White Christmas - märchenhafte Weihnachtsdekoration


Inspiriert durch die schönsten Märchen der Brüder Grimm und des Hans Christian Andersen, möchte ich euch mit meiner diesjährigen Weihnachtsdekoration in ein weihnachtliches Märchenland führen und hoffe, euch ein wenig verzaubern zu können. Ich heiße euch alle herzlich willkommen zur zweiten Österreichischen Blogger Christmas - Hometour!

Die Tour dauert vier Tage lang. Achtzehn österreichische Blogger laden euch in ihre weihnachtlich geschmückten Häuser ein. Dabei werdet ihr von Blog zu Blog weitergeführt. Nachdem ihr bereits bei der lieben Martina von "Let und Lini" zu Besuch wart, hoffe ich, ihr habt noch ein wenig Zeit, um mit mir durch mein weihnachtliches Märchenland zu spazieren.

Mein Gartenhaus im Dornröschenschlaf


Was wäre die Weihnachtszeit ohne Märchen? Genauso wie Kekse, Kerzen, Christbaumkugeln und Tannenbaum gehören für mich Märchen zu Weihnachten dazu. Sie verleihen dieser stillen, besinnlichen Zeit mit ihrem nostalgischen Charme einen ganz besonderen Zauber. Diesen Zauber habe ich versucht, in meine diesjährige Weihnachtsdekoration einfließen zu lassen.


Der Prinz durchbrach die Dornenhecke und fand die wunderschöne Prinzessin schlafend in einem Himmelbett. Ein Himmelbett wie aus dem Märchen Dornröschen verwandelt mein Gartenhaus in einen märchenhaften, verzauberten Ort. Ein weißer Spitzenvorhang umrahmt das alte Eisensofa. Wie ein Sternenhimmel legt sich der Lichtervorhang mit seinen unzähligen funkelnden Lichtern über den Baldachin und bringt ihn zum Strahlen. 



Nachdem Dornröschen sich an einer Spindel stach, fiel sie in einen hundertjährigen Schlaf. Mit ihr der gesamte Hofstaat. An den Holzspindeln, die ich für dieses Weihnachtsgesteck verwendet habe, kann man sich zum Glück nicht stechen. Mehr als hundert Jahre alt sind sie allerdings auch. Neben Holzspulen als Kerzenständer schmücken getrocknete Rosen mein weihnachtliches Gesteck aus Thujenzweigen. Wie im Märchen von Dornröschen kommen auch bei meiner diesjährigen Weihnachtsdekoration immer wieder Rosen vor. Zum Teil habe ich dazu getrocknete Rosen, aber auch frische Rosen, die an geschützten Stellen in meinem Garten immer noch blühen, verwendet.





"Ihr lieben Täubchen, all ihr Vöglein, kommt und helft mir lesen. Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen!" So rief Aschenputtel ihre Freunde, die Tauben, um all die Linsen, die ihre böse Stiefmutter ausgeleert hatte, wieder einzusammeln. 



Meine Linsen landen nicht im Kröpfchen der Tauben, sondern befinden sich in meiner Lieblingsvase, die ich hier als Windlicht verwendet habe. Ein frischer Thujenzweig sowie ein romantisches Spitzenband verzaubern die Glasvase in ein weihnachtliches Windlicht. 


Aschenputtel liebte die Tiere. Es waren ihre einzigen Freunde. Das Bild von Aschenputtel, es war eine alte Postkarte, habe ich vergrößern lassen und auf Glas, das ich noch von einem alten Bild übrig hatte, geklebt. Durch den Lichteinfall wirkt das Bild sehr lebendig und scheint förmlich zu leuchten. Aus ein paar alten Holzresten ist der Bilderrahmen entstanden.  



