirklich sehr edel und schön aus. Die Gladiolen blühen wunderbar und passen perfekt in die Bodenvase♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Christine,
    wunderschön sehen deine Gladiolen aus. Früher hatten wir auch welche im Gärtchen. Mich störte aber das der Wind sie immer wieder umknickte. Die Dahlien dürfen ja auch nicht draußen überwintern. Aber die Mühe, alles wieder auszubuddeln, lohnt sich. Mit prachtvollen Blüten wird man im nächsten Jahr belohnt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  21. Amazing details *_*
    Thanks for sharing :)

    Shoot for the stars | ☆ ☆ ☆ | Facebook page | ☆ ☆ ☆ | Instagram

    AntwortenLöschen
  22. das sieht wunderschön aus
    weiß mit rot.. perfekt

    manchmal hole ich mir welche vom Feld doch voriges und auch dieses Jahr sind kaum welche richtig aufgegangen denn es fehlt an Wasser
    das wird sicher ein Verlustgeschäft
    denn auch die Tulpen waren nichts

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  23. Die Blumen sehen wunderschön aus und wirken in der Vase richtig gut. Überhaupt sind frische Blumen die schönste Deko, die man haben kann. Je nach Jahreszeit kann man sich so wunderbar verschiedene Stimmung ins Haus holen.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Christine,
    die Vase schaut spitze aus und passt nun viel besser in Dein Zuhause. Gladiolen sind tolle Blumen, ich muss gestehen noch nie welche im Haus gehabt zu haben. Aber wenn ich unten im Tal immer an den Feldern zum Selberpflücken vorbei komme, dann genieße ich die tolle Farbenpracht. Hier oben bei uns gibt es die leider nicht,
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  25. Ich liebe Blumen! Ich liebe auch Gladiolen, je höher desto besser! Ich tue die auch immer in eine große Bodenvase wie du. Tolle Bilder! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  26. everything is so beautiful Love the décor and the beautiful flowers xoxo Cris
    http://photosbycris.blogspot.com/2019/08/i-am-sharing-my-secret.html

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Christine,
    Gladiolen sind wunderschön. Ich mag weiße am liebsten. Schade das die Saison immer so kurz ist.
    Liebe Grüße
    SIlke

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Christine,

    wie ich sehe, gefällt dir wie auch mir die Farbe weiß extrem gut. Dazu die passenden Gladiolen, die ein echter Hingucker sind, sehrn wunderschön aus. Ich liebe Gladiolen über alles und hole mir in der Blütezeit ständig welche vom Feld, wo ich sie selbst schneiden kann.
    Alle Tipps für die Pflege der Gladiolen kannte ich noch nicht. Wenn ich mich richtig aus meiner Kindheit erinnern kann, hat mein Onkel im Herbst die Knollen herausgenommen. Da konnte man viele kleine "Kinder-Knollen" sehen. Er hat alles geteilt und im nächsten Frühjahr wieder herausgesetzt. Dann kamen im Herbst wieder aus den kleinen die großen. Ob meine Erinnerung stimmt, kann ich aber nicht hundertprozentig sagen.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Christine,
    deine Gladiolen sehen wirklich traumhaft schön aus. Ich mag diese Blumen auch sehr. 60 Zwiebeln auszugraben ist auf jeden Fall schon mal eine Aufgabe! Ich mache es mir meist leicht und kaufe mir zur Blütezeit welche aus dem Laden oder aber ich schneide sie mir am Feld.
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen