Blumendeko schnell und einfach selber machen


Blumendeko schnell und einfach selber machen

Was wäre eine Hochzeitsfeier, ein Geburtstagsfest oder eine Sommerparty ohne Blumendeko? Eigentlich unvorstellbar. Frische Blumen verschönern jeden Raum und verbreiten gute Laune. Auch in meinem Zuhause gibt es das ganze Jahr über Blumen zu finden. Im Sommer sammle ich jede Menge Inspirationen in meinem Garten, auf den Wiesen oder auch im Wald und so entstehen immer wieder neue Blumendekorationen. Dabei lautet mein Motto: So einfach wie nur möglich. Für komplizierte, aufwendige Blumendeko fehlt mir die Zeit und ehrlich gesagt auch die Geduld.


Blumendeko in Papiertüten

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Für meine Blumendekorationen verwende ich gerne einfache Utensilien wie zum Beispiel diese Papiertüten. Solche Papiertüten könnt ihr ganz einfach individuell gestalten. Mit bunten Bändern, Washi-Tape, Blüten- oder Stempeldruck verwandelt ihr gewöhnliche Tüten in besondere Unikate. Euren kreativen Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Papiertüten für meine Blumendeko habe ich mit Blumendruck gestaltet. Ursprünglich habe ich diese Tüten als Windlichter gebastelt. Vielleicht könnt ihr euch noch an meinen Post WINDLICHTER AUS PAPIERTÜTEN MIT BLUMENDRUCK erinnern? Es sind zwar schon zwei Jahre her, als ich diese Windlichter gebastelt hatte, doch die Papiertüten sind noch immer schön anzusehen und wie ihr seht, immer wieder im Gebrauch. Diesmal allerdings nicht als Windlichter, sondern als Vase für meine sommerliche Blumendeko. Blumen aus meinem Garten wie Rosen, Hortensien, Frauenmantel und Baldrian finden nun darin Platz. Die Anleitung zum Drucken mit Blumen findet ihr übrigens in meinem Post DIY - Windlichter aus Papiertüten mit Blumendruck.

Für diese Deko benötigt ihr folgende Materialien:

  • Papiertüten (Frühstücksbeutel)
  • Marmeladengläser, Flaschen
  • Blumen aus dem Garten

Und so wird's gemacht:

  1. Papiertüte mit Blumendruck gestalten. Die Anleitung dazu findet ihr  hier: Windlichter aus Papiertüten mit Blumendruck
  2. Gläser oder Flaschen in die Tüten stellen und mit Wasser befüllen. Falls die Papiertüten zu hoch sind, mit einer Schere abschneiden.
  3. Mit Blumen eurer Wahl bestücken.
Tipp: Wenn ihr diese Blumentüten mit Namen bestempelt, habt ihr gleich dekorative Tischkärtchen sowie hübsche Gastgeschenke für eure Gäste. Nach der Feier können die Gäste die Blumen dann mit nach Hause nehmen.

Blumedeko in luftiger Höhe

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Schwebend in luftiger Höhe tanzen diese filigranen Glockenblumen gemeinsam mit dem Zittergras, wie auf einem Karussell, einen blauen Sommerreigen. Für diese zauberhafte Blumendeko habe ich meine Kräuterkrone zweckentfremdet. Anstelle von Kräutern baumeln nun zarte Glockenblumen, die mich irgendwie an Hüte von kleinen Elfen erinnern, in kleinen Glasflaschen an meiner Kräuterkrone. Eine total schlichte Blumendeko mit sehr großer Wirkung.

Für diese Deko benötigt ihr folgende Materialien:

  • Kräuterkrone
  • kleine Glasflaschen 
  • Kordel
  • Glockenblumen
  • Zittergras
  • Schere

Und so wird's gemacht:

  1. An jeder Glasflasche eine entsprechend lange Kordel befestigen.
  2. Die kleinen Flaschen zur Hälfte mit Wasser befüllen. In unterschiedlichen Höhen an der Kräuterkrone befestigen.
  3. Kleine Sträuße aus Glockenblumen und Zittergras binden und diese in die Flaschen stellen.

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Tipp: Wenn ihr keine Kräuterkrone zuhause habt, könnt ihr auch einen Drahtring selber formen. Anstelle von Glockenblumen könnt ihr natürlich auch andere Blumen verwenden. Mir persönlich gefällt diese Blumendeko am besten mit wilden Wiesenblumen, da sie, wie die kleinen Glasflaschen, sehr filigran wirken.


Blumen im Korb

Blumendeko selber machen. Tolle Inspirationen.