Nachdem der Prinz das schöne Mädchen, das mit ihm getanzt hatte, erkannte, heiratete er es. Aus dem schmutzigen Aschenputtel wurde eine hübsche Prinzessin. Vielleicht hat Aschenputtel genau so eine Krone zu ihrer Hochzeit getragen. In meiner weihnachtlichen Dekoration soll die Krone das glückliche Ende dieses Märchens symbolisieren.




Neben all den märchenhaften Symbolen sowie unzähligen Kerzen und Lichterketten, lassen alte Gegenstände, wie diese über hundert Jahre alte Taufschachtel, die alten Zeiten wieder wach werden. Sie lassen uns schwelgen und träumen von einer Zeit, in der die Weihnachtszeit weniger hektisch und viel besinnlicher war.


Heller Lichterglanz erstrahlt den Flur




Wie jedes Jahr habe ich auch unseren Eingangsbereich, den Flur, mit in meine weihnachtliche Dekoration einbezogen. Ich finde es sehr einladend und stimmungsvoll, wenn beim Betreten des Hauses der Zauber der weihnachtlichen Atmosphäre gleich zu spüren ist.



Mein kleiner Adventskranz hier im Flur wirkt luftig leicht und ein wenig verspielt. Ein paar Zweige meines Eukalyptusstrauches, Rosenblüten von meiner Topfrose, die im Keller überwintert, eine Glasperlengirlande sowie ein weißes Vögelchen schmücken diesen Kranz. Anstelle von weißen Kerzen habe ich dieses Jahr zart rosafarbene Spitzenkerzen verwendet.  



"Oh, liebe Großmutter, bitte nimm mich mit. Wenn das Schwefelholz erlischt, dann bist du fort. Genauso, wie der herrlich gedeckte Tisch und der Weihnachtsbaum!" Die Großmutter nahm das kleine Mädchen auf den Arm und trug es mit sich fort. An einen Ort, an dem es keine Kälte und keinen Hunger gab. Sie waren bei Gott. Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern - ein sehr trauriges Märchen, doch lässt es in uns die Hoffnung aufkommen, an ein Weiterleben nach dem Tode. In Erinnerung an dieses Märchen habe ich meine Schwefelhölzer mit einem Blatt Papier aus einem alten Buch umwickelt. Ein grüner Zweig, eine silberne Nuss sowie ein weißes Spitzenband verleihen dem Ganzen einen festlichen Glanz.




Windlichter, Kerzen und Lichterketten sorgen auch hier, wie im Gartenhaus, für eine weihnachtliche und besinnliche Stimmung. Diese zwei kleinen Zuckerhüte haben in einer alten Hutschachtel, die ich mit weißem Seidenpapier ausgekleidet habe, Platz gefunden. Ihr sattes Grün setzt frische Akzente in all dem vielen Weiß und harmoniert wunderbar mit den sanften Rosatönen.



Weihnachtlicher Märchenzauber im Wohnzimmer



Um die Königstochter von ihrem Fluch zu befreien, musste der Jüngling in den Besitz der Kristallkugel, die dem bösen Zauberer gehörte, gelangen. Zuvor musste er jedoch sämtliche Prüfungsaufgaben erledigen, die er auch bravourös meisterte und somit die Königstochter befreien konnte. 
Die Kristallkugel - ein weniger bekanntes, doch sehr faszinierendes Märchen von den Brüdern Grimm. Auch meine Kristallkugel wirkt durch das Licht der Lichterkette magisch und zauberhaft. 


Als Bühne für meine Glaskugel dient diese weiße Pokalvase sowie ein grüner Kranz gebunden aus frischen Tannenzweigen. Ein weißes Spitzenband mit filigranem Lochmuster verleiht dieser Dekoration einen nostalgischen Charme.


"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" Wer kennt dieses Märchen nicht? Schneewittchen - eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm. Mein kleiner Spiegel ist zwar nicht verzaubert, dafür ist er mit hübschen Barockschnörkeln verziert. Eine Perlenkette, eine Rose sowie rosafarbene Christbaumkugeln lassen diese Dekoration fast schon poetisch und verwunschen wirken.
 

