Gastbeitrag: Mit diesen Tipps bekommt ihr euren Backofen im Nu sauber

Ich backe ja eigentlich sehr gerne, vor allem meine geliebten Cupcakes, doch das anschließende Reinigen des Backofens gehört definitiv nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Mit den hilfreichen Tipps dieses Gastbeitrages von Valerio Gestri wird das Reinigen des Backofens in Zukunft jedoch wesentlich einfacher gehen - hoffe ich zumindest ;)! Und damit dieser Beitrag für euch nicht allzu trocken wird, habe ich schnell noch ein paar Bilder meiner Lieblingscupcakes eingefügt.

Hilfreiche Tipps, für einen sauberen Backofen

Backofen reinigen ist fast so schlimm wie Fenster putzen. Wenn man ihn nicht regelmäßig reinigt, bekommt man Flecken oder Eingebranntes nur sehr schlecht wieder sauber. Viele Backöfen machen auch nicht wirklich Lust darauf, diese zu reinigen, da viele Ecken und Kanten das Reinigen des Backofens erschweren. Es gibt aber einfache Hausmittel, mit denen sich das Backofenreinigen erleichtern lässt.


Tipp 1: Den Backofen mit Hausmitteln reinigen

Mit Produkten, die jeder im Haus hat, lässt sich schnell der Backofen reinigen:

· Salz auf den Boden streuen, Backofen auf 50 Grad erhitzen, warten, bis das Salz braun wird, abkühlen lassen, Salz vorsichtig entfernen (nicht kratzen), Backofen mit einem feuchten Tuch wischen
· Aus Backpulver und Wasser eine zähe Masse anrühren und auf die angebrannten Flecken geben, einwirken lassen (20-30 Minuten) und mit einem feuchten Tuch nachwischen
· Mit Rasierschaum angebrannte Flecken einsprühen, einwirken lassen, mit feuchtem Tusch nachwischen
· Waschpulver auf die Flecken streuen, mit feuchtem Küchenpapier abdecken, über Nacht einwirken lassen, am nächsten Tag feucht nachwischen.


Tipp 2: Wasserdampf löst harte Krusten im Backofen

Was mit der Mikrowelle klappt, funktioniert auch im Backofen. Wasserdampf löst verhärteten Schmutz und zugleich kommt der Dampf auch überall hin.
Hierfür stellt man eine backofenfeste Schüssel mit Wasser in den Backofen, erhitzt auf 120-150 Grad und lässt das Wasser im Backofen verdampfen. Sobald das Backrohr ausgekühlt ist, mit einem feuchten Tuch nachwischen.
Um eventuelle Gerüche zu neutralisieren, kann dem Wasser Essig oder Zitronenesaft beigefügt werden. Die Reinigung mit Wasserdampf funktioniert übrigens auch in der Mikrowelle.

Tipp 3: Backmatten schützen den Backofen vor Verschmutzung

Den meisten Schmutz findet man am Boden des Backofens, da doch einiges während des Backens auf den Boden tropft. Wer sich mit einer Backmatte behilft, hat einfach weniger Schmutz am Boden, da die Matte alles auffängt. Bei der Nutzung sollte aber auf die Unterhitze verzichtet werden oder man legt die Matte auf ein Backblech, das unter dem eigenen Gericht eingeschoben wird.


Tipp 4: Mit Soda oder Backpulver werdet ihr hartnäckige Verschmutzungen im Backofen los

Anstelle von Natron oder Backpulver kann auch Soda zum Reinigen des Backofens verwendet werden. Soda ist etwas stärker als Natron oder Backpulver und eignet sich hier etwas besser. Man mischt etwas Sodawasser und sprüht damit die Seitenwände des Backofens ein. Kurz einwirken lassen und mit einem feuchten Lappen nachwischen.
Wer kein Soda zu Hause hat, kann natürlich auch Backpulver verwenden. Dazu wird das Backrohr auf ca. 50 Grad erwärmt. Angefeuchtetes Küchenpapier wird mit Backpulver bestreut und quasi an die Wände "geklebt". Einige Zeit einwirken lassen und dann abwischen.

