Ein Gartenhaus als Sommeroase

ein Gartenhaus als Sommeroase

Täglich Sonne, kaum eine Wolke am Himmel und über 30 Grad - das ist ein Sommer genau nach meinem Geschmack! Zugegeben ein wenig mehr Regen hätte der Natur nicht geschadet. Im Garten habe ich mit Gießen nachgeholfen, doch die Pferdeweiden sind alles andere als grün. Sie gleichen eher dürren Steppen. Frisches Gras ist diesen Sommer Mangelware. Die Pferde suchen vergebens danach. In den Abendstunden, wenn die Temperaturen sinken, lasse ich am liebsten den Tag in meinem Gartenhaus ausklingen. Ungestört von Mücken oder sonstigen Plagegeistern lese ich hier meine Zeitschriften oder schreibe an einem meiner Posts. Für mich ist unser Gartenhaus meine ganz persönliche Sommeroase. Hier kann ich abschalten und die Seele baumeln lassen.

ein Gartenhaus als Sommeroase

ein Gartenhaus als Sommeroase

Letztes Frühjahr haben wir unser Gartenhaus aufgestellt. Da sah die Bepflanzung noch recht dürftig aus. Mittlerweile sind die Pflanzen gut angewachsen und haben sich teilweise durch Selbstaussaat vermehrt. Auch ein paar neue Stauden und Sträucher sind dieses Frühjahr hinzugekommen. Nun wirkt das Gesamtbild schon viel harmonischer. Das Gartenhaus fügt sich in die Natur ein und wird ein Teil von ihr. Besonders beliebt bei den Insekten ist die Katzenminze. Hier summt und brummt es den ganzen Tag. Unkraut jäten geht hier erst abends, wenn die Insekten sich zurückziehen. Doch nicht nur Insekten lieben diese Pflanzen, auch unsere Katzen haben ihre helle Freude daran. Ausgiebig wird die Katzenminze beschnüffelt und manchmal legt sich einer unserer Kater einfach auf die Pflanze, so als ob es ein Kissen wäre. Nicht umsonst wird diese Staude Katzenminze genannt.

ein Gartenhaus als Sommeroase

ein Gartenhaus als Sommeroase

ein Gartenhaus als Sommeroase

Besonders viel Freude bereiten mir die rosafarbenen Geranien. Viele davon habe ich aus Stecklingen gezogen. Diese, leider nicht mehr allzu oft gesehene Kübelpflanze, weckt in mir Kindheitserinnerungen. Meine Oma hatte unzählige Geranien in ihrem Garten und auf dem Balkon. Tag für Tag war sie damit beschäftigt, verwelkte Blüten zu entfernen. Mit größter Sorgfalt hegte und pflegte sie ihre Geranien. Bevor der erste Frost kam, wurden die Pflanzen ins Winterquartier gebracht. Genauso mache ich es heute mit meinen Geranien. Im Frühjahr freue ich mich dann, wenn die ersten Pflanzen wieder austreiben. Sobald die Temperaturen es zulassen, kommen die frisch umgetopften Geranien ins Freie und erfreuen mich wieder einen Sommer lang mit ihren leuchtend rosa Blütenbällen.

ein Gartenhaus als Sommeroase

ein Gartenhaus als Sommeroase

ein Gartenhaus als Sommeroase

Im Zinkeimer auf der Terrasse meines Gartenhauses blüht das Argentinische Eisenkraut. Diese Verbenenart ist schneckenresistent und blüht unermüdlich von Juli bis Oktober. Die Staude liebt einen sonnigen Standort und benötigt recht viel Wasser. Im Winter sollte sie vor Frost geschützt werden. Besonders angetan bin ich von den zarten Blüten dieser Staude mit Wildblumencharakter. Wenn der Sommerwind bläst, wiegen die langen Blütenstängel sanft hin und her. Ein zauberhaftes Schauspiel, das ich gerne beobachte.

ein Gartenhaus als Sommeroase

In der hinteren Ecke des Gartenhauses klettert eine rosafarbene Kletterrose an meiner alten Holzleiter empor. In ein paar Jahren wird die Rose mein Gartenhaus in ein richtiges Dornröschenschloss verwandeln. Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich so weit ist :)!

