Osteranhänger aus Salzteig basteln.

Osteranhänger für den Osterstrauß oder für Frühlingszweige lassen sich ganz einfach und kostengünstig selber machen. Und zwar aus gewöhnlichem Salzteig. Die Zutaten wie Mehl, Salz und Wasser hat jeder zuhause. Also könnt ihr ohne vorher einkaufen zu müssen, gleich mit dem Basteln der Osteranhänger beginnen. Wie's genau funktioniert, das zeige ich euch gerne in diesem Blogbeitrag! Viel Spaß!


DIY-Osteranhänger aus Salzteig


Osterschmuck aus Salzteig absteln.

Sind sie nicht total niedlich diese Osterhasen? Und so einfach herzustellen! Die Basis bildet ein gewöhnlicher Salzteig. Ihr habt bestimmt schon in eurer Kindheit Figuren aus Salzteig gebastelt. Irgendwie ist dieses Bastelmaterial jedoch in Vergessenheit geraten. Ganz zu Unrecht, wie ich finde! Denn es gibt nichts Einfacheres, als einen Salzteig herzustellen. Außerdem lassen sich so viele schöne Dinge aus Salzteig basteln und formen. So hatte ich beispielsweise vor ein paar Jahren wunderschönen Christbaumschmuck sowie dekorative Geschenkanhänger aus Salzteig gebastelt. Auch Kinder haben ihre große Freude an diesem Bastelmaterial. Und man kann sie bedenkenlos mit dem Teig hantieren lassen, denn künstliche Inhaltsstoffe gibt es im Salzteig glücklicherweise nicht zu finden. Was man von manch handelsüblicher Knetmasse leider nicht behaupten kann.

Für diese Osteranhänger benötigt ihr folgende Zutaten:


  • Ausstecher (Hasen)
  • Trinkglas
  • Trockenblumen
  • Holzperlen
  • Dekoband
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser 
  • 1 EL Öl
  • 1 Schüssel
  • Nudelwalker
  • Holzstäbchen

Und so wird's gemacht:


Rezept für einen einfachen Salzteig


Rezept für einen einfachen Salzteig.


Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten

In eine Schüssel gebt ihr Mehl, Salz, Wasser und Öl und knetet diese Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Das Öl soll den Teig weich und geschmeidig machen. Anschließend walkt ihr den Teig ca. einen Zentimeter dick aus. Nun stecht ihr beispielsweise mit einem Trinkglas runde Taler aus. Daraus stecht ihr mit einem Ausstecher kleine Hasen. Die ausgestochenen Salzteigformen legt ihr auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech.

Zutaten für einen geschmeidigen Salzteig.


Löcher bohren

Dann nehmt ihr ein Holzstäbchen und bohrt kleine Löcher in die ausgestochenen Formen. An diesen können die Osteranhänger dann später aufgehängt werden.

Osteranhänger aus Salzteig ausstechen.

Osterhasen mit Trockenblumen verzieren

Die kleinen Salzteighasen könnt ihr noch mit ein paar Trockenblumen verzieren. Somit erhalten unsere Osteranhänger ein wenig Farbe. Die ausgestochenen Formen lässt ihr nun zwei bis drei Tage trocknen. Erst wenn der Teig komplett trocken ist, können wir mit den Osteranhängern weiterarbeiten. Wenn ihr den Salzteig im Backofen aushärten lässt, achtet darauf, dass ihr ihn möglichst langsam trocknet. Zuerst bei ca. 60 bis 80 Grad eine Stunde lang und dann nochmals zwei Stunden lang bei etwa 120 Grad im Backofen trocknen lassen. Somit wird verhindert, dass der Teig Risse oder Blasen bekommt.

 
Osteranhänger mit Trockenblumen verzieren.

Osterhasen aus Salzteig basteln.

Osteranhänger mit Holzperlen und Dekoband schmücken

Sobald die Osteranhänger trocken sind, könnt ihr das Dekoband zum Aufhängen anbringen. Als kleinen Eyecatcher habe ich das Band durch eine beziehungsweise zwei Holzperlen gefädelt. Dazu nehmt ihr das Dekoband (ca.4mm) doppelt, fädelt es durch das Loch der Holzperle und bindet auf der Rückseite des Anhängers einen Knoten. Das überstehende Ende mit einer Schere abschneiden. Und schon ist unser Osterschmuck fertig zum Aufhängen!

Osterstrauß mit Osterschmuck aus Salzteig dekorieren


Osterstrauß mit selbstgebasteltem Osterschmuck.

Salzteiganhänger für Osterstrauß.

So wie an Weihnachten der Christbaum keinesfalls fehlen darf, gehört für mich der Osterstrauß traditionell zum Osterfest dazu. Meist verwende ich für den Osterstrauß blühende Zweige, kombiniert mit ein paar Tulpen oder Narzissen. Dieses Jahr habe ich in der Gärtnerei eine blühende Zierpflaume sowie ein paar Heidelbeerzweige für meinen Osterstrauß gekauft. Da meine Salzteiganhänger naturfarben sind - bis auf die kleinen gelben Trockenblumen - habe ich die Zweige zusammen mit roten Tulpen kombiniert. Somit wirkt der Osterstrauß gleich ein wenig bunter und lebhafter. Wer mag, kann natürlich zusätzlich zu den Anhängern noch ein paar ausgeblasene Ostereier auf die Zweige hängen.

Osterstrauß mit selbstgebastelten Osteranhängern schmücken.

