Erfrischende Limonade selber machen

Rezept: Limonade selber machen

Eisgekühlte Limonade mit frischen Kräutern aus dem Garten - es gibt kaum einen besseren Durstlöscher! Früher, als ich noch klein war, machte meine Oma des Öfteren frische Limonade selber. Meist verwendete sie dazu Beeren oder Kräuter aus ihrem Garten. Wir Kinder liebten den süßen Geschmack selbstgemachter Limonade sehr. Und auch heute noch trinke ich selbst zubereitete Limonade viel lieber, als all die künstlichen Limonaden, die es zu kaufen gibt. 

Zitronenlimonade selber machen


Rezept: Limonade selber machen.

Rezept: Limonade selber machen.

An heißen Sommertagen gibt es kaum etwas Besseres als der Geschmack reifer Zitronen. Fruchtfleisch, Saft sowie Schale der Zitrone lassen sich zu erfrischenden Desserts oder Getränken zubereiten. Außerdem sind Zitronen sehr gesund und machen zudem noch glücklich ;)! Wusstet ihr eigentlich, dass das Wort Limonade von "limon" abgeleitet wurde? Limon ist der französische Begriff für Zitrone. Ursprünglich war die Limonade also nichts anderes, als ein mit Wasser verdünnter Zitronensaft.

Rezept: Limonade selber machen.

Rezept: Limonade selber machen.

Neben frischen, sonnengereiften Zitronen verwende ich für meine selbstgemachte Limonade Zucker sowie Minzblätter aus meinem Garten. Was den Zucker anbelangt, bin ich immer sehr sparsam. Meist verwende ich nur die Hälfte, der im Rezept angegebenen Menge. Eiswürfel dürfen natürlich auch nicht fehlen. Auch diese habe ich mit frischen Kräutern versehen. Das schaut nicht nur sehr dekorativ aus, sondern verleiht unserer selbstgemachten Limonade einen zusätzlichen Frischegeschmack. Anstelle von Kräutern könnt ihr natürlich auch Beeren, Früchte oder essbare Blüten in Eiswürfeln einfrieren.

Falls ihr Lust habt, mein Rezept für diese selbstgemachte Zitronen-Limonade auszuprobieren, im Fink-Living Magazin findet ihr alle Zutaten sowie die genaue Zubereitung. Unter folgendem Link gelangt ihr zu meinem kompletten Beitrag: https://www.fink-onlineshop.de/fink-living-magazin/erfrischende-limonade-und-dekoideen-von-fink

Sommerliche Zitronendeko

Rezept: Limonade selber machen.

Mit ihrer leuchtend gelben Farbe bieten sich Zitronen förmlich an für hübsche, sommerliche Dekorationen. In Kombination mit Blumen und Kerzen verbreiten sie mediterranes Flair und bringen den Sommer auf den Tisch. Tipp: Plagegeister wie Mücken und Fliegen lassen sich mit Zitronen verjagen. Dazu schneidet ihr ein paar Zitronen in die Hälfte und bespickt dieses mit getrockneten Gewürznelken. Das duftete herrlich und wir können in aller Ruhe unsere selbstgemachte Limonade genießen! 


Nun wünsche ich euch gutes Gelingen und ein sommerliches Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein.

Liebe Grüße,




DIY- Tasche im Hippie-Style

Fröhliche Farben, bunte Blumen und knallige Muster: Der Hippie-Style der Love-and-Peace-Generation ist auch diesen Sommer wieder voll im Trend. Auch ich bin total verzaubert von diesen fröhlich, sommerlichen Farben und dem unbeschwerten Look. So ist auch schon mein erstes DIY-Projekt im Hippie-Style entstanden. Für den Blog Schön bei Dir durfte ich drei Korbtaschen im Hippie-Style aufpimpen. Mit ein paar Woll- und Stoffresten sowie einem romantischen Spitzenband sind so im Handumdrehen diese Korbtaschen im angesagten Hippie-Look entstanden.

