Tipps und Ideen für die persönliche Gartengestaltung.


Gastbeitrag

Heute habe ich für euch wieder einen spannenden Gastbeitrag zum Thema Gartengestaltung. Der eigene Garten dient als Rückzugsort und natürliche Erholungszone. Damit man sich im Outdoor-Bereich aber auch rundum wohlfühlt, muss die Gartenplanung wohl überlegt sein. Je harmonischer die Grünflächen gestaltet sind, desto verlockender ist es, die freien Stunden mit Freunden und Familie im Garten zu verbringen. Im folgenden Beitrag erhaltet ihr wertvolle Tipps und erfahrt, worauf ihr bei der Gestaltung eures Traumgartens achten solltet.

Schritt für Schritt zum idyllischen Gartenglück

Die Gestaltung eines Gartens benötigt etwas Zeit und Geduld. Aber die Mühe ist es wert, denn am Ende wirst du mit deiner privaten Wohlfühlzone im Freien belohnt. Damit dabei auch alles nach Plan verläuft, empfiehlt es sich, die Gartengestaltung Schritt für Schritt anzugehen. So behältst du stets den Überblick, ohne dass dir das Projekt über den Kopf wächst:

·        Schritt 1: Mach dir Gedanken darüber, welchem Zweck der Garten dienen soll. Wünscht du dir deinen eigenen Rückzugsort zum Entspannen? Möchtest du vielleicht ein Gemüsebeet anlegen? Oder soll der Garten als Spielezone für Kinder genutzt werden?

·        Schritt 2: Sobald der Zweck deines Gartens feststeht, geht es an die Ideenfindung. Welchen Stil stellst du dir für deinen Garten vor? Welche Umsetzungsmöglichkeiten gibt es? Hol dir Inspiration in Einrichtungsmagazinen, auf Blogs oder Social Media und gestalte so dein persönliches Gartenidyll.

·        Schritt 3: Setze deine Ideen am besten als maßstabsgetreue Skizze um. So kannst du die unterschiedlichen Nutzungsbereiche genau festlegen und so den vorhandenen Platz optimal nutzen. Vergiss dabei nicht, auch Wegverbindungen einzuplanen.

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung kann bei der Planung deines Traumgartens nichts mehr schiefgehen.

Ideen und Tipps für die Gartengestaltung

Um dir die Gestaltung deiner Grünanlage zu erleichtern, findest du im Folgenden ein paar Tipps, die dir dabei helfen, den Garten nach deinen individuellen Wünschen und Vorstellungen zu verschönern.

5 geniale Hacks, die jeden Garten schöner machen.

Gemütliche Terrasse

Was in einem Garten natürlich nicht fehlen darf, sind bequeme Sitzplätze die zum Ausruhen und Entspannen einladen. Als Haupttreffpunkt für gemütliche Stunden mit Familie und Freunden dient dazu meist die Terrasse. Vor allem in den warmen Sommermonaten wird diese gerne als Outdoor-Wohnzimmer genutzt und lässt sich mit kreativen Gartenterrassen-Ideen in eine behagliche Wohlfühlzone verwandeln.

Neben komfortablen Gartenmöbeln sollte dabei auch auf die Wahl eines passenden Bodenbelags geachtet werden. Da man im Outdoor-Bereich meist barfuß unterwegs ist, kann ein angenehmer Terrassenbelag den Wohlfühlfaktor deutlich erhöhen. Je nach individuellen Bedürfnissen kommen dafür unterschiedliche Materialien infrage. Die folgende Grafik zeigt vier gängige Möglichkeiten:

 

Als Bodenbelag für die Terrasse sind unterschiedliche Materialien geeignet.

Als Bodenbelag für die Terrasse sind unterschiedliche Materialien geeignet. (© viplounge.ch)


5 geniale Hacks, die jeden Garten schöner machen.

Pflanzen und Bäume

Um etwas Farbe in den Garten zu bringen, eignet sich beispielsweise ein gemischtes Blumenbeet. Durch die Kombination unterschiedlicher Pflanzenarten kannst du dich das ganze Jahr an der bunten Blütenpracht eines immerblühenden Beets erfreuen.

Auch Bäume tragen zu einem schönen Gartenbild bei und spenden – je nach Größe – gemütlichen Schatten an heißen Sommertagen. Da sich ein ausgewachsener Baum später aber nur schwer umpflanzen lässt, gilt es bereits vorab gut zu überlegen, welche Stellen im Garten sich für das Anpflanzen von Bäumen eignen.

Ideen zur Gartengestaltung

Kühlende Wasserelemente

Ist genügend Platz im Garten vorhanden, können auch dekorative Wasserelemente wie ein Brunnen oder Seerosenteich angelegt werden. Das sanfte Plätschern von Wasser wirkt beruhigend auf unseren Geist und trägt zu einem erhöhten Wohlbefinden bei. Mit kleinen Wasserstellen bringst du somit Ruhe und Entspannung in deinen Garten. Für Abkühlung in der Sommerhitze und Plantschspaß für die ganze Familie kann auch ein kleiner Gartenpool sorgen.