ein Gartenhaus als Sommeroase

Seit ein paar Wochen hat mein Gartenhaus neue Mitbewohner. Unter dem Vordach haben Wespen ihr kunstvolles Nest gebaut. Mittlerweile ist es schon recht groß geworden. Die Wespen stören mich nicht. Wenn man sie in Ruhe lässt, sind sie total friedlich. Außerdem sind sie sehr nützlich für uns Menschen. Wespen vertilgen jede Menge Insekten und bestäuben zahlreiche Blüten. 

ein Gartenhaus als Sommeroase

Natürlich immer mit dabei im Garten: Unser kleiner Moritz. Er beobachtet ganz genau mein Tun und Werkeln im Garten. Ohne ihn läuft gar nichts ;)!


ein Gartenhaus als Sommeroase

ein Gartenhaus als Sommeroase

Blumen blühen nicht nur ums Gartenhaus herum, nein auch im Inneren des Gartenhauses dürfen frische Blumen den Sommer über nicht fehlen. Kombiniert mit Kerzen und verschiedenen Accessoires schaffen sie so eine romantisch sommerliche Atmosphäre.


Sommerdeko Ideen zum Selbermachen

Rosen und Dahlien aus meinem Garten treffen auf Schafgarbe und Gräser von der Wiese. Ich liebe es, Gartenblumen mit Wildblumen zu kombinieren. Wildblumen lockern den Strauß ein wenig auf. So wirkt der Blumenstrauß gleich viel natürlicher und lebhafter.

Sommerdeko Ideen zum Selbermachen

Sommerdeko Ideen zum Selbermachen

In diesem Metallherz bewahre ich einen ganz besonderen Schatz auf. Es ist ein Stein, den ich von meinem, mittlerweile leider verstorbenen, Hund Farello bekommen habe. Er hat mich sozusagen steinreich gemacht. Beinahe täglich hat er mir Steine vor die Füße gelegt. Bis in die Küche hat er sie getragen. Dies war der letzte Stein, den ich von Farello geschenkt bekommen habe. Als Andenken an meinen geliebten Hund Farello habe ich diesen Stein auf Blütenblättern gebettet in dieses Herz gelegt. So denke ich stets an ihn und an die wundervolle Zeit, die wir miteinander verbrachten, wenn ich diesen Stein betrachte.

Cavalier King Charles - der perfekte Familienhund


Alles Liebe,




Kommentare

  1. Liebe Christine, oh ja dein Sommerhäuschen ich erinnere mich.
    Wahnsinn wie sich alles schön verwachsen hat, jetzt bekommt es den richtigen Flair vom Sommerhaus.
    Der Sommer ist heuer schon sehr anstrengend, ich bin ja kein Freund von der Hitze.
    Ein Wespennest habe ich auch, ehrlich gesagt bin ich nicht begeistert,ich werde es wohl entfernen lassen.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind traumhaft. Das Gartenhaus sieht tatsächlich sehr idyllisch aus. Wirklich eine richtige Wohlfühloase

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderschön das aussieht. Ich habe es nicht mal geschafft den Rasen vor der Hitze zu schützen :(.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, wenn man solch einen wunderbaren Rückzugsort hat.
    Schön schaut Euer Gartenhaus aus und die Bepflanzung sieht so richtig romantisch aus.
    Hoffentlich kannst Du dort noch eine lange Zeit den Sommer genießen.
    Dir einen schönen Abend und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh my goodness, what a gorgeous space! These pictures are so beautiful.
    the-creationofbeauty.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. You always do such amazing things and beautiful photos. I'm impressed. <3
    Greetings from Poland, Christine! :*