Diesen kleinen Blumenkorb aus Drahtgeflecht habe ich zufälligerweise in einer Gärtnerei entdeckt. Ganz unten im Regal in der hintersten Ecke hatte er sich versteckt. Das Körbchen zog magisch meine Blicke auf sich und musste natürlich gleich mit nach Hause. Gefüllt mit Blumen aus meinem Garten schmückt der Drahtkorb nun die Veranda des Gartenhauses. Eine wunderschöne sommerliche Blumendeko. 


Materialien für diese Blumendeko:

  • Korb
  • Steckschaum
  • Schüssel mit Wasser
  • Plastikfolie
  • Blumen aus dem Garten und von der Wiese: Dahlien, Rosen, Schafgarbe...
  • Spitzenband

Und so wird's gemacht:


Blumendeko selber machen. Tolle Inspirationen.


  1. Den Steckschaum passend zuschneiden und in eine Schüssel mit Wasser legen. 
  2. In der Zwischenzeit den Boden des Korbes mit einer Plastikfolie auslegen.
  3. Schneidet die Blumen in der gewünschten Länge zurecht. Die untersten Blätter entfernen.
  4. Den mit Wasser vollgesaugten Steckschaum in den Korb geben und mit Moos bedecken.
  5. Mit dem Stecken der Blumen beginnt ihr in der Mitte des Steckschaumes. Hier ist auch der höchste Punkt des Blumengesteckes. Dazu verwendet ihr am besten großblumige Blüten, wie zum Beispiel Dahlien. 
  6. Nun werden weitere Blüten ringsum gesteckt. Zum Füllen einzelner Lücken könnt ihr verschiedene Blätter oder Gräser verwenden. Ich hatte noch ein paar Schleierkrautzweige von einem bereits verwelkten Blumenstrauß übrig, die ich zwischen die einzelnen Blüten steckte.
  7. Ein weißes Spitzenband um den Henkel des Körbchens gebunden, verleiht dieser Blumendeko einen romantischen Charme.

Blumendeko selber machen. Tolle Inspirationen.


Unter der Haube

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Im Schutz einer Glashaube kommen Blumen besonders schön zur Geltung. Behütet wie ein kostbarer Schatz, ist diese Blumendeko eine wahre Augenweide. Das Tolle an dieser Blumendeko: Man benötigt nur wenige Blumen. Wer mag, kann auch noch weitere Accessoires wie Schneckenhäuser, Äste oder Steine dem Blumenarrangement beifügen. Ich habe als kleinen Eyecatcher ein weißes Spitzenband an den Knauf der Glasglocke gebunden. So wirkt diese Deko ein wenig verspielt und romantisch.

Materialien für Blumendeko unter Glashaube:

  • Glashaube
  • Teller
  • kleine Glasflaschen
  • Blumen
  • Spitzenband

Und so wird's gemacht:

  1. Stellt mehrere unterschiedlich große Flaschen (Vasen) auf einen passenden Teller. Tipp: Gewöhnliche Flaschen lassen sich mit Stoffresten oder Bändern aufhübschen.
  2. Die Flaschen mit Wasser befüllen. Blumen entsprechend kürzen und die Flaschen damit bestücken. Einzelne kleine Blüten auf dem Teller verteilen.
  3. Die Glasglocke über die Blumen stülpen.
  4. Am Knauf der Glasglocke ein Spitzenband befestigen.
Tipp: Da Blumen unter einer Glashaube schneller welken, sollte sie zwischendurch mal entfernt werden. Oder ihr verwendet getrocknete Blumen. Diese verstauben nicht so schnell unter der geschützten Glasglocke. Auf diese Weise könnt ihr euch ein paar Sommerblumen konservieren. Wenn es dann kalt wird und der Sommer sich verabschiedet, erinnern euch die sebstgepflückten Blumen an eine wunderschöne Sommerzeit.

Trinkbecher als Vasen



Es muss nicht immer eine herkömmliche Vase sein: Herkömmliche Trinkbecher mit hübschen Motiven machen sich super als Vase und setzen farbenfrohe Akzente. Bei dieser Dekoidee habe ich drei Trinkbecher aus Pappkarton auf einem kleinen Metalltablett arrangiert. Ein paar Geranien aus meinem Garten finden darin Platz. Ein sommerliches Blumenarrangement in zartem Rosa - schnell und einfach gemacht!