Begrenzung und Sichtschutz

Um deiner Gartenanalage einen Rahmen zu verleihen, eignen sich Zäune, Steinmauern oder auch Hecken. Diese dienen dabei nicht nur als trennende Elemente, sondern können – je nach Struktur und Bauweise – auch als Sicht- und Lärmschutz eingesetzt werden. So schirmst du deine grüne Oase vor äußeren Störfaktoren ab und schaffst eine private, entspannende Atmosphäre im Garten.

Je nach Bedarf können Trennelemente wie Hecken auch innerhalb des Grundstücks genutzt werden. Eine eindeutige Gliederung der unterschiedlichen Gartenbereiche sorgt für mehr Struktur und ein stimmiges, harmonisches Gesamtbild.

Tipps zur persönlichen Gartengestaltung.

Stimmungsvolle Beleuchtung

Um laue Sommernächte im Freien länger genießen zu können, ist eine gute Gartenbeleuchtung nötig. Am besten eignen sich dabei mehrere unterschiedliche Lichtquellen: Mit LED-Systemen können Wege, Treppen oder die Einfahrt beleuchtet werden. So ist es auch nachts möglich, sich im Garten zu orientieren, und etwaige Stolperfallen oder Hindernisse werden sichtbar.

Ausladende Bäume oder idyllische Teiche können mit Bodenstrahlern beleuchtet und inszeniert werden. Für eine besonders stimmungsvolle Atmosphäre sorgen Laternen, Lichterketten, Kerzen oder auch eine offene Feuerstelle. Egal, welche Vorstellungen du auch hast, die Möglichkeiten an unterschiedlichen Gartenbeleuchtungen sind groß!

Fazit

Um den eigenen Garten in eine grüne Wohlfühloase zu verwandeln, bedarf es einer detaillierten Planung sowie etwas Zeit und Geduld. Gemütliche Sitzecken, dekorative Blumenbeete oder beruhigende Wasserelemente tragen im Handumdrehen zu einer Verschönerung der Grünflächen bei. Mit den oben angeführten Tipps steht deinem persönlichen Gartenglück somit nichts mehr im Weg!


Kooperation/ Pressetext / 

Pressebilder

SHARE 8 comments

Add your comment

  1. Draga Christine,
    Superb... viata de vis in rai pamantesc! Gradina, terasa, legatura noastra cu natura!
    Admirabila prezentare cu incredibile exemplificari foto!
    Imbratisari,
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. Eine gemütlich Terrasse finde ich total wichtig :).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja liebe Christine, viel Zeit hat uns die Planung des Gartens gekostet, aber wir finden, es hat sich gelohnt.
    Vom Bodenbelag über die Begrünung bis hin zu den Beetformen, alles muss ja auch stimmig wirken.
    Ich bin ja nicht der Typ für kunterbunt, aber zum Glück hatten wir eine tolle Landschaftsgärtnerin, die die Farben der Inneneinrichtung draußen weitergeführt hat.
    Danke für die schöne Zusammenfassung eines perfekten Gartens,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christine,
    ein toller Post und viele schöne Ideen.
    Ich mag es ja am liebsten farbenfroh. Aber da gibt es so viele Geschmäcker.
    Hauptsache ist, man selbst fühlt sich wohl im eigenen Garten.
    Ganz liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine,
    der Gastbeitrag hat mir gefallen. Was Bodenbeläge für terrassen betrift, möchte ich noch ergänzen, dass es außerdem tolle Gummi-Beläge aus recycelten, granulierten Autoreifen gibt, die aussehen wie ein Terrazzoboden. Wir haben vor zwei Jahren auf unserer Terrasse und vor einem Jahr in unserem Vorhausbereich solche Beläge verlegt (unserer ist von der Firma Warco, ich weiß nicht, ob es noch andere Firmen gibt, die solch einen Boden erzeugen), sind total zufrieden damit (überhaupt mit dem mellierten, weil man darauf Schmutz kaum sehen kann ;-)) und haben schon von mehreren Seiten gehört, dass er toll aussieht. Außerdem ist er umweltfreundlich, UV-beständig, nicht sehr teuer, relativ leicht zu verlegen (kann auch auf alte Steinfliesenböden verlegt werden), ist angenehm für Katzenpfoten und Menschenfüße, rutschhemmend, leicht zu reinigen, weich wie ein Teppich und gemütlich auch, wenn kleine Kinder darauf spielen wollen :-)
    Herzliche rostrosige Mai-Grüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/05/wanderlust-blogparade-der-u30blogger.html

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christine toller Gastbeitrag.Früher hatte ich mal einen Garten ,aber längst nicht so schön.Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.Liebe Grüsse Elke und Minzi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Christine,
    die Bilder sind so schön geworden. Unser Garten ist - bislang - eher schlicht gehalten. Ich habe meinem Mann schon von deinem Beitrag berichtet. Mir gefällt die Idee mit dem verwunschen angelegtem Garten, dem kleinen Pfad, der sich dadurch schlängelt und dazu dann noch die schönen Lichterketten.
    Ich danke dir für diesen inspirierenden Beitrag.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

© DIY und Deko Blog White and Vintage · THEME BY WATDESIGNEXPRESS