Romantisch verspielt mit Spitzen & Quaste


Pimp deine Korbtasche

Ob zum Einkaufen, zum Picknick an den Strand oder einfach nur als stylisches Accessoire, eine Korbtasche ist immer und überall praktisch. Die Korbtaschen sind aus zeitlosem Bast gefertigt und passen somit zu jedem Outfit. Mit dieser leuchtend gelben Ananas, dem weißen Spitzenband sowie der selbstgemachten Quaste ist diese Tasche im Hippie-Style mein persönlicher Favorit. Obwohl Gelb eigentlich nicht zu meinen Lieblingsfarben zählt, weckt der Look dieser Tasche pure Sommerlaune in mir. 

Pimp deine Korbtasche

Hund im Korb: Auch unserem kleinen Moritz scheint meine aufgepimpte Hippie-Tasche zu gefallen. Noch nie zuvor ist er so brav in einer Tasche sitzengeblieben. Sogar eingeschlafen ist er im Nu. Die Korbtasche scheint eine beruhigende Wirkung auf den sonst so quirligen Moritz zu haben :)!

Tasche im Flower-Power-Look 


Tasche im Hippie-Style

Tasche im Hippie-Style

Stoffreste in allen Farben und Mustern eignen sich super, um eine Tasche im Hippie-Style aufzupimpen. Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern: Vor zwei Jahren habe ich einen alten Hocker zu neuem Leben erweckt. Mit weißer Kreidefarbe habe ich das Holzgestell des Hockers gestrichen. Als neuer Überzug diente ein bunt geblümter Stoff. Glücklicherweise hatte ich noch Reste dieses Stoffes in meiner Stoffkiste und konnte somit diese Blume daraus fertigen. Nun passt die Tasche perfekt zu meinem Hocker im Flower-Power Look ;)!

Tasche im Sommerlook


Pimp deine Korbtasche

Für alle, die vielleicht nicht so viel Zeit haben, eine Korbtasche im Hippie-Look aufzupimpen: Mit diesen aufbügelbaren Buchstaben verleiht ihr eurer Tasche in wenigen Minuten einen individuellen Look. Mit der Aufschrift "Summer" und den lustigen Bommeln, ist diese Tasche nun mein perfekter Begleiter an den Badestrand. Und sollte das Sommerwetter doch mal eine längere Pause machen, dann wird meine Hippie-Tasche kurzerhand zur Dekotasche. Farbenfrohe Tücher, bunte Blumen sowie andere Accessoires finden dann Platz in der Tasche und sorgen so für einen sommerlichen Eyecatcher in meinen vier Wänden.

DIY-Anleitung "Tasche im Hippie-Style"


Tasche im Hippie Style selber machen

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt, eure ganz persönliche Hippie-Tasche zu gestalten, dann findet ihr auf dem Blog SCHÖN BEI DIR die genaue Anleitung zu den gezeigten Taschen. Vielleicht hüpft ihr ja schnell mal rüber und besucht mich dort. Ich würde mich freuen.

In diesem Sinne,
bis bald und liebe Grüße,



Natürliche Duftkerzen im Glas selber machen


natürliche Duftkerzen im Glas selber machen

Morgens, wenn ich durch meinen Garten streife, steigt mir zurzeit ein intensiver süßlicher Duft in die Nase. Die Jasminsträucher stehen nämlich in voller Blüte. Ihr Duft ist einfach betörend. Ich kann mich kaum daran satt riechen. Irgendwie wollte ich diesen herrlichen Duft einfangen und konservieren. So kam mir die Idee, Duftkerzen, die nach Jasmin duften, selber herzustellen. Alles was ich dafür benötigte, hatte ich in meinem Bastelschrank vorrätig. So konnte ich gleich loslegen und mir meine eigenen Jasmin-Duftkerzen im Glas kreieren.

Duftkerze Jasmin selber herstellen


natürliche Duftkerzen im Glas selber machen

Duftkerzen kann man sehr leicht selber herstellen. Kerzenreste sowie geeignete Gläser hat jeder zu Hause. Kerzendocht bekommt ihr in jedem Bastelgeschäft. Bei den ätherischen Ölen solltet ihr unbedingt auf gute Qualität achten. Ich verwende nur reine ätherische Öle aus der Apotheke. Sie sind zwar etwas teurer als synthetisch hergestellte Öle, dafür benötigt man nur wenige Tropfen. Auf keinen Fall sollten synthetische Öle verwendet werden, da diese oftmals Unverträglichkeiten wie Kopfschmerzen, Übelkeit usw. hervorrufen.  


