Tipps für ein umweltfreundliches und sparsames Wohndesign

Heute habe ich für euch kein DIY und auch keine Dekoidee dabei. Dafür aber einen interessanten Gastbeitrag. In diesem Beitrag erfahrt ihr nützliche Tipps für ein sparsames und umweltfreundliches Wohndesign. An dieser Stelle vielen Dank der lieben Adreana für diesen informativen Beitrag!

Gastbeitrag

Wenn Sie daran denken, Ihre bestehenden Räume auf umweltfreundliche Weise aufzufrischen oder nach Ideen für die Dekoration Ihres neuen Zuhauses suchen, ohne die Umwelt zu schädigen, brauchen Sie sich keine Sorgen mehr zu machen. Denn entgegen der landläufigen Meinung ist umweltfreundliches Wohndesign nicht sehr teuer, sieht nicht seltsam aus und ist auch nicht schwer zu pflegen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Ihr Zuhause aufzuwerten, zu renovieren und zu verschönern. Ohne dabei zu viel Geld auszugeben oder unnötig Energie, Wasser oder natürliche Ressourcen zu verbrauchen. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen.


Nachhaltiges Wohndesign für ein umweltfreundliches Zuhause


Ein Umzug in eine neue Wohnung ist nicht nur aufregend, weil Sie dann einen Raum haben, der Ihnen gehört, sondern auch, weil Sie ihn nach Ihrem persönlichen Stil dekorieren können. Beim Dekorieren bringen wir unsere Persönlichkeit in einen Raum ein. Wir füllen ihn mit unserer einzigartigen Energie und sorgen dafür, dass er sich wie ein Zuhause anfühlt. Ihr persönlicher Sinn für Stil kann einem schlichten, langweiligen Raum so viel Leben einhauchen und mit ein paar dekorativen Gegenständen für mehr Gemütlichkeit sorgen. Die Auswahl an Dekorationen und Accessoires, die Sie kaufen können, um Ihr Zuhause zu verschönern, ist groß. Neben einem umweltfreundlichen Wohndesign gibt es noch andere Dinge, die neue Hausbesitzer tun können, um einen nachhaltigen Lebensstil zu pflegen. Bei der Suche nach einem neuen Haus können Sie die Häuser über Online-Hausbesichtigungen besichtigen. Statt zu einem Finanzberater zu gehen, können Sie dies auch online tun und einen Kreditrechner verwenden, um alle Kosten für den Kauf eines neuen Hauses zu berechnen. Bevor Sie sich zu weit aus dem Fenster lehnen, sollten Sie über einige Dinge nachdenken, vor allem, wenn Umweltfreundlichkeit und Natürlichkeit für Sie Priorität haben. Sie sollten auch an Ihr Budget denken und daran, was Sie sich sofort leisten können. Hier sind also einige Ideen, die Ihnen helfen sollen, Ihr Zuhause umweltfreundlich zu gestalten und dabei auch noch Geld zu sparen. 

 

Recyceln Sie die Dinge, die Sie nicht mehr brauchen, zu etwas Neuem


Da "Wiederverwenden, Reduzieren und Recyceln" die Schlagworte des umweltfreundlichen Lebens sind, überrascht es nicht, dass dieser Tipp ganz oben auf unserer Liste der grünen Einrichtungsideen steht. Anstatt neue Einrichtungsgegenstände zu kaufen, restaurieren Sie Ihre alten Möbel, recyceln Sie sie oder versuchen Sie, neue Verwendungsmöglichkeiten für Ihre alten Sachen zu finden.

So können Sie zum Beispiel alte Gläser für Babynahrung oder Mason-Gläser in hübsche Pflanzgefäße,  Vasen oder Vorratsbehälter verwandeln. Aus alten Hemden, die Sie nicht in die Mülltonne werfen können, lassen sich kuschelige Kissenbezüge herstellen. Und aus alten Laken können Sie dekorative Vorhänge nähen.

Eine alte hölzerne Wippe kann leuchtend gelb gestrichen werden, um Leben und Farbe in Ihre triste Veranda zu bringen. Einem alten Sofa, das Sie eigentlich ersetzen wollten, können Sie mit recycelten Bezügen oder Polstern aus recycelter Wolle neues Leben einhauchen.

 

Umweltfreundliches Wohndesign mit organischen und natürlichen Materialien


Tipps für ein umweltfreundliches und sparsames Wohndesign

Versuchen Sie bei der Auswahl von Handtüchern und Bettwäsche immer Artikel aus natürlichen Fasern zu kaufen. Vorzugsweise auch aus biologischem Anbau. Einige der umweltfreundlichsten Fasern sind Bambus oder Hanf. Sie sind zwar etwas teurer als andere synthetische Produkte, aber dafür halten sie wahrscheinlich auch länger. Sie werden also nicht so bald neue kaufen müssen. Kaufen Sie Marken, die eine umweltfreundliche Einstellung haben.


