MEIN SELBSTGEBAUTES KRÄUTERBEET


Kräuterbeet selber bauen

Verwendet ihr auch so gerne frische Kräuter zum Verfeinern diverser Gerichte? Ich persönlich koche sehr wenig mit Salz und Pfeffer und greife deshalb gerne auf verschiedenste Kräuter zurück.
Bis vor kurzem hatte ich meine Kräuter noch im Garten hinter dem Haus und der Weg dorthin war mir oftmals zu weit, um schnell mal ein paar Kräuter zu holen. So kam mir die Idee, ein Kräuterbeet auf dem Balkon, gleich neben der Küche, anzulegen. Ein sonniger und windgeschützter Platz, an dem die Kräuter bestimmt sehr gut gedeihen werden. Vom Preis her ist so ein Kräuterbeet nicht ganz so billig, so beschloss ich, selbst eines zu bauen. Holzreste, die ich für den Bau eines Kräuterbeetes benötige, gibt es in unserem Holzkeller mehr als genug.

Kräuterbeet selber bauen



Bevor mein Mann und ich mit dem Bau des Kräuterbeetes starteten, zeichnete ich noch einen ungefähren Plan, wie denn das fertige Beet ausschauen sollte. Ein zweistöckiges Hochbeet schwebte mir vor. In der oberen Etage sollte genügend Platz für die unterschiedlichsten Kräuter sein und unterhalb wollte ich diverse Töpfe und Gartenutensilien griffbereit verstauen. Die Kräuter wollte ich in Gruppen locker nebeneinander pflanzen. Spezielle Einfassungen oder Abteilungen benötigte ich deshalb keine. Mit vereinten Kräften machten wir uns dann gleich ans Werk. In kürzester Zeit war das Kräuterbeet auch schon fertig und wartete nur darauf bepflanzt zu werden.

 
Kräuterbeet selber bauen

Und so schaut unser fertiges Kräuterbeet nun aus: einfach gebaut und doch sehr praktisch. Aus ein paar Holzlatten sind zwei Kästen entstanden, die wir mit weiteren Brettern miteinander verbunden hatten. Damit sich keine Staunässe bildet, haben wir am Boden jeweils zwischen den einzelnen Latten einen kleinen Freiraum gelassen. Ein wasserdurchlässiges Vlies verhindert, dass die Erde durch die Spalten fällt. Für meine Gartenutensilien befindet sich unter dem Kräuterbeet zusätzlich eine Ablagefläche. Somit ist alles Nötige immer griffbereit zur Stelle. 

Kräuterbeet selber bauen

Schnittlauch, Kresse, Petersilie, Kerbel und noch viele andere Kräuter gedeihen prächtig in unserem selbst gebauten Kräuterbeet. Beet und Kräuter bilden eine wahre Augenweide auf dem Balkon. Auch Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge werden vom Duft der Kräuter angelockt. Es macht richtig Spaß den Insekten zuzusehen, wie sie emsig von Blüte zu Blüte fliegen.

Kräuterbeet selber bauen

Die passenden Kräuter für mein Kräuterbeet

Kräuterbeet selber bauen

Beim Setzen der Kräuter sollte darauf geachtet werden, dass höher wachsende Kräuter, wie Schnittlauch oder Minze, in den Hintergrund sowie niedrige Kräuter im vorderen Bereich des Beetes gepflanzt werden. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass bestimmte Kräuternachbarn sich nicht vertragen. Am besten lässt ihr euch direkt in der Gärtnerei beraten, welche Kräuter miteinander harmonieren und gut gedeihen.

Kräuterbeet selber bauen

Kräuterbeet selber bauen

Kennt ihr eigentlich die SCHOKOMINZE? Sie wird auch "After-Eight-Minze" genannt. Sie duftet herrlich und wenn man ein Blättchen in den Mund nimmt, schmeckt man deutlich einen Pfefferminz-Schokoladen-Geschmack.
Die Schokominze ist vielseitig verwendbar, so zum Beispiel für Sirup, Tee oder Süßspeisen. Die Pflanze ist winterhart und liebt einen sonnigen bis halbschattigen Platz.



Da meine Kräuterpflanzen noch nicht allzu groß sind, habe ich dazwischen GARTENKRESSE gesät. Kartoffelsalat mit frischer Gartenkresse - was gibt es besseres! Außerdem ist die Gartenkresse ein hoher Vitamin C-Träger. Also auch noch sehr gesund :)!