Das braucht ihr für eure Duftkerzen im Glas:

  • Kerzenreste
  • Kerzendocht
  • Gläser (Einmachgläser, Marmeladengläser)
  • Jasminöl
  • Jasminblüten
  • Kochtopf
  • Gefäß zum Schmelzen des Kerzenwachses (Dose)
  • Holzstäbchen
  • Schere

DIY-Anleitung Duftkerze Jasmin



Kerzenreste zerkleinern
Die Kerzenreste mit einem scharfen Messer zerkleinern. Abgebrannte Dochtreste entfernen. Falls ihr keine Kerzenreste zu Hause habt, könnt ihr auch Wachsgranulat, das ihr im Bastelgeschäft für wenig Geld kaufen könnt, verwenden.

Wachs erhitzen
Einen Topf mit Wasser erhitzen. Das Wasser sollte dabei nicht kochen, da sonst das Wachs verbrennen kann. Die Kerzenreste in einem hitzebeständigen Gefäß (Konservendose) schmelzen.

natürliche Duftkerzen im Glas selber machen

natürliche Duftkerzen im Glas selber machen

Gläser vorbereiten
in der Zwischenzeit werden die Gläser für die Duftkerzen vorbereitet. Dazu befestigt ihr den Docht an einem Holzstäbchen und legt diesen quer über das Glas. Damit die Kerzen besonders intensiv duften, habe ich ein paar Jasminblüten in das Glas gegeben.


Ätherische Öle hinzufügen
In das flüssige, heiße Wachs gebt ihr nun ein paar Tropfen Jasminöl. Je intensiver eure Kerze duften sollte, desto mehr ätherisches Öl benötigt ihr. Mit einem Holzstäbchen gut verrühren. 

Kerze gießen
Gießt nun das heiße Wachs vorsichtig in die Gläser. Am besten verwendet ihr dazu Handschuhe, damit ihr euch nicht verbrennt. Denn die Dose mit dem Wachs ist ganz schön heiß, habe ich selber bemerkt ;)!
Achtet dabei darauf, dass der Docht nicht verrutscht. Eventuelle Hohlräume können im Nachhinein mit heißem Wachs aufgefüllt werden.

Kerze trocknen lassen
Sobald das Wachs fest ist, den Docht abschneiden. Tipp: Damit die Duftkerze länger brennt, sollte man sie vor dem ersten Anzünden ein paar Tage ruhen lassen.



Gläser dekorieren
Mit hübschen Accessoires wie Dekobändern und Anhängern lassen sich unsere Duftkerzen im Glas individuell gestalten. Fertig sind unsere Duftkerzen im Glas, die nicht nur unsere Nase, sondern auch unser Auge erfreuen!

Diese Duftkerzen lassen sich natürlich in den verschiedensten Duftnoten herstellen. So könnt ihr zum Beispiel auch Lavendelöl oder Rosenöl verwenden. Oder ihr kombiniert verschiedene Öle und kreiert so euren ganz persönlichen Lieblingsduft. Ganz wie es euch gefällt. Auch als Geschenk für liebe Freunde oder als kleines Mitbringsel eignen sich selbstgegossene Duftkerzen wunderbar, denn darüber freut sich bestimmt jeder!

Giveaway Chalkpaint Spray


Anfang Mai habe ich euch ein DIY mit den tollen Chalkpaint Farben gezeigt. Vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern: Vasen aus Flaschen mit Chalkpaint Spray. Netterweise durfte ich ein Paket dieser Kreidefarben an meine Leserinnen verlosen. Gewinnerin dieses tollen Giveaways ist: Lisa Müller. Ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem Gewinn und wünsche dir viel Freude mit diesen tollen Farben! Bitte lass mir deine E-Mail-Adresse zukommen, damit sich die Farben so schnell wie möglich zu dir auf den Weg machen können und du mit deinem neuen Projekt gleich loslegen kannst ;)!
Bei allen anderen Teilnehmern bedanke ich mich recht herzlich für die Teilnahme und die lieben Kommentare. 