Secondhand-Läden und Garagenverkäufe


Tipps für ein umweltfreundliches und sparsames Wohndesign

In Ihrem örtlichen Secondhand-Laden oder auf dem Flohmarkt finden Sie jeden Gegenstand, den Sie für Ihr Zuhause benötigen, zu einem Bruchteil des Preises, den Sie für einen Neukauf zahlen müssten. Außerdem recyceln Sie sie, was eine gute Möglichkeit ist, nachhaltig zu handeln. Ähnlich wie in Secondhand-Läden können Sie auf Flohmärkten viele tolle Einrichtungsgegenstände und Dekorationen finden. Manchmal können Sie sogar echte Holzmöbel oder handgefertigte Vintage-Artikel zu einem guten Preis erwerben. Das ist die wahre Essenz der Wiederverwendung alter Stücke, anstatt sie wegzuwerfen.

 

Natürliche Materialien für eine umweltfreundliche Einrichtung


Natürliche Materialien für eine umweltfreundliche Einrichtung.

Ziehen Sie Gegenstände aus natürlichen Materialien wie Holz oder Bambus Kunststoffen vor. Sie können auch Stücke finden, die nicht chemisch behandelt wurden. Vermeiden Sie auch Leder und wählen Sie stattdessen vegane, tierfreundliche Produkte.

 

Handgefertigte Artikel für ein individuelles Wohndesign


Der Kauf von handgefertigten Gegenständen ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Zuhause zu dekorieren und damit ein individuelles Wohndesign zu schaffen. Auch wenn es anfangs etwas teurer ist, sparen Sie auf lange Sicht Geld. Denn handgefertigte Artikel halten in der Regel länger als fabrikgefertigte Artikel. Und wenn Sie bei einem Kunsthandwerker kaufen, unterstützen Sie den Lebensunterhalt eines Menschen. Versuchen Sie auch, wenn möglich, in der Region einzukaufen.

 

Soja-Kerzen


Kerzen sind unverzichtbar für eine gemütliche Wohnatmosphäre. Aber wenn Ihnen der Sinn nach ungiftigen und umweltfreundlichen Kerzen steht, entscheiden Sie sich für hochwertige Sojakerzen. Hochwertige Sojakerzen geben keine schädlichen Giftstoffe ab und halten auch länger als herkömmliche Kerzen, sodass Sie nicht ständig neue Kerzen kaufen müssen. Zudem können Sie Kerzenreste recyceln und daraus wieder neue Kerzen entstehen lassen.


Pflanzen für eine natürliche Wohnatmosphäre


Mit Zimmerpflanzen einrichten - Tipps für ein umweltfreundliches und sparsames Wohndesign

Echte, lebende Pflanzen sind eine hervorragende Möglichkeit, Ihren Raum grün zu halten. Bitten Sie Ihre Freunde oder Familienmitglieder um Ableger oder Stecklinge ihrer eigenen Pflanzen. So können Sie Pflanzen selber züchten und müssen dafür kein Geld bezahlen. Verwenden Sie verschiedene Gefäße als Übertöpfe. Versuchen Sie, Schüsseln, Pfannen und sogar alte Kaffeekannen als Pflanzgefäße zu verwenden. Solche Dinge verleihen Ihrem Wohndesign Individualität und Charme.


Unter Berücksichtigung all dieser Tipps gelingt die Umsetzung eines umweltreundlichen und sparsamen Wohndesigns ohne viel Aufwand. Probieren Sie es einfach aus!


Werbung / Pressetext / 

Pressebilder

 

SHARE 9 comments

Add your comment

  1. Wonderful details... Thanks for your sharing...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,
    alleine mit den Bildern zeigst du schon, wie man mit eigenen Ideen so schöne Dekoideen schaffen kann. Ich bin ja auch ein absoluter Freund von Grünpflanzen. Was die Ableger angeht, muss ich mich nochmal schlau machen, wie es besser gelingt sie heranzuzüchten. Immerhin: Ein paar wenige, auf die ich sehr stolz bin, habe ich schon. Auch die Idee mit dem Einpflanzen in alte Kannen und neudesignte Gefäße finde ich richtig klasse.

    Vor Kurzem haben wir uns entschlossen ein Zimmer neu zu gestalten. Es war überraschen, wie schwer es gefallen ist, die alten Möbel loszuwerden. Schließlich haben wir dann aber doch für alles dankbare Abnehmer gefunden. Die meisten wollen eben auch gerne neu kaufen.

    Selbst die sozialen Kaufhäuser (so meine letzte Erfahrung) wollen viele Dinge nicht mehr haben, weil sie schon sehr voll sind.

    Ich freue mich, dass du hier zeigst, wie man man mit "Altem" etwas so schönes Neues schaffen kann <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  3. Nice ideas. Thanks for sharing.
    I invite you to visit my last post. Have a good week-end!

    AntwortenLöschen
  4. Was ein toller Gastbeitrag, danke dafür!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner und sehr informativer Beitrag den ich gerne gelesen habe und der mich darin bestärkt weiter kleine Ableger von allenmöglichen Pflanzen zu ziehen.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  6. TOLLER POST.....

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christine, liebe Adreana,
    das ist ein sehr schöner und informativer Gastbeitrag - und er zeigt mir, dass ich bereits sehr nachhaltig wohne :-)
    Alles Liebe,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/02/italien-reisebericht-relax-tag.html

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöner und sehr informativer Gastbeitrag..., ich glaube ich wohne schon ein bisschen danach.
    Wünsche dir einen wunderschönen Tag
    Liebe Grüsse
    Silvana

    AntwortenLöschen

© DIY und Deko Blog White and Vintage · THEME BY WATDESIGNEXPRESS