Winterkranz aus Christbaumzweigen basteln

Ihr kennt bestimmt alle die Werbung des bekannten schwedischen Möbelhauses, in der die Weihnachtsbäume gleich nach Weihnachten zum Fenster hinausgeworfen werden. Ich fand diese Werbung immer so schlimm. Denn wie kann man nur so unachtsam mit dem Christbaum, den man mit so viel Liebe geschmückt hat, umgehen! Glücklicherweise ist dies nur ein Werbespot! In Wirklichkeit verabschieden die Schweden ihren Christbaum mit einem kleinen Fest. Da werden die letzten Weihnachtsnaschereien gegessen und zusammen mit Freunden Glühwein getrunken. Bei uns wird der Weihnachtsbaum nicht ganz so feierlich verabschiedet. Kaum sind die Weihnachtsfeiertage vorbei, landet der einst so prachtvolle Baum am Straßenrand. Dort wird er dann eingesammelt und in der Verbrennungsanlage verbrannt. Eigentlich schade, denn aus den Zweigen, Nadeln und auch aus dem Stamm des Christbaumes lassen sich wertvolle Produkte herstellen. Wer den Duft von Tannennadeln liebt, kann zum Beispiel ein Badeöl oder Badesalz aus Tannennadeln herstellen. Aber auch für hübsche Deko können die Zweige des Christbaumes prima verwendet werden. Mit nur wenig Material- und Zeitaufwand lässt sich beispielsweise aus Tannenzweigen ein dekorativer Winterkranz herstellen. So schenken wir unserem Christbaum ein zweites Leben und erhalten gleichzeitig eine Winterdeko für wenig Geld.


Winterkranz aus Christbaumzweigen - Christbaum upcyceln

Fensterdeko aus Tannenzweigen selber machen

Ich persönlich lasse meine Weihnachtsdeko immer bis zu den Heiligen drei Königen stehen. Manchmal sogar noch etwas länger. Eigentlich dauert die Weihnachtszeit ja bis zum zweiten Februar. Früher durften auch die Christbäume bis zu diesem Tag stehen bleiben. Da mittlerweile der Trend jedoch dahin geht, den Weihnachtsbaum mit Beginn der Adventszeit aufzustellen, würde der Baum bis zu Maria Lichtmess längst seine Nadeln verloren haben. Also muss der geliebte Christbaum gleich nach dem Weihnachtsfest das Wohnzimmer verlassen.

Christbaum upcyceln - Winterkranz basteln

Zusammen mit dem Christbaum verschwindet dann meist auch die restliche Weihnachtsdeko wieder im Keller. Was übrig bleibt, ist eine gähnende Leere in unserem Zuhause. Zugegeben, nach all der üppigen Weihnachtsdekoration tut ein wenig Reduktion ganz gut! Aber ganz ohne Deko geht es dann doch auch nicht, oder? Für Frühlingsdeko ist es mir Anfang Jänner definitiv zu früh! Doch es gibt auch wunderschöne Winterdeko, mit der wir unser Zuhause schmücken können. Vor allem Naturmaterialien sorgen jetzt im Winter für Frische und Lebendigkeit in unseren vier Wänden. So ein Winterkranz zum Beispiel lässt sich ganz einfach aus den Zweigen des Christbaumes herstellen. Kombiniert mit Lärchenzapfen und einem süßen Reh erhalten wir beispielsweise eine winterliche Dekoration fürs Fenster.


Winterkranz aus Tannengrün und Christrosen


Winterdeko mit Christrosen

Christrosen als Zimmerpflanzen

Auch im Winter müssen wir auf Blumen nicht verzichten. Obwohl viele Gärtnereien gleich nach Weihnachten bereits Tulpen zum Verkauf anbieten, finde ich diese Schnittblumen einfach noch zu früh und unpassend für die Zeit nach Weihnachten. Christrosen eignen sich hierbei wesentlich besser, um ein wenig Blütenfreude ins Haus zu bringen. Bei richtiger Pflege halten die herrlich weißen Blüten mehrere Wochen. Wichtig dabei ist, den passenden Standort zu wählen. Auf keinen Fall sollten die Christrosen in der Nähe eines Heizkörpers stehen. Helles Tageslicht ohne direkte Sonneneinstrahlung wäre ideal für diese Winterschönheiten. Auch auf die richtige Wassergabe sollte geachtet werden. Hängen die Stile schlapp herunter, ist das ein Zeichen, dass die Pflanze dringend Wasser benötigt. Am besten stellt ihr die Christrose dann ins Wasser und lässt den Topf vollsaugen. 