Alles Liebe und bis bald,




Holunderblüten-Panna-Cotta


Holunderblüten Panna Cotta Rezept

Die weißen Blüten unseres Holunderstrauches im Garten stehen nun in voller Blüte und verströmen ihren intensiven, leicht süßlichen Duft, der den Sommer ankündigt. Köstliche Speisen und Getränke lassen sich mit frischen Holunderblüten verfeinern. Sirup, Gelee, Eis, und noch viele weitere Gerichte erhalten durch die Zugabe frischer Holunderblüten ein ganz besonderes Aroma. Oder habt ihr schon einmal gebackene Holunderblüten probiert? Die schmecken einfach herrlich und sind zudem noch sehr gesund. Denn Holunderblüten regen den Kreislauf an und fördern den Stoffwechsel. Vielleicht nicht ganz so gesund, dafür aber sehr, sehr lecker, ist das Rezept, das ich diese Tage ausprobiert habe: Holunderblüten-Panna-Cotta - ein herrlich erfrischendes Sommerdessert, das auf der Zunge zergeht!

Sommerdessert Holunderblüten-Panna-Cotta


Holunderblüten Panna Cotta Rezept

Luftig leicht und zart cremig, so schmeckt der Sommer! Dieses Holunderblüten Sommerdessert ist sehr schnell zubereitet. Alle Zutaten, die ihr dafür braucht, habt ihr bestimmt schon zu Hause. Bei den Holunderblüten solltet ihr darauf achten, dass die Blüten komplett geöffnet sind. Nur dann entfalten sie ihr volles Aroma. Mit einer Gartenschere werden die weißen Blüten abgeschnitten und am besten luftig und locker in einem Korb gesammelt.

Holunderblüten Panna Cotta Rezept

Zutaten Holunderblüten-Panna-Cotta

  • 6 Holunderblüten
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Rahm
  • 3 Blatt Gelatine
  • 40 g Zucker
  • 1Pk Vanillezucker
  • 1 Zitrone (Schale)
  • Erdbeeren zum Garnieren

Zubereitung Holunderblüten-Panna-Cotta

Holunderblüten Panna Cotta Rezept

  • Die Holunderblüten vor Schmutz und eventuellen Insekten säubern. Dazu legt ihr die Blüten kurz ins kalte Wasser. Auf einem Küchenpapier abtrocknen lassen.

  • Milch, Rahm, Zucker und Vanillezucker zum Kochen bringen. Den Schalenabrieb einer Zitrone sowie die Holunderblüten hinzugeben. Das Ganze gut zwei Stunden ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Holunderblüten Panna Cotta Rezept

  • Die Panna Cotta Creme durch ein Sieb gießen und nochmals erwärmen. Die aufgeweichte Gelatine ausdrücken und vorsichtig in die noch heiße aber nicht kochende Creme einrühren.

  • Die Holunderblüten-Panna-Cotta Creme in Gläser füllen und einige Stunden kalt stellen. Ihr könnt die Creme auch in Förmchen füllen und diese dann nach dem Auskühlen stürzen.

Holunderblüten Panna Cotta Rezept

Als Dekoration für das Holunderblüten-Panna-Cotta Dessert habe ich frische Erdbeeren, sowie ein paar Holunderblüten verwendet. Ihr könnt natürlich auch andere Beeren verwenden. Das Dessert ist auf alle Fälle eine wahre Gaumenfreude. Ihr müsst es unbedingt ausprobieren :)!