Materialien für diese Blumendeko:

  • Pappbecher
  • Tablett
  • Geranien

Und so wird's gemacht:

  1. Trinkbecher in einer Gruppe auf einem passenden Tablett arrangieren.
  2. Blumenstile einkürzen und überschüssiges Grünzeug entfernen.
  3. Becher mit Wasser befüllen sowie mit Blumen bestücken.
Fertig ist eine schnelle, einfache und doch sehr wirkungsvolle Blumendeko für den Sommertisch. 

Minimalistische Deko mit Gräsern

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Manchmal mag ich es gerne ein wenig dezent und schlicht. Da kann die Blumendeko schon mal minimalistisch ausfallen. Ganz nach dem Motto: Weniger ist mehr. Anstelle von üppiger Blumenpracht werden dann schlichte Gräser in gewöhnliche Glasflaschen gestellt. Ganz ohne weitere Accessoires - schlicht und einfach. Besonders im Sommer, wenn draußen die Welt in allen Farben erblüht, mag ich diesen frischen, klaren Look so sehr.

Blumendeko schnell und einfach selber machen

Materialien für diese Dekoidee:

  • Glasflaschen (unterschiedliche Größen)
  • Gräser von der Wiese

Und so wird's gemacht:

  • Glasflaschen reinigen und von Etiketten befreien.
  • Gräser pflücken.
  • Flaschen mit Wasser füllen und mit verschiedenen Gräsern bestücken. 
  • Beim Arrangieren der Gräser auf unterschiedliche Höhen achten. Somit wirkt das Ganze natürlicher und lebhafter.
Tipp: Verwendet für diese minimalistische Dekoidee nur einzelne Gräser pro Flasche. Das Arrangement wirkt dadurch gleich viel zarter und luftiger, wie ein frischer Sommermorgen am Meer.


Es gibt unendlich viele Möglichkeiten mit Blumen zu dekorieren. Mit nur kleinen Veränderungen lassen sich aus diesen Dekoideen wieder ganz neue Dekorationen zaubern. Es benötigt gar nicht viel für eine gelungene Blumendeko. Ein wenig Fantasie und es entstehen im Nu die zauberhaftesten Blumendekorationen. Wenn ich euch vielleicht ein wenig inspirieren konnte, freut es mich sehr.

In diesem Sinne, alles Liebe und bis bald,



Erfrischende Limonade selber machen

Rezept: Limonade selber machen

Eisgekühlte Limonade mit frischen Kräutern aus dem Garten - es gibt kaum einen besseren Durstlöscher! Früher, als ich noch klein war, machte meine Oma des Öfteren frische Limonade selber. Meist verwendete sie dazu Beeren oder Kräuter aus ihrem Garten. Wir Kinder liebten den süßen Geschmack selbstgemachter Limonade sehr. Und auch heute noch trinke ich selbst zubereitete Limonade viel lieber, als all die künstlichen Limonaden, die es zu kaufen gibt. 

Zitronenlimonade selber machen


Rezept: Limonade selber machen.

Rezept: Limonade selber machen.

An heißen Sommertagen gibt es kaum etwas Besseres als der Geschmack reifer Zitronen. Fruchtfleisch, Saft sowie Schale der Zitrone lassen sich zu erfrischenden Desserts oder Getränken zubereiten. Außerdem sind Zitronen sehr gesund und machen zudem noch glücklich ;)! Wusstet ihr eigentlich, dass das Wort Limonade von "limon" abgeleitet wurde? Limon ist der französische Begriff für Zitrone. Ursprünglich war die Limonade also nichts anderes, als ein mit Wasser verdünnter Zitronensaft.

Rezept: Limonade selber machen.

Rezept: Limonade selber machen.

Neben frischen, sonnengereiften Zitronen verwende ich für meine selbstgemachte Limonade Zucker sowie Minzblätter aus meinem Garten. Was den Zucker anbelangt, bin ich immer sehr sparsam. Meist verwende ich nur die Hälfte, der im Rezept angegebenen Menge. Eiswürfel dürfen natürlich auch nicht fehlen. Auch diese habe ich mit frischen Kräutern versehen. Das schaut nicht nur sehr dekorativ aus, sondern verleiht unserer selbstgemachten Limonade einen zusätzlichen Frischegeschmack. Anstelle von Kräutern könnt ihr natürlich auch Beeren, Früchte oder essbare Blüten in Eiswürfeln einfrieren.

Falls ihr Lust habt, mein Rezept für diese selbstgemachte Zitronen-Limonade auszuprobieren, im Fink-Living Magazin findet ihr alle Zutaten sowie die genaue Zubereitung. Unter folgendem Link gelangt ihr zu meinem kompletten Beitrag: https://www.fink-onlineshop.de/fink-living-magazin/erfrischende-limonade-und-dekoideen-von-fink

Sommerliche Zitronendeko

Rezept: Limonade selber machen.

