Featured Slider

Wir bauen unser Shabby Gartenhaus

Nach mehreren Wochen Dauerregen und Kälte konnten wir nun endlich mit unseren Gartenprojekten für das Gartenjahr 2017 starten. Gleich zu Beginn erfüllten wir uns einen bereits lang ersehnten Wunsch - ein romantisches, kleines Gartenhaus für gemütliche Stunden im Garten. Natürlich hatte ich schon meine ganz genaue Vorstellung, wie das Gartenhaus schlussendlich ausschauen sollte. Weiß sollte es auf alle Fälle sein und mit möglichst vielen Fenstern ausgestattet, die genügend Licht und Sonne ins Innere des Gartenhauses lassen. Nach längerem Suchen fanden wir dann auch endlich ein Gartenhäuschen, das genau unseren Vorstellungen entsprach.

Unser Shabby Gartenhaus

1) Das Fundament



Da es sich um ein relativ kleines Gartenhaus (ca. 2 x 2m) handelt, haben wir kein aufwändiges Betonfundament gemacht, sondern lediglich mehrere Betonplatten in Kies gelegt. Wichtig ist, dass die Platten genau in der Waage liegen, damit sich der Bausatz korrekt montieren lässt.


Auf diese Betonplatten wurden dann Holzbalken gelegt und schon war das Fundament für unser Gartenhäuschen fertig.

2) Der Aufbau



Der Aufbau des Gartenhauses ging sehr rasch und unkompliziert. Es mussten lediglich vorgefertigte Wandelemente zusammengebaut werden. Ein gut skizzierter Plan samt bebilderter Anleitung macht den Aufbau auch für weniger geübte Handwerker zum Kinderspiel.

Bauanleitung Gartenhaus

Nachdem die Bodenplatte auf der Unterkonstruktion fixiert war, wurden die Wände, die Veranda und das Dach montiert.


Als Dacheindeckung war eine gewöhnliche Dachpappe beim Bausatz mit dabei. Wir werden jedoch in späterer Folge das Dach mit Dachschindeln aus Bitumen decken. Fenster und Türen haben wir ganz zum Schluss montiert, da wir sie zuerst streichen wollten. Den größten Teil der Arbeit machte dann auch das Streichen aus. Verwendet haben wir eine qualitativ hochwertige Wetterschutzfarbe. Die Mühe hat sich gelohnt. Das Ergebnis ist wunderschön geworden.

Bauanleitung Gartenhaus

Hell, freundlich und so richtig Shabby - genau so habe ich mir unser romantisches Gartenhäuschen vorgestellt. 



Luftig und leicht wirkt das Häuschen durch die großzügigen Fenstern und Glastüren. 



Besonders angetan bin ich von der überdachten Veranda. Geschützt vor Regen und Schnee kann ich hier so richtig nach Herzenslust dekorieren und gestalten. Vielerlei Ideen schwirren schon in meinem Kopf. Ich bin schon richtig gespannt, wie es ausschauen wird, wenn es dann endlich komplett fertig ist. Ein wenig gibt es ja noch zu tun: Dachschindeln und Dachrinne montieren, passende Möbel und Deko besorgen und natürlich das Bepflanzen von Blumen und Sträuchern rund um das Gartenhaus.


Was die Inneneinrichtung anbelangt, habe ich auch schon so meine Vorstellungen. Allzu viel möchte ich euch jedoch noch nicht verraten, doch eines ist sicher - gemütlich, ein wenig Shabby und natürlich sehr romantisch wird es werden. Lasst euch überraschen :)!

In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine schöne Restwoche mit hoffentlich traumhaftem Sommerwetter.

Alles Liebe,



Auszeit vom Dauerregen



Seit mehreren Tagen regnet es bei uns hier ohne Unterlass. Vor einer Woche hat es sogar noch geschneit wie im tiefsten Winter. Blumen und Sträucher lagen alle unter einer dicken Schneedecke begraben. Doch schlimmer als der Schnee waren die tiefen Temperaturen. Pflanzen, die nicht unter der Last des Schnees abknickten, fielen nun dem Frost zum Opfer. Anstelle saftig grüner Blätter tragen unsere frisch gepflanzten Bäume und Sträucher nun braunes, verwelktes Laub. Irgendwie konnte ich diesen traurigen Anblick nicht mehr ertragen und packte kurzerhand die Koffer, um mir eine Auszeit von diesem Dauerregen zu gönnen. Das Ziel meiner Reise war unser Ferienhaus am sonnenverwöhnten Gardasee. Herrliche Tage haben wir dort wieder verbracht. Die Natur ist schon viel weiter als bei uns hier und so habe ich mir vor der Abreise noch ein paar Wiesenblumen für zuhause gepflückt.