Reinigt man seinen Backofen regelmäßig, so hat man hier weniger zu tun. Gleich nach dem Backen empfiehlt es sich, eine Tasse mit Wasser (und Zitronensaft) in den Backofen zu stellen. Nachdem das Wasser verdampft ist, wischt man einfach kurz durch.
Wer aber die Zeit und die Lust den Backofen regelmäßig zu reinigen nicht hat, überlässt diese Arbeit einfach einer Reinigungskraft. Auf Helpling gibt es bestimmt eine Putzfrau aus der Nähe, die neben dem Backofen auch die ganze Küche mit putzt.


Eine Putzfrau, die nicht nur den Backofen, sondern gleich die gesamte Küche reinigt, wäre manchmal schon praktisch ;)!
Ich hoffe, euch hat dieser Gastbeitrag gefallen und ihr könnt den einen oder anderen Tipp gebrauchen.

Liebe Grüße und bis bald,




Kooperation / Gastbeitrag: Dieser Beitrag wurde von einem Gastautor erstellt und mit meiner Zustimmung auf meinem Blog White and Vintage veröffentlicht.
Text:  Valerio Gestri
Bilder: White and Vintage

Kommentare

  1. Ow wow you have an amazing blog and I followed you, hope you to come my blog :)

    https://www.beautybygizzy.com

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee mit dem Rasierschaum kannte ich noch gar nicht. Allerdings kann man auch Polster mit Rasierschaum reinigen ;)Dein Cupcakes sehen lecker aus
    lg Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Feine Cupcakes gefallen mir super....due Reinigung des Ofen überzeugt mich noch nicht ganz....lach.
    Aber versuchen werde ich es.
    Danke für deine lieben Worte auf meiner Seite.
    LG annette

    AntwortenLöschen
  4. Oh hallo, zum Glück muss ich den Backofen nicht putzten..., der reinigt sich von selbst und für den Boden hab, ich ne Backmatte... trotzdem Dankeschön für die Tipps.
    Dein Cupcakes sehen klasse aus..., zum Verzehr eigentlich zu schade.
    Wünsche dir einen schönen Wochenanfang
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  5. Da sind ein paar Tipps dabei, die ich noch nicht kannte. Vielen Dank, Valerio und Christine! Die Cupcakes sehen sehr lecker aus!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Spannender Gastbeitrag. Danke für die vielen Tipps. Die Cupcakes sehen total lecker aus!
    Heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bilder sind so schön zum anschaun, dass man gleich das lesen dabei vergisst.
    Ja, der Backofen ist so ein leidiges Thema...aber ich werde mal den Tip mit dem Wasserdampf ausprobieren und dann den nächsten Punkt aufgreifen.
    Ganz liebe Grüsse zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Tipps, werde ich brauchen wenn ich in ein paar Monaten meine eigene Wohnung habe in Berlin.. :) <3
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christine,
    vielen Dank für deine wundervollen Tipps! Deine Bilder sind wunderschön und sorgen für eine schöne Stimmung - gehen mitten ins Herz und erwärmen es.

    Alles Liebe und Dir einen zauberhaften Tag, Lill

    AntwortenLöschen
  10. Deine Bilder sind traumhaftschön liebe Christine.
    ich backe auch unheimlich gerne und fast jede Woche:)
    Danke für die Tipps.
    Liebe Grüße und eine leichte Woche wünsche ich Dir
    Karina

    AntwortenLöschen
  11. ich nehm lieber gleich die ferigen Cupcakes ;)
    die sehen super lecker aus
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christine,
    den Backofen säubern gehört auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen...
    Danke für deine guten Tipps und hab noch eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christine,
    deine Cupcakes sehen toll aus. Fast zu schade um sie zu essen. Die Backofenreinigung ist ein leidiges Thema, aber mit Backpulver habe ich schon viel gereinigt. Klappt prima.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  14. Das sind gute Tipps. Aber auch ich mache direkt sauber, dann ist es nicht so schlimm.
    Der rasierschsum ist allerdings interessant.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Ja, Backpulver wird hier auch gern zum Putzen genommen, für mich als Teetrinkerin das Geheimrezept auch bei verschmutzten Tassen. Danke für all die weiteren kostbaren Tipps (Rasierschaum??? Da wäre ich nie drauf gekommen... )