Mit ihrer leuchtend gelben Farbe bieten sich Zitronen förmlich an für hübsche, sommerliche Dekorationen. In Kombination mit Blumen und Kerzen verbreiten sie mediterranes Flair und bringen den Sommer auf den Tisch. Tipp: Plagegeister wie Mücken und Fliegen lassen sich mit Zitronen verjagen. Dazu schneidet ihr ein paar Zitronen in die Hälfte und bespickt dieses mit getrockneten Gewürznelken. Das duftete herrlich und wir können in aller Ruhe unsere selbstgemachte Limonade genießen! 


Nun wünsche ich euch gutes Gelingen und ein sommerliches Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein.

Liebe Grüße,




DIY- Tasche im Hippie-Style

Fröhliche Farben, bunte Blumen und knallige Muster: Der Hippie-Style der Love-and-Peace-Generation ist auch diesen Sommer wieder voll im Trend. Auch ich bin total verzaubert von diesen fröhlich, sommerlichen Farben und dem unbeschwerten Look. So ist auch schon mein erstes DIY-Projekt im Hippie-Style entstanden. Für den Blog Schön bei Dir durfte ich drei Korbtaschen im Hippie-Style aufpimpen. Mit ein paar Woll- und Stoffresten sowie einem romantischen Spitzenband sind so im Handumdrehen diese Korbtaschen im angesagten Hippie-Look entstanden.

Romantisch verspielt mit Spitzen & Quaste


Pimp deine Korbtasche

Ob zum Einkaufen, zum Picknick an den Strand oder einfach nur als stylisches Accessoire, eine Korbtasche ist immer und überall praktisch. Die Korbtaschen sind aus zeitlosem Bast gefertigt und passen somit zu jedem Outfit. Mit dieser leuchtend gelben Ananas, dem weißen Spitzenband sowie der selbstgemachten Quaste ist diese Tasche im Hippie-Style mein persönlicher Favorit. Obwohl Gelb eigentlich nicht zu meinen Lieblingsfarben zählt, weckt der Look dieser Tasche pure Sommerlaune in mir. 

Pimp deine Korbtasche

Hund im Korb: Auch unserem kleinen Moritz scheint meine aufgepimpte Hippie-Tasche zu gefallen. Noch nie zuvor ist er so brav in einer Tasche sitzengeblieben. Sogar eingeschlafen ist er im Nu. Die Korbtasche scheint eine beruhigende Wirkung auf den sonst so quirligen Moritz zu haben :)!

Tasche im Flower-Power-Look 


Tasche im Hippie-Style

Tasche im Hippie-Style

Stoffreste in allen Farben und Mustern eignen sich super, um eine Tasche im Hippie-Style aufzupimpen. Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern: Vor zwei Jahren habe ich einen alten Hocker zu neuem Leben erweckt. Mit weißer Kreidefarbe habe ich das Holzgestell des Hockers gestrichen. Als neuer Überzug diente ein bunt geblümter Stoff. Glücklicherweise hatte ich noch Reste dieses Stoffes in meiner Stoffkiste und konnte somit diese Blume daraus fertigen. Nun passt die Tasche perfekt zu meinem Hocker im Flower-Power Look ;)!

Tasche im Sommerlook


Pimp deine Korbtasche

Für alle, die vielleicht nicht so viel Zeit haben, eine Korbtasche im Hippie-Look aufzupimpen: Mit diesen aufbügelbaren Buchstaben verleiht ihr eurer Tasche in wenigen Minuten einen individuellen Look. Mit der Aufschrift "Summer" und den lustigen Bommeln, ist diese Tasche nun mein perfekter Begleiter an den Badestrand. Und sollte das Sommerwetter doch mal eine längere Pause machen, dann wird meine Hippie-Tasche kurzerhand zur Dekotasche. Farbenfrohe Tücher, bunte Blumen sowie andere Accessoires finden dann Platz in der Tasche und sorgen so für einen sommerlichen Eyecatcher in meinen vier Wänden.

DIY-Anleitung "Tasche im Hippie-Style"


Tasche im Hippie Style selber machen

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt, eure ganz persönliche Hippie-Tasche zu gestalten, dann findet ihr auf dem Blog SCHÖN BEI DIR die genaue Anleitung zu den gezeigten Taschen. Vielleicht hüpft ihr ja schnell mal rüber und besucht mich dort. Ich würde mich freuen.

In diesem Sinne,
bis bald und liebe Grüße,