Kräuterbeet selber bauen

Kräuterbeet selber bauen

Der KERBEL ähnelt in seinem Aussehen stark der Petersilie, hat aber einen vielfältigeren Geschmack. Er eignet sich hervorragend für Fleisch- und Fischgerichte, aber auch für Gemüse, Suppen und Salate. Der frisch gepresste Saft wird gerne für Frühjahrskuren angewandt.

Kräuterbeet selber bauen

Natürlich darf die PETERSILIE in keinem Kräuterbeet fehlen. Auch sie enthält viele Vitalstoffe und wirkt verdauungsanregend. Ich mag Petersilie am liebsten auf Salzkartoffeln.


Kräuterbeet selber bauen

Direkt neben der SCHOKOMINZE wächst die PFEFFERMINZE. Im Sommer, wenn es heiß ist, stelle ich immer einen Krug frisches Wasser in den Kühlschrank und gebe ein paar Pfefferminzblätter dazu. Somit schmeckt das Wasser gleich viel erfrischender. Als Teeaufguss wirkt die Pfefferminze gegen Übelkeit und Blähungen.

Kräuterbeet selber bauen

Damit ich auch stets weiß, welches Kraut ich gerade ernte, helfen Kräuterschilder, die ich selbst gemacht habe. Das Holz herkömmlicher Gemüse- oder Obstkisten eignet sich hervorragend für die Herstellung solcher Kräuterschilder. Da dieses Holz sehr dünn ist, lässt es sich ganz leicht zuschneiden. Ein wasserfester Stift garantiert, dass die Schrift auch bei Regen hält. Die Schilder haben bereits mehreren heftigen Gewittern standgehalten :)!

Oftmals war mir der Weg zu den Kräutern hinter dem Haus zu weit. Vor allem, wenn es darum ging, in kurzer Zeit ein schnelles Gericht zu kochen. Da das Kräuterbeet jetzt auf dem Balkon direkt neben der Küche steht, verwende ich von nun an täglich frische Kräuter, um die Speisen und Getränke zu verfeinern.
Was ich mit den Kräutern alles sonst noch so mache, zeige ich euch dann in den folgenden Posts.

Bis dann und alles Liebe,

Kommentare

  1. Liebe Christine,
    das schaut toll aus, superschön gemacht.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Christine!
    Das Kräuterbeet sieht genial aus ! Wunderbar und sehr dekorativ dazu!
    Aber sag mal, was habt ihr da für eine Aussicht.... das ist ja der Wahnsinn!!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und schick liebe Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine!
    Es sieht einfach zauberhaft aus dein Kräuterkasten.
    Genau sowas schwebt mir im Augenblick auch vor.
    Allerdings übernehme ich ein Gartenanteil bei uns am Haus zum Pflanzen.
    Ich koche nämlich auch nur mit frischen Zutaten.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  4. Dein Kräuterbeet ist toll geworden!
    Ich bin immer zu faul, so etwas anzulegen und greife meist auf Gefrostetes zurück. Aber deine Idee ist eine prima Anregung, das mal zu ändern. Ist ja auch relativ fix gebaut!
    Hab einen schönen Sonntag & liebe Grüße. ... Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine,
    das ist eine geniale Idee und auch noch wunderschön umgesetzt! Dein Kräuterbeet gefällt mir total gut. Vorallem hast du da wahrscheinlich auch keine Probleme mit Nacktschnecken. Die nerven im Garten schon sehr. Die wissen dummerweise auch was gut ist.
    Lieben Gruß und lass es dir immer schmecken,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christine
    Das ist wunderschön geworden - weisses Holz brilliert einfach überall :-)
    Ich wünsche dir ein würziges Sonntagabend - Nachtessen
    Herzliche Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christine,
    dein Kräuterbeet ist wunderschön & sehr praktisch geworden.
    Gefällt mir total gut.
    Die Schokominze kenne ich nicht, ich hatte letztes Jahe Erdbeerminze
    die fand ich auch total toll....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christine, tolle Idee dein Kräuterregal. Und dann auch noch ( fast) selbstgebaut. Alle Achtung das könnt ich nicht.
    Ich verwende auch viele Kräuter in der Küche. Meine hab ich im Garten und in einer alten Zinkbadewanne, was auch sehr
    schön aussieht.
    Wünsche dir eine schöne Zeit. Habt ihr auch so tolles Wetter wie wir hier in der Pfalz? Einfach traumhaft. Muss zwar viel
    wässern, aber das nehm ich gern in kauf.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  9. So toll! Ist ja praktisch, den Kräutergarten direkt neben der Küche zu haben!
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  10. mei soooooo toll hobts des gmacht,,,,,
    i hob ah des GLÜCK lei TÜR auf,,, und
    schnippel::: FREU... freu:::::
    HOB no an feinen ABEND
    bussaleeee bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein bezauberndes Kräuterbeet und so schön praktisch, direkt auf dem Balkon.. lächel! Besonders gut gefallen mir die handgeschriebenen Schildchen.. ein soo hübsche Idee!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christine,
    das ist ein ganz wunderbares Kräuerbeet geworden! Dazu die liebevoll gestalteten Schildchen, einfach schön!
    Ja, eine Küche ohne frische Kräuter, das ist nichts *schmunzel* .... ich habe meine Kräuter in Töpfen auf Holzbänken stehen, die mir mein Holzwurm gemacht hat ;O)
    Ich wünsch Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christine,
    Dein Kräuter-Beet-Tisch-Dingens ist ja ein Traum! und die Aussicht dahinter ebenso!
    Bei jns kommen auch viele Kräuter auf den Tisch, meist von meiner Kräuterspirale, die nur wenige Schritte von der Küche entfernt ist...manchmal auch aus dem Wald....da sind dann ein paar mehr Schritte nötig....aber nicht viele.
    Liebe Grüsse
    Smilla