Holunderblüten Panna Cotta Rezept

Ich wünsche euch gutes Gelingen! 
Alles Liebe und bis bald,



Blumenkranz aus Holunderblüten und Wiesenblumen

Blumenkranz aus Wiesenblumen selber machen

Jetzt im Frühsommer blühen bei uns in den Bergen die Wiesen in allen Farben. Lichtnelken, Hahnenfuß, Bergkerbel, Wiesenstorchschnabel und noch viele weitere filigrane Schönheiten verwandeln die grünen Wiesen in einen bunten Blütenteppich. Darüber erfreuen sich nicht nur Schmetterlinge, Bienen und Hummeln, auch mein Dekoherz lässt dieser Anblick gleich viel höher schlagen. Diese farbenfrohe Pracht der Natur inspiriert mich immer wieder aufs Neue und so entstehen im Handumdrehen bunte Kränze, duftende Blumensträuße und andere zauberhafte Blumenarrangements, mit denen ich unser Haus und unseren Garten dekoriere.

Blumenkranz aus Wiesenblumen selber machen

Die Idee, einen Blumenkranz aus Holunderblüten zu fertigen, entstand eigentlich ganz spontan,
als ich durch den Garten streifte und die noch geschlossenen Blütendolden des Holunderstrauches genauer betrachtete. Unzählige kleine Blüten vereinigen sich zu einem Blütenschirm - ein wahres Wunderwerk der Natur. Diese Holunderblütendolden eignen sich hervorragend zum Binden von Blumenkränzen. Das hell leuchtende Grün der Holunderblüten bringt die Farbenpracht der Wiesenblumen so richtig zum Leuchten. Die einzelnen Blüten, angeordnet zu einer Dolde, verleihen dem Blumenkranz eine interessante Struktur.

DIY-Anleitung Blumenkranz


Blumenkranz aus Wiesenblumen selber machen

Material für den Blumenkranz

  1. Holunderblüten (noch nicht blühend)
  2. Wiesenblumen
  3. Rohling aus Stroh
  4. Blumendraht
  5. grünes Floristikband
  6. Spitzenband
  7. Schere
  8. Zange

Und so wird's gemacht


Blumenkranz aus Wiesenblumen selber machen

  • Den Strohkranz umwickelt ihr mit einem grünen Floristikband.
  • Nun legt ihr den Strohring in eine Schale mit Wasser, damit er gut durchnässt ist und die Blumen somit länger frisch bleiben.

Blumenkranz aus Wiesenblumen selber machen

  • Den Blumendraht einmal um den Kranz wickeln und festknoten.
  • Aus den Holunderblütendolden kleine Sträuße formen und mit Blumendraht am Strohkranz festbinden.
  • Die Wiesenblumen werden nun abwechselnd mit den Holunderblüten an den Kranz gebunden. 
  • Damit der Blumenkranz möglichst natürlich wirkt, werden die Blüten nicht geradlinig, sondern in verschiedenen Richtungen angeordnet.
  • Am Kranzende bindet ihr als Abschluss ein Sträußchen in entgegengesetzter Richtung.

Blumendeko selber machen

  • Eventuelle Lücken werden zum Schluss mit einzelnen Blütendolden geschlossen.
  • Ein hübsches Spitzenband verleiht dem Blumenkranz einen romantischen Look. Fertig ist unser kleines Kunstwerk!

Blumendeko selber machen

Den Blumenkranz könnt ihr auf einer Tortenplatte oder einem hübschen Dekoteller platzieren. Dekoriert mit einer weißen Stumpenkerze wirkt dieser Blumenkranz aus Holunderblüten und Wiesenblumen besonders romantisch. Bitte nicht vergessen:  Den Kranz ständig feucht halten, damit die filigranen Wiesenschönheiten nicht allzu schnell die Köpfe hängen lassen.

Blumendeko selber machen

 Nun wünsche ich euch gutes Gelingen und viel Freude mit eurem Blumenkranz.
Alles Liebe und bis bald,



Romantische Hochzeitsdeko im Vintage-Look selber machen

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Im Wonnemonat Mai geben sich viele Brautpaare das Ja-Wort. Mildes Wetter und herrlich blühende Wiesen laden zum Feiern in freier Natur ein. Bei solch einer zauberhaften Kulisse benötigt es gleich viel weniger Hochzeitsdeko. Aus Naturmaterialien wie Zweigen, Blumen, Gräsern oder Moos entstehen mit wenigen Handgriffen romantische, festliche Hochzeitsdekorationen.
In meinem Garten wachsen gleich mehrere weiße Riespenspieren. Aus ihren schneeweiß blühenden Zweigen fertige ich sehr gerne verschiedenste Dekorationen an, wie zum Beispiel diese Vintage Hochzeitsdeko aus Vogelkäfigen.


