Spätsommertage in meiner Küche

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.


Noch zeigt sich der Sommer von seiner schönsten Seite. Das Thermometer klettert täglich über die 25-Grad-Marke. Laut Wetterbericht sollte dieses sommerliche Hoch noch eine Weile anhalten. Mich freut das umso mehr, denn der Sommer ist meine absolute Lieblingsjahreszeit. Ich liebe heiße Sommertage wie diese. Da fühle ich mich, als könnte ich Bäume ausreißen. An den nahenden Herbst möchte ich noch gar nicht denken. Ich genieße den herrliche Spätsommer in vollen Zügen und verbringe so viel Zeit wie nur möglich draußen in der Natur oder in meinem Garten.


Die Früchte des Sommers


 Viel zu tun gibt es in meinem Garten: Äpfel und Birnen sind zum Teil schon reif und warten nur darauf, vom Baum gepflückt zu werden. Diese Äpfel wachsen auf einem so genannten FAMILIENBAUM. Vier verschiedene Apfelsorten sind auf einem Baum veredelt. Da ist für jeden Geschmack garantiert der passende Apfel dabei. Von August bis spät in den Herbst reifen die unterschiedlichen Apfelsorten nacheinander. Dadurch ist eine lange Erntezeit gewährleistet.

Helle Farben geben den Ton an

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.

Sanftes Rosa, strahlendes Weiß und helles Grün - das sind die Farben, die in meiner Küche zurzeit den Ton angeben. Bis hier die kräftigen Herbstfarben einziehen, hat es noch eine Weile Zeit.

Frische Blumen sorgen für Sommerlaune

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.

Noch bietet der Garten eine Fülle an wunderschönen, blühenden Blumen, welche ich gerne zu einem kleinen Strauß binde. Am liebsten kombiniere ich wilde Wiesenblumen mit Blumen aus meinem Garten. Weiße Dahlien, rosa Rosen und wilde Möhre vereinen sich hier zu einem romantischen  Sommerstrauß.

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.


Auch auf meinem Waschbecken befinden sich stets frische Wiesen - oder Gartenblumen. Ein einfaches Weckglas dienst als Vase für