Bauernsilberne Kerzenständer verwende ich das ganze Jahr über. Zur Weihnachtszeit wirken sie jedoch besonders festlich und elegant.



"Weiß wie Schnee, rot wie Blut, schwarz wie Ebenholz, dieses Mal können dich die Zwerge nicht mehr retten", sprach die böse Stiefmutter, als Schneewittchen von dem giftigen Apfel probierte. Wie wir alle wissen, ist das Märchen glücklicherweise gut ausgegangen und Schneewittchen führte mit ihrem Retter, dem Prinzen, ein fröhliches Leben. Die Äpfel meiner Weihnachtsdekoration sind alles andere als giftig. Sie stammen aus unserem Garten und erstrahlen nun im weihnachtlichen Lichterglanz.


Im hellen Lichterglanz erleuchtet auch meine große Vintage-Laterne, eines meiner liebsten Dekostücke. Vier große weiße Stumpenkerzen haben darin Platz. Ein herrlich duftender Eukalyptuszweig sowie eine bauernsilberne Christbaumkugel verleihen der Laterne Festlichkeit und Glanz.




Traditionell wird der Christbaum bei uns erst immer am Vorabend des Heiligen Abend aufgestellt. Dieses kleine Eukalyptusbäumchen durfte jedoch jetzt schon in unser Wohnzimmer einziehen. Geschmückt mit silbernen Nüssen, weißen Vögeln und einer Lichterkette erstrahlt es nun im weihnachtlichen Glanz. Die weißen Federn der Lichterkette erinnern ein wenig an Schneeflocken und lassen das Bäumchen verträumt und romantisch wirken.

Nun sind wir am Ende meiner Christmas Hometour angelangt. Ich hoffe, es hat euch gefallen mich durch mein weihnachtliches Märchenland zu begleiten. Morgen, am Dienstag geht es weiter mit unsere Österreichischen Blogger Christmas Hometor. Dann öffnet Astrid von "Creativelife" als erste ihre Türen für euch. Falls ihr eines der Häuser verpasst haben solltet, findet ihr am Ende meines Posts alle Links mit den betreffenden Vorschaubildern nochmals aufgelistet.

Vielen Dank für euren Besuch.
Alles Liebe und noch eine schöne Woche,



Österreichische Christmas Blogger-Hometour



Montag

Hilda von "Hildis Good Life"

Lisa von "Wohnprojekt"

Martina von "Let und Lini"

Christine von "White and Vintage

Notizbuch mit Gravur - ein persönliches und individuelles Weihnachtsgeschenk



Kekse backen, Adventskalender basteln, Adventskranz binden - die Weihnachtsvorbereitungen sind überall voll im Gange. Auf den Weihnachtsmärkten ertönt laute Weihnachtsmusik und überall duftet es nach Glühwein, Keksen und Zimt. Riesige Menschenmengen drängen sich durch überfüllte Einkaufshäuser auf der Suche nach passenden Geschenken. Für mich bedeutet das einfach nur Stress. Am liebsten schenke ich selbstgemachte Dinge, die von Herzen kommen. Wer zu wenig Zeit hat Weihnachtsgeschenke selber zu machen, kann zum Beispiel auf Your Surprisebequem und ganz ohne Stress, verschiedenste Geschenke individuell gestalten lassen. Egal ob, Tassen, Gläser, Bücher, Kissen oder Handyhüllen - alle Produkte lassen sich mit Namen, Sprüchen oder Zitaten persönlich gestalten. Ich durfte mir von der Firma Your Suprise ein Produkt aussuchen und individuell gestalten. Meine Wahl fiel auf ein Notizbuch.