Osterschmuck selber machen aus Salzteig.

Als Vase für den Osterstrauß dient ein großes, schweres Einmachglas. Somit bekommen die Zweige genügend Halt und drohen nicht zu kippen. Arrangiert habe ich die Vase auf einem hölzernen Dekoteller zusammen mit ein paar weißen Porzellanhasen sowie Wachteleiern. Mehr benötigt es für eine schlichte, natürliche Osterdeko nicht.

Habt ihr eigentlich auch schon einmal mit Salzteig gebastelt? Nein?! Dann müsst ihr diese Osteranhänger unbedingt ausprobieren. Ich bin mir sicher, ihr werdet viel Spaß dabei haben. Vielleicht bastelt ihr diese Salzteighäschen und Anhänger ja zusammen mit euren Kindern oder Enkelkindern. Denn Kinder lieben das Hantieren mit Salzteig!

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß und gutes Gelingen mit diesem wunderschönen Osterschmuck!


Liebe Grüße


SHARE 20 comments

Add your comment

  1. Auch wieder eine tolle Idee für Ostern! :) Bis jetzt habe ich nur in der Ausbildung mal mit Salzteig gearbeitet, danach nie wieder...

    AntwortenLöschen
  2. What a lovely post:) thanks for your sharing...

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön!!
    Ich habe schon seit einer Ewigkeit nicht mehr mit Salzteig gearbeitet. Könnte ich eigentlich einmal wieder machen.
    Danke für die Anregung.
    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Fantastic Easter decorations!
    Thank you for sharing, I love this DIY, and will give it a try.

    AntwortenLöschen
  5. Mit Salzteig habe ich zuletzt gebastelt, als meine Kinder klein waren.
    Schön sehen die Anhänger aus.
    Und prima, wenn man für Basteleinen alles zu Hause hat.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christine, du bringst mich jetzt zum Überlegen, denn eigentlich wollte ich mit luftrocknender Masse noch Anhänger fabrizieren. Wie lange ist das her, dass ich mich Salzteig gearbeitet habe ? Deine Ergebnisse sind so toll geworden!!!
    Ganz lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Salzteig habe ich als Kind mal gemacht- aber die Idee hier finde ich sehr filigran gestaltet und toll.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christine,

    Salzteig... da muss ich direkt an meine Kindheit denken!
    Die Idee ist einfach genial und genial einfach und sieht so toll aus in deiner Osterdeko.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine schöne DIY Osterdekoration. Inspirierte mich, diese Dekorationen für die Osterfeier in unserem Haus zu dekorieren.
    Vielen Dank für diese interessante Idee.
    Grüße aus Indonesien.

    AntwortenLöschen
  10. So schön 😍 🐰 Früher hat man öfters Sachen aus Salzteig gesehen. Hoffentlich setzt du mit deinem Post einen neuen Retro-Trend. ❤️

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön haste das gemacht liebe Christine. In das Häschen mit Halsband habe ich mich gleich mal spontan verliebt und nächstes Jahr werde ich auch mal solche Anhänger machen♥ Salzteig kenne ich aus meiner Kindheit da habe ich für meine liebe Oma oft Salzteigbilder gemacht.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht ja süß aus 😍 Eine tolle Idee! :) ❤

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christine tolle Idee ,Osterdeko mit Salzteig machen.Als meine Kinder noch klein waren, hatte ich mit ihnen mal unseren Christbaum Schmuck aus Salzteig gemacht und dann angemalt.Hat mächtig Spass gemacht und sah toll aus.Bleib Gesund.Liebe Grüsse Elke und Minzi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christine,
    diese Anhänger sind wirklich wunderschön und so zart.
    Eine tolle Idee zum selber machen :-)
    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne und sonnige restliche Osterwoche!
    Liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  15. DIE san aber ah zuckaaaasüß:
    früher hab i ganz vuiii SAZTEIG gemacht,,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  16. Que lindos! Uma bela sugestão. Tudo de bom.

    AntwortenLöschen
  17. Great Post! Very innovative and crealize. Thank you for sharing, happy day.

    AntwortenLöschen
  18. Mais uma ideia fantástica! Jamais me teria lembrado... e resulta tão bem, e não poderia realmente ser mais adequado, também para ter a ajuda das crianças, e mantê-las entretidas com um projeto assim adorável! Espetacular sugestão! Adorei a sua decoração de Pascoa... e sua cozinha é linda...
    Deixo um beijinho, e votos de uma Feliz Páscoa, com saúde, para si e todos os seus, Christine! Tudo de bom!
    Ana

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christine,
    dieser Post löst Kindheitserinnerungen in mir aus. Ich erinnere mich noch gut, wie wir im Kindergarten auch mit Salzteig gearbeitet haben. Umso mehr freue ich mich, dass du diese schöne Art der Herstellung eigener Deko hier präsentierst. Ich finde das Arbeiten mit Salzteig toll und freue mich über diese Erinnerung. Das werde ich bestimmt bald mal wieder ausporbieren.
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Christine,
    ich habe tatsächlich noch nie mit Salzteig gearbeitet. Ein Fehler, wenn man sich deine schöne Deko so anschaut. Besonders süß finde ich die Idee mit den kleinen gelben Blüten. Sehr schön geworden <3

    Ich wünsche dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

© Deko, DIY und Wohnideen /Kreativ - und Deko Blog White and Vintage · THEME BY WATDESIGNEXPRESS