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christine,
    dein Gartenhaus ist wunderschön. Herrliche Blumen blühen ringsherum. Auch dein Blumenstrauß im Haus gefällt mir sehr. Alles sieht wunderbar romantisch aus. Das du den Stein von Farello aufbewahrst rührt mich sehr. Im Drahtherz hat er einen würdigen Ort bekommen. Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. So einen traumhaften Rückzugsort hast du dir da geschaffen! Perfekt für Sommerabende und wunderschön dekoriert!
    Heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christine,
    dein Gartenhaus ist wirklich ein Traumhaus, so schön und herrlich bepflanzt.
    Ich möchte dieses Jahr auch meine Geranien überwintern, sonst habe ich sie im Spätherbst immer entsorgt. Überwinterst du die ganze Pflanze, oder schneidest du im Herbst schon Stecklinge?
    Dein Strauß im Gartenhaus sieht auch klasse aus.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petra,
      ich überwintere die ganze Pflanze im Topf. Stecklinge schneide ich erst im Frühjahr.
      Lg. Christine

      Löschen
  10. Amazing flowers!


    https://lolazas.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christine,

    dein Gartenhäuschen ist wunderschön inmitten dieser Oase aus Blumen und Blüten. Ich kann mir sehr gut vorstellen wie gemütlich es dort ist und wie gut man da entspannen kann. Deine Bilder sind, wie immer, super schön geworden.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christine,
    ja, das ist wirklich eine wunderbare Oase im Garten! Uns fehlt leider der Platz dazu.. Ob wir bei dieser großen Hitze allerdings da über Tag oft gesessen hätten, weiß ich nicht ;O)
    Danke für die zauberhaften Bilder!
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christine,
    das sieht wunderschön aus bei Dir. Da stimmt einfach alles. Und in dieser Farbe gefallen sogar mir die Geranien. :-)
    Viele Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christine,
    was für ein schöner, aber auch bewegender Post.
    Dein Gartenhäuschen ist ein Traum, den ich mir irgendwann einmal auch erfüllen möchte. Und bis es bei mir soweit ist, erfreue ich mich einfach deiner wunderschönen Bilder. Bei mir gibt es jedes Jahr Geranien, auch wenn sie nicht immer so prächtig gedeihen, wie deine. Allerdings klappt das Überwintern irgendwie nie, also muss ich mir jedes Frühjahr neue kaufen.
    Das argentinische Eisenkraut ist in meinem Garten sowieso überall vorhanden. Auch wenn die Pflanzen zu kalte Winter nicht überstehen, ihre Samen tun das sehr wohl und so wachsen mittlerweile schon an jedem Plätzchen hier bei uns.

    Diese Geschichte von deinem Farello, der dir immer Steine gebracht hat, hat mich sehr berührt. Ginger ist auch eine Steinfetischistin und sammelt sie mit Leidenschaft. Was für eine liebe Idee, das letzte kleine Geschenk deines Farallos so in Ehren zu halten.

    Ganz liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Hilda

    AntwortenLöschen
  15. Jeder Mensch braucht so einen ganz persönlichen Rückzugsort. Bei mir ist es unsere Terrasse. Dort plätschert ein Brunnen (ich liebe dieses Geräusch) und ich bin umgeben von vielen Kübelpflanzen. Geranien leider nicht, die wollen hier im Wald nicht, ist ihnen wohl zu schattig ... schade!! Aber der Tipp mit dem argentinischen Eisenkraut ist super, ich bin immer auf der Suche nach Pflanzen, die von Schnecken, insbesondere Nacktschnecken, gemieden werden. Dank des heißen und trockenen Sommers haben wir dieses Jahr kein Problem mit ihnen, aber sonst schon.
    Eine wunderbare Erinnerung hast Du an Deinen Farello. Sag' mal, das ist doch ein Kavalier King Charles oder??? Seit drei Wochen wohnt so ein kleiner Kavalier (er liebt ebenfalls Steine) bei uns und wir sind so glücklich mit ihm. Wenn Du mal Lust hast, schau mal hier:
    https://papierelle.blogspot.com/2018/08/der-meisterdieb.html
    und hier:
    https://papierelle.blogspot.com/2018/08/oh-ist-der-su.html
    Herzlichste Grüße Gundi