Notizbuch selber gestalten


Rezepte oder Gedichte sammeln, Fotos einkleben, wichtige Termine notieren, so Vieles lässt sich mit einem Notizbuch machen. Ich schreibe mir ja immer wieder gerne spontane DIY- und Deko-Ideen auf, um sie dann abrufen zu können, wenn ich sie benötige. Da kann ich so ein praktisches Notizbuch sehr gut gebrauchen. Besonders viel Spaß hat mir das Gestalten des Buches bereitet. Mit Hilfe des Editors geht das kinderleicht. Zur Auswahl stehen verschiedene Motive und Sprüche, die ihr mit einem persönlichen Text oder Foto ergänzen könnt. Aus fünfzehn unterschiedlichen Schriftarten könnt ihr eine, für euch passende Schriftart, aussuchen. Natürlich könnt ihr euer Notizbuch auch komplett selber mit Bild, Text oder einer persönlichen Grußbotschaft gestalten. Euren kreativen Ideen werden hier keinerlei Grenzen gesetzt.


Was auf dem Cover meines Notizbuches stehen sollte, wusste ich gleich: "Just be creative" einer meiner Leitsprüche und natürlich der Name meines Blogs "White and Vintage". Nun habe ich mein ganz persönliches Notizbuch kreiert, in dem sich hoffentlich bald viele kreative Ideen ansammeln werden, die ich euch dann gerne auf meinem Blog präsentieren darf.

Edles Design trifft auf praktische Verarbeitung


Durch den Leder-Look wirkt das Notizbuch sehr hochwertig und elegant. Das Buch liegt gut in der Hand und das Material fühlt sich sehr weich an. Aber auch an praktische Funktionen wie Stiftschlaufe, Aufbewahrungsfach für kleine Zettel sowie einen Gummi Verschlussbund wurde gedacht. Durch seine handliche Größe (13 x 21cm) passt das Notizbuch auch problemlos in eine kleinere Tasche. Somit könnt ihr, wenn ihr wollt, dieses Notizbuch immer und überall bei euch tragen.

Mit Liebe schenken

Notizbuch selber gestalten

Notizbuch selber gestalten

Solch ein persönliches und individuelles Geschenk sollte natürlich auch mit viel Liebe verpackt und dekoriert sein. Auf Geschenkspapier habe ich hierbei verzichtet. Lediglich ein weißes Spitzenband, ein wohlriechender Eukalyptuszweig sowie zwei kleine, rosafarbene Christbaumkugeln schmücken dieses elegante Notizbuch.

Notizbuch selber gestalten

Ich glaube, über so ein praktisches und individuell gestaltetes Notizbuch freut sich bestimmt jeder. Mein Notizbuch verschenke ich natürlich nicht. Ich freue mich schon sehr darauf, all meine kreativen Ideen in dieses hübsche Buch zu schreiben :)!

Notizbuch selber gestalten

Falls ihr nun auch gerne so ein elegantes Notizbuch für euch oder als Geschenk für eure Lieben wollt, dann schaut euch doch einfach mal auf der Seite von Your Surprise um. Die Auswahl an Produkten und Geschenken ist riesengroß. Da ist bestimmt für jeden das Passende dabei.


Österreichische Blogger Christmas Hometour


Christmas Hometour- die allerschönsten Weihnachtsdekorationen

Last but not least habe ich noch eine Einladung für euch: In wenigen Tagen startet die zweite ÖSTERREICHISCHE CHRISTMAS BLOGGER HOMETOUR. Vom 27. - 30. November 2017 öffnen wieder Österreichische Bloggerinnen ihre geschmückten Häuser für euch. Wie im letzten Jahr, werdet ihr auch heuer wieder von Haus zu Haus geleitet, um all die zauberhaften Weihnachtsdekorationen bestaunen zu dürfen. Es wäre schön, wenn ihr auch anderen Weihnachtsbegeisterten von unserer Christmas Home Tour erzählen würdet. Vielleicht habt ihr auch Lust, unseren Banner auf eurem Blog oder woanders zu verlinken, damit möglichst viele Leserinnen zu uns finden. 


In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche.