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christine,

    ich gratulier dir zu der genialen Idee mit deinem Kräuterbeet auf dem Balkon, sieht zauberhaft aus und ist praktisch gell. Viel Freude beim ernten.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Christine,
    wundervoll sieht dein Kräuterbeet aus.
    Richtig schmückend mit den schönen Schildchen und dazu noch praktisch.
    Bei uns hat auch manchmal keiner Lust zum Kräuterholen in den Garten zu stapfen.
    So ein paar gängige Kräuter auf der Terasse/Balkon ist eine gute Idee!
    Rosige Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  16. Na, da warst Du aber fein fleißig! Kräuter gehören bei uns auch überall rein!!!!
    Meine Rosen dünge ich mit Kompost und im Frühjahr bekommen sie ein Löffelchen Hornmehl. Unser Boden ist sehr lehmig und schwer. Das scheinen sie zu mögen. Ich bin auch ab und zu radikal beim Zurückschneiden. Dann kommen sie mit frischen Trieben wieder und verkahlen nicht...Ich hoffe, ich konnte Dir helfen ?!
    Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christine,
    so ein kleines Kräuterbeet ist eine wundervolle Idee. Ich verwende auch sehr gerne Kräuter, um den Speisen das Tüpfelchen auf dem i zu geben. Momentan liebe ich z.B. Erdbeermilchshake mit Basilikum :)
    Oh, du hast mal auf einer Alm gelebt? Das war bestimmt eine tolle Erfahrung.
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christine,
    dein Kräuterbeet sieht umwerfend schön aus,auch die selbst gebastelten Kärtchen find ich klasse.Auf so eine Idee wäre ich gar nicht gekommen.Was mich jedoch sprachlos gemacht hat ist die Aussicht von deinem Balkon....ich glaube ich würde den ganzen Tag nur hier sitzen und die Aussicht genießen.Für mich wäre das der Himmel auf Erden.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Herzlichst
    Caroline

    AntwortenLöschen
  19. Oh das ist richtig richtig schön geworden! Dazu noch der Ausblick - traumhaft! Ich versuche auch immer weniger Salz und Pfeffer zu nutzen und mehr auf Kräuter umzusteigen. Gerade im Sommer bietet sich das einfach an. Solche schönen Kärtchen habe ich aber noch nicht ;)