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön schaut das aus liebe Christine.Seitdem ich letztes Jahr Dein Häuschen zum ersten Mal gesehen habe träume ich auch von einem und weißt Du was ? Am Freitag wird gepflastert und gestern Abend hat mein Mann ein Gartenhaus mit überdachter Terrasse bestellt. Eine kleine Natursteinmauer bekomme ich freu mich schon so darauf und hoffe dass alles noch heuer fertig wird. Das Andenken an Deinen Farello ist lieb♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christine,
    dein Gartenhaus ist wirklich eine kleine Oase und ich kann gut verstehen dass du dich abends nach getaner Arbeit gerne dorthin zurückziehst. Da kann man die Ruhe inmitten der Natur genießen.
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  18. It looks perfect.. so beautiful.

    http://www.henatayeb.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  19. Das Gartenhaus sieht sehr idyllisch und romantisch aus liebe Christine,
    es ist ein Traum!!! Dein Strauß im Gartenhaus ist herrlich♥♥♥
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  20. Was für ein Traum, liebe Christine! Kein Wunder, dass du in diesem schönen Sommmerhaus gern deine Zeit verbringst :-) Und wie lieb von dir, dass du auch die Wespen nicht vertreibst. Bei uns nisten welche im Komposter, die dürfen auch bleiben. Das würde ja auch toll zu ANL passen :-) Danke fürs Verlinken deines vorigen Beitrags :-) Achja, und wenn du deine hübsche türkisblaue Kette mal wiedersehen willst, diesmal ist sie in meinem Blogbeitrag mal wieder gut zu sehen :-)
    Ganz herzliche Rostrosengrüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/08/bunter-sommer-2018-freunde-musik-natur.html

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christine,
    dein Gartenhaus ist ein absoluter Traum - zu jeder Jahreszeit. :)
    Gerade im Sommer kann ich mir vorstellen, dass es Abends richtig gemütlich darin ist. :)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  22. Wow!! Das sieht so schön aus! Die Umgebung, die Dekoration, einfach alles! Sehr inspirierend!
    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  23. Das hört sich ja gar nicht schön an... Wir mussten zwar bei ein paar Pflanzen mit dem Gießen nachhelfen, aber an sich ist hier alles gewachsen ohne Ende! Unsere Hecke ist beispielsweise in all den Jahren nie so schön dicht und groß geworden. Gleiches gilt für die Obstbäume...
    Scheint, als hätten wir doch noch genug Regen abbekommen!

    AntwortenLöschen
  24. Was für eine wundervolle Sommeroase. Ja, wenn die Rosen weiter hoch wachsen, wird das Häuschen noch weiter verzaubert :-)
    Und schön sind deine Pflanzen - und auch die Art wie du alles beschreibst. Und dann der Stein im Metallherz ... so lieb ...

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  25. Wow wie schön das aussieht! Alles ist so liebevoll eingerichtet und dekoriert. Da würde ich auch gerne meine Abende ausklingen lassen - vor allem der Aspekt der fehlenden Mücken hat mich überzeugt!:D
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Christine,
    das sind Bilder, viel, viel schöner als aus jeder Dekozeitschrift !!!
    Ich bin immer wieder am bestaunen, in welch herrlicher Umgebung ihr wohnt!
    Liebste
    Sonntagsgrüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  27. Das Gartenhaus ist wirklich sehr schön und würde ich auch gern in unserem Garten stellen, aber leider fehlt dazu der Platz, weil alles voll ist mit Apfelbäumen :( und der Vermieter macht sie nicht weg, ansonsten würde ich mir auch eins hinstellen :) LG Katrin

    AntwortenLöschen
  28. Wow das sieht ja traumhaft aus <3

    Liebe Grüße,
    Yvonne von willascherrybomb.de

    AntwortenLöschen
  29. Oh, das sieht ja wirklich wunderschön und sehr idyllisch aus! Und deine beiden Hunde sind sehr süss. Bei unserem Magnus sind das keine Steine, sondern benutzte Taschentücher, die klaut er von überall =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  30. oh wow! das sieht echt nach einem traumhaus aus! ich lieebe es!

    AntwortenLöschen
  31. Ein sehr schöner Ort um sich zurück zu ziehen und ein wenig Zeit für sich zu haben. Finde die Idee für den Sommer und Herbst sehr cool und würde auf jeden Fall mir selbst ein Häusschen bauen um einen kleinen Ort für mich zu haben :)

    Liebe Grüße, Magda von https://magdasmomente.blogspot.com/

    AntwortenLöschen