Alles Liebe,



P.S.: Beinahe hätte ich noch vergessen, die Gewinnerin meines Gewinnspieles bekannt zu geben. Und zwar hat den Hängesessel der Firma Tropilex Kommentar Nr. 25 gewonnen. Liebe Melanie Sunny ich gratuliere dir recht herzlich zu deinem Gewinn. Bitte lass mir doch deine E-Mail-Adresse sowie Wunschfarbe des Sessels zukommen, damit dein Gewinn so schnell wie möglich bei dir ankommt. Vielen Dank nochmals bei allen, die bei diesem Gewinnspiel teilgenommen haben.


Werbung/Kooperation

XMAS-DIY: Ein Adventskranz aus Christbaumkugeln

Vielleicht könnt ihr euch noch an mein letztjähriges XMAS-DIY aus Christbaumkugeln erinnern: Ein Hirsch, entstanden aus vielen kleinen, roten Christbaumkugeln. Dieses Jahr durfte ich wieder ein DIY aus Christbaumkugeln für DEPOT fertigen. Und zwar einen Adventskranz. Unzählige große sowie kleine Christbaumkugeln und jede Menge Geduld hat dieser Kranz erfordert, doch Mühe und Arbeit haben sich gelohnt. Entstanden ist daraus dieses stattliche Exemplar von einem Adventskranz.

Adventskranz selber machen.

Ist er nicht traumhaft schön geworden? Puderfarbene Christbaumkugeln und zarte weiße Federn verleihen diesem Adventskranz einen verträumten, romantischen Charme. Ich muss gestehen, ich wollte den Kranz anfangs nicht ganz so groß machen, doch in der Gärtnerei, in der ich den Styroporring gekauft hatte, gab es keinen kleineren Ring. So musste ich einen Ring mit einem Durchmesser von 50cm nehmen.

Adventskranz selber machen.

Nun bin ich froh, dass ich einen so großen Styroporring gekauft habe, denn ich finde, der Adventskranz passt, was die Größe anbelangt, perfekt auf unseren Wohnzimmertisch. Der einzige Nachteil dieses großen Adventskranzes: Er benötigt eine Unmenge an Christbaumkugeln. Ich denke, es waren an die 200 Kugeln. An dieser Stelle danke nochmals an DEPOT, dass ich diese zauberhaften Christbaumkugeln aus der Kollektion "Dreams and Wishes" zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Adventskranz selber machen.

Praktisch sind auch die vier großen Stumpenkerzen. Sie verfügen über eine sehr lange Brenndauer. Wusstet ihr eigentlich, dass es eine bestimmte Reihenfolge des Anzündens der Kerzen gibt? Nach alter Tradition wird die Kerze, die nach Osten zeigt, als erste angezündet. Dann folgt die Kerze, die nach Süden zeigt. Als nächstes die Kerze, die nach Westen zeigt. Zuletzt wird die Kerze, die nach Norden schaut, angezündet. Sie soll Licht auch in die finsteren Tage und Nächte bringen. Eine schöne Tradition. Ich werde mich dieses Jahr bewusst daran halten.

Adventskranz selber machen.

Adventskranz selber machen.

Neben unzähligen Christbaumkugeln und Federn schmücken Flechten und eine Perlengirlande diesen Adventskranz. Einen Adventskranz aus Christbaumkugeln hatte ich noch nie zuvor, aber ich muss gestehen, ich finde ihn nicht nur sehr schön, sondern auch noch praktisch. Er verliert keinerlei Nadeln und ich kann ihn jedes Jahr wieder verwenden. Ist doch toll! 
Falls ihr nun auch Lust habt so einen Adventskranz zu fertigen, auf dem Blog "Schön bei Dir" findet ihr meine genaue DIY-Anleitung dazu.



HIER geht's zur DIY-Anleitung "Adventskranz aus Christbaumkugeln selber machen".


Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem DIY. Ganz liebe Grüße und bis bald,