    Liebe Grüße
    Kathi
    von The constant efforts

    AntwortenLöschen
  20. Was für ein Ausblick.....also wenn man mal kurz über die Kräuter hinweg schaut....einfach traumhaft!!!
    Das Kräuterbeet ist natürlich auch traumhaft *lach* ich liebe es auch mit frischen Kräutern zu kochen♥
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Wow, das sieht klasse aus! Nicht nur praktisch sondern auch sehr dekorativ! Und die Aussicht ist grandios!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Christine,
    was man aus ein paar alten Brettern alles zaubern kann - genial! Das schaut super aus! Und mich erinnert es daran nach den Kräutern zu sehen, denn hier ist mal wieder Regen angesagt und die Schnecken haben Ihr Ziel bestimmt bald wieder erreicht!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  23. Eine super Idee und perfekt umgesetzt. Ich habe seit letztem Jahr eine Kräuterschnecke vor der Terrasse, die ich im Moment vor den Schnecken verteidigen muss.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Christine,
    schön das du mich besucht hast und danke für deine immer so netten Kommentare.
    Dein Kräuterbeet ist dir wirklich gut gelungen. Ich schätze frische Kräuter auch, alles schmeckt viel frischer und interessanter wenn mit Kräutern gewürzt wir. Ich habe auf meinem Balkon auch so einige stehen, die regelmäßig geerntet werden.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Christine,
    das sieht ja ganz schick aus dein Kräuterregal. Ganz toll gearbeitet und alles schön arangiert und beschrieben.Und die Kräuter
    schildchen passen perfekt dazu.
    Da hast du ja lange Freude daran. Und außerdem wohnst du auch landschaftlich sehr schön.
    Wünshce dir ein schönes WE und lieeb GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Christine,
    mir geht es oft auch so, die Kräuter stehen einfach zu weit weg mitten im Garten und deine Idee gefällt mir sehr gut.
    Die Rosen dünge ich eigentlich immer nur im Frühjahr nach dem Schnitt mit dem Dünger vom Discounter und ab und an gibt es eine klein geschnittenen Bananenschale, die aber seltener und nur, wenn die Rose etwas mickert.
    GlG und dir ein schönes WE;Christina

    AntwortenLöschen
  27. liebe christine, dein kräutergaten auf dem balkon ist sowas von süß!!! tolle idee!!! ich verwende auch statt salz und pfeffer viel frische kräuter, auf kartoffeln mag ich die petersilie auch gern, meine oma hat früher salzkartoffeln mit petersiliensoße gemacht, lecker, muß ich auch mal wieder machen!!! deine aussicht ist herrlich!!!
    ich weiß auch nicht, was los ist mit den followern, ich gehe ja mit "mozzilla" ins internet, da sind sie weg, ich habe mir nun wieder "google chrome" herunter geladren, dann ist alles wieder wie vorher und die follower sind da!!! ich hatte sowas vor längerer zeit schon einmal, aber da sind alle wieder so nachundnach bei "mozilla" eingetrudelt, bis jetzt nix!!! ich bin aber froh, daß ich wieder einen pc habe, wenn ich auch vieles zusammensuchen und erneuern muß!!! danke für deinen besuch, ich habe mich sehr gefreut, liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Christine,
    das Kräuterbeet in der Nähe der Küche zu haben, ist wirklich von Vorteil. Die Erfahrung habe ich selbst schon gemacht.
    Ich verwende dadurch viel mehr Kräuter in der Küche. Dein Kräuterbeet ist einfach bezaubernd.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Christine,
    das ist eine tolle Idee. Ganz ehrlich, wenn sie nämlich nicht in der Nähe sind, verwendet man sie viel zu wenig.
    Die Bank sieht klasse aus und Du hast sie wunderbar dekoriert. Auch die Schildchen sind ein Hingucker.
    Schön, dass Du einen Post zu den Zitronen machen möchtest.
    Limone am Gardasee kenne ich. Nun habe ich ja auch eine schöne Karte davon.
    Dir einen kuscheligen Abend, hier regnet es in Strömen, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  30. Dein Kräuterbeet ist genial, sowas könnte ich auch gut gebrauchen! Immer frische Kräuter parat haben ist super, ich kenne sowas noch von früher, da hatten wir das im Garten. Aber jetzt... in der Stadt... flitze ich halt in den Biomarkt ;-)

    Liebe Grüße ~ Jutta

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Christine,eine tolle Idee und wunderschön dazu..
    Ich habe auch bei meiner Küchenterrasse einen Kräuterbottich ,ein altes Fass habe ich bepflanzt mit Kräutern die ich schnell mal brauche.
    Deine Kräuterbank gefällt mir sehr,so eine möchte ich auch haben.
    Wie wunderschön es doch bei dir ist.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  32. Dein Kräuterbeet ist eine Wucht:) Ich habe eine Kräuterschnecke im Garten. Dort befindet sich auch eine Colapflanze. Die Weitsicht im
    Hintergrund ist auch unsagbar schön! LG Kirsten

    AntwortenLöschen