Winterkranz mit Tannengrün und Christrosen

Wandkranz aus Tannengrün und Christrosen

Christrosen als Schnittblumen

Auch einzeln als Schnittblumen wirken diese reinweißen Blüten der Christrose einfach zauberhaft. So habe ich als weitere Alternative meinen Winterkranz mit Christrosen bestückt. Die Kombination aus frischem Tannengrün und weißen Christrosen wirkt so frisch und einfach passend für die Winterzeit.


Winterkranz aus Tannenzweigen selber machen

Als Begleitdeko für den Winterkranz habe ich Kiefernzapfen und natürlich Kerzen gewählt. Dekotipp: Gewöhnliche Teelichter lassen sich ganz einfach mit einem dekorativen Tape aufhübschen. So erhalten wir eine stimmungsvolle Winterdeko mit wenig Material- und Zeitaufwand.

Diese beiden winterlichen Wandkränze sind für den DEPOT-Blog "Schön bei Dir" entstanden. Dort findet ihr auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu den Kränzen. Hier geht's lang: DIY-Upcycling Weihnachtsbaum


Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Kranzbinden und vielleicht entdeckt ihr noch weitere tolle Ideen, wie wir unsere Christbäume sinnvoll wiederverwerten können!

Alles Liebe und bis bald

SHARE 13 comments

Add your comment

  1. Schön, dass du noch Teile des Baumes verwendest. Deine Kränze sind total wunderschön. Wir lassen den Christbaum immer bis Maria Lichtmess, also den 2. Februar stehen. Unser Baum steht im Wasser (Christbaumständer wird mit Wasser gefüllt) und verliert so gut wie keine Nadeln. Aufgestellt wird er meist um den 2. Adventsonntag. Da wir am Land wohnen und Kachelöfen haben, wird alles vom Christbaum im nächsten Winter zum Heizen verwendet.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wieder eine tolle Inspiration! Die Kränze sehen toll aus! :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    den Winter zu dekorieren, ohne dass es nach Weihnachten ausschaut, finde ich nicht ganz so leicht. Dir ist das mit dem Kranz so schön gelungen, ich habe einen Holzreifen und Zapfen da, da wird mir dank deiner Inspiration schon was einfallen!
    Liebe Grüße und noch alles Gute für das neuen Jahr !
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Unsere Weihnachtsdeko ist weg liebe Christine,
    mit schwerem Herzen gestern und heute verpackt.
    Aber wir bekommen die Maler und dafür muss das Wohnzimmer ausgeräumt werden, da würde der Baum nur stören.
    Einen Kranz habe ich allerdings heute auch gemacht, aus Silberblatt. Den zeige ich noch.
    Wenn die Maler in zwei Wochen fertig sind.
    Mir graust es jetzt schon...
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine - wunderbare Dekorationen hast du da gezaubert! Ich wünsch dir ein frohes, glückliches, kreatives und vor allem gesundes, neues Jahr!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  6. Mal abgesehen von der hübschen Deko- was hast du für einen wundervollen Ausblick!!!
    Frohes neues Jahr dir!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ganz bezaubernd aus liebe Christine. Ich finde die Idee mit den Zweigen super schön. Ich habe hier auch schon Ringe liegen aber noch gar nichts damit gemacht, da wird es echt langsam Zeit dass ich mir da auch mal Gedanken drüber mache :-))))

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christine,

    gefällt mir super, was Du aus dem Weihnachtsbaum gemacht hast! Eine wirklich tolle Winterdeko die mir sehr gefällt.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Ideias adoráveis, para continuar a criar um ambiente bem acolhedor nesta época do Inverno... particularmente um pouco mais desconsoladora, logo a seguir ao Natal... quando as decorações, começam a ser retiradas... cá é tradição que as decorações comecem a ser retiradas após o Dia de Reis, a 6 de Janeiro... mas eu também sempre as deixo ficar mais alguns dias...
    Adorei o post! Um beijinho! Votos de um muito feliz 2021, com muita saúde, para si e todos os seus, e com muita imaginação, criatividade, e projetos encantadores, como os que sempre tenho oportunidade de apreciar por aqui!...
    Tudo de bom!
    Ana

    AntwortenLöschen
  10. Hi, do you test and optimize your blog headlines? If yes, may I ask how your process is?

    AntwortenLöschen
  11. Sooo schön! Ich muss jetzt wirklich mal etwas bei dir stöbern.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen

© DIY und Deko Blog White and Vintage · THEME BY WATDESIGNEXPRESS