Wiesensalbei - frabenprächtig und wohlriechend



Kräftig violett-blau blüht zurzeit der Wiesensalbei auf den Wiesen rund um unser Ferienhaus. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie herrlich das duftet. Allein schon diese Farbenpracht war eine Wohltat für meine Augen. Ich wollte unbedingt einen Strauß Wiesensalbei mit nach Hause nehmen, denn laut Wetterbericht regnete es bei uns noch immer. Also pflückte ich vor der Heimfahrt ins regnerische Österreich noch schnell ein paar Blumen. So hatte ich wenigstens ein schönes Andenken aus dem sonnigen Süden, das zu Hause ein wenig sommerliches Flair verbreitet.




Zuhause angekommen, habe ich den Salbei und noch andere Wiesenblumen gleich im Wohnzimmer auf der Kommode "verdekoriert". Die Blumen haben die lange Autofahrt zum Glück unbeschadet überstanden. Nun strömt der würzige Duft des Salbeis durch das Wohnzimmer und erinnert mich an die, beinahe schon sommerlichen Tage im wunderschönen Italien.


Den Blumen aus Italien leisten meine gepressten Blumen aus dem Vorjahr, die ihr im Hintergrund an der Wand erkennen könnt, Gesellschaft. Fixiert habe ich die Karten mit blau gemustertem Washi Tape. Dieses Tape ist nicht nur besonders hübsch, sondern lässt sich auch problemlos von jeglicher Oberfläche ohne Rückstände wieder entfernen.


Wie frisch gepflückt wirkt diese Margerite, die ich gepresst und auf handgeschöpftes Papier aufgeklebt habe. Letztes Frühjahr hingen diese Blumenkarten am Fenster im Wohnzimmer. Auch heuer verbreiten sie wieder frühlingshafte Frische trotz anhaltendem Schmuddelwetter.



Solche fröhlichen Farbkleckse sind Balsam für die Seele, gerade wenn das Wetter so gar nicht mitspielt und sich wochenweise nur von seiner grauen Seite zeigt.

Mint & Rosa sorgt für gute Laune





Frisch und fröhlich wirkt auch mein geliebtes Retro-Telefon. Mint und Rosa sind dieses Frühjahr meine absoluten Lieblingsfarben. In Kombination mit Rosa strahlt das kühle Mint einen femininen, nostalgischen Charme aus und verbreitet einfach gute Laune.



Draußen mag das Wetter noch so ungemütlich und grau sein - hier im Wohnzimmer herrscht Frühlingslaune pur :)! Vielleicht schafft es ja meine farbenfrohe Deko, die Sonne hinter den Wolken endlich hervorzulocken.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Woche mit hoffentlich viel, viel Sonnenschein :)!

Alles Liebe,

Vintage Tischdeko



Vintage Tischdeko - Anregungen und Ideen

Für den Blog "Schön bei Dir" durfte ich einen Beitrag zum Thema VINTAGE TISCHDEKO schreiben. Ein Thema, das mir als großer Vintage Fan, besonders viel Freude bereitet. Für mich ist Wohnen und Dekorieren im Vinatge Stil nicht nur ein momentaner Trend, sondern auch ein Ausdruck meiner Lebenseinstellung. Möbel und Gebrauchsgegenstände aus Omas Zeiten halten Erinnerungen an eine Zeit, in der die Welt noch in Ordnung schien, wach. Kaum ein Einrichtungsstil vermittelt mehr Wärme, Gemütlichkeit und Persönlichkeit, wie das Wohnkonzept des Vintage Stils. Vintage bedeutet aber keinesfalls altmodisch, sondern gerade die Kombination von alten und neuen Gegenständen erzeugt eine ganz besondere Wohnatmosphäre. So werden zum Beispiel alte Möbel durch neuwertige und moderne Dekoobjekte quasi zu neuem Leben erweckt. Auch bei meiner Vintage Tischdeko habe ich alte und neue Gegenstände miteinander kombiniert und ich finde, das Gesamtbild wirkt sehr harmonisch und zeitlos schön.



Geschirr aus längst vergangener Zeit, alte Notenblätter, edle Spitzen und Blumen zaubern eine romantische Tafel für verschiedenste Feste und Anlässe. Mit einer Vintage Tischdekoration kann man eigentlich nichts falsch machen. Diese Deko passt für kleinere Anlässe wie Geburtstage oder Verwandtschaftstreffen genauso gut, wie zum Beispiel für eine Hochzeit oder eine Erstkommunionfeier.


Weitere Bilder, Anregungen und Ideen für eine möglicheVintage Tischdeko findet ihr auf meinem ausführlichen Post "Tischdeko im Vintage Style"  HIER auf dem Blog Schön bei dir. Vielleicht hüpft ihr kurz mal rüber und besucht mich dort. Ich würde mich sehr freuen.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein gemütliches Wochenende, das Wetter soll ja nun endlich besser werden :) 

Alles Liebe und bis bald,