 Vintage Vogelkäfig für Hochzeitsdeko



Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Was gibt es Schöneres als eine Hochzeit im Vintage Look? Eine ungezwungene, verspielte, romantische Deko mit vielen Blumen und charmanten Accessoires zaubern magische Momente, die zum Träumen und Schwelgen einladen. Alte Gegenstände, Flohmarktschätze aber auch neue Dekoobjekte fügen sich zu einem harmonischen Ganzen und sorgen für einen besonders zauberhaften Charme. So lassen sich aus einfachen Dekoobjekten, wie diesen Dekovogelkäfigen aus Metall, romantisch verspielte Hochzeitsdekorationen zaubern. 

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Da in meinem Garten gerade die weiße Spiere - oder auch Brautspiere genannt - in ihrer vollen Pracht blüht, kam mir die Idee, meine Dekokäfige mit diesen herrlich weiß blühenden Zweigen zu schmücken. Die Zweige sind sehr biegsam und lassen sich wunderbar um die Metallstäbe des Käfigs winden. Und so entstand in wenigen Minuten diese romantische Hochzeitsdeko.


 Das braucht ihr für diese Vintage Hochzeitsdeko

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

  • Dekovogelkäfig aus Metall
  • Spitzenband
  • Band zum Aufhängen
  • Blumendraht
  • Schere, Zange
  • Zweige (weiße Spiere)
  • Reagenzgläser/Glasröhrchen
  • Stumpenkerze

DIY-Anleitung - romantische Hochzeitsdeko


Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Damit die Blüten der weißen Spiere auch frisch bleiben, benötigen sie Wasser. Dazu habe ich im Inneren des Dekokäfigs ein Glasröhrchen (Reagenzglas) mit einem Stück Bindfaden oder Blumendraht befestigt. 

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Schneidet ein paar lange Zweige von der Spiere ab und steckt sie in das mit Wasser gefüllte Glasröhrchen. Nun windet ihr die Zweige mehrmals um die Metallstäbe und fixiert sie an mehreren Stellen mit Blumendraht.

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Ein weißes Spitzenbad verleiht dem Käfig einen romantischen Look. Falls ihr den Dekokäfig aufhängen möchtet, benötigt ihr ein weiteres Band als Aufhängevorrichtung. Ich habe dazu ein rosafarbenes Filzband verwendet. Tipp: Verwendet ihr die Dekokäfige als Tischschmuck, kommen sie besonders gut zur Geltung, wenn ihr sie in unterschiedlichen Höhen arrangiert, wie zum Beispiel auf einer Tortenplatte. Oder auch ein Stapel alter Bücher, Notenblätter usw. kann als Bühne für die Dekokäfige dienen.

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Damit unsere Hochzeitsdeko auch zu später Stunde so richtig schön zur Geltung kommt, könnt ihr eine weiße Stumpenkerze in den Käfig stellen. Aber auch Blüten, wie zum Beispiel eine Hortensienblüte, oder Karten mit sinnlichen Sprüchen leiten den Blick des Betrachters ins Innere des Käfigs und sorgen so für hübsche Blickfänge.

Hochzeitsdeko im Vintage Look selber machen

Ob hängend an der Pergola, auf einem Baum oder als Deko auf dem Tisch, diese geschmückten Vogelkäfige sind ein richtiger Hingucker nicht nur auf Hochzeitsfesten, sondern auch auf anderen Familienfesten wie Erstkommunion, Firmung, Geburtstage usw. Es braucht natürlich nicht unbedingt ein Fest oder einen besonderen Anlass für diese Deko. Auch als "Alltagsdeko" für Haus, Terrasse oder Garten eignen sich diese Vogelkäfige wunderbar.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem schnellen, einfachen Hochzeitsdeko-DIY ein wenig inspirieren!

Alles Liebe und bis zum nächsten Mal,