    AntwortenLöschen
  16. ... ich schalte einfach auf Pyrolyse - und der Ofen ist sauber ;)
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  17. Wirklich sehr tolle und hilfreiche Tipps!
    Alles Liebe, Marie💗
    http://mariedyness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Christine,

    das sind super Tipps, die ich bald mal ausprobieren werde!
    Backofen reinigen ist wirklich nervig und schwierig, da sind solche Empfehlungen Gold wert.
    Danke an Valerio dafür und an dich für's Posten!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Wow! Muffins with flowers, it looks fantastic! :)

    AntwortenLöschen
  20. ...super Tips und vor allem tolle Cupcakes!
    Über die Bilder sprechen wir nicht, die sind wie immer genial!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christine,
    von der Backpulver-Methode habe ich nun schon mehrfach gelesen. Das werde ich auf jeden Fall versuchen und wenn das nicht funktioniert hast du hier ja noch andere spannende Alternativen aufgelistet. Vielen Dank dafür.
    Lieber als den Backofen würde ich natürlich deine leckeren Muffins (ver)putzen.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Ja, so einen Backofen zu reinigen ist wirklich keine schöne Sache. Umso mehr danke ich dir, liebe Christine, für diesen Gastbeitrag mit den vielen hilfreichen Tipps. Davon werde ich bestimmt das ein oder andere mal ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Christine,

    vielen Dank für dieses brauchbaren Tipps. Nein, ich kannte nur die Backpulvervariante, aber das mit dem Salz werde ich sicher auch ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Ich kannte auch nicht alle Mittel wo Valerio vorstellt. Aber da ich ja meinen Backofen vor dem Umzug auch noch gründlich reinigen werd,kann ich gleich Tipps von Valerio mitnehmen ;)
    Ich habe zum Glück auch eine Matte unten im Ofen, somit wird das Ganze nicht so schlimm ausgehen.
    Wünsche dir noch einen schöne Restwoche. Liebe Grüsse
    Heidi

    AntwortenLöschen
  25. Danke fuer die Tipps, ich fuerchte ich muss da dringend mal ran, was den Haushalt angeht bin ich wirklich eine Katastrophe :D

    AntwortenLöschen
  26. Fantásticas dicas, para a limpeza do forno! Confesso que algumas desconhecia, por completo!...
    Que lindos... e deliciosos... devem ser esses cupcakes! Ambas as versões, estão o máximo!!!
    Beijinhos! Bom fim de semana!
    Ana

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Christine,
    was sind das für wundervolle kleine Törtchen, so interpretiere ich sie.... :)
    Sie lachen einem direkt ins Herz und lassen ein Strahlen sich auch dem Gesicht
    ausbreiten. Geniale Bilder hast du gemacht und die tollen Tipps kann Frau&Mann immer brauchen!
    Lieben Dank für deinen Besuch und für deine lieben Worte.
    Siehst du und da habe ich das aktuelle PC-Problem gemerkt, du kamst auch auf den Blogroll Post, dem schon ein neuer folgte....
    Das merkt leider keiner meiner Blogfreunde.....
    Plötzlich tauchen meine neuen Posts weder in der Leseliste noch in der Blogroll auf, da bleibt immer der letzte von Ostern...leider....
    Habe alles ausprobiert und kontrolliert und bin ratlos.-
    Bis jetzt konnte mir noch keiner helfen :(
    Sei ganz lieb gegrüßt, hab mich sehr über dich gefreut, danke!
    Monika*

    AntwortenLöschen

  28. Ni siquiera sabía la idea con la crema de afeitar. Sin embargo, también puedes limpiar la tapicería con crema de afeitar;) Tus bizcochos se ven deliciosos de
    i

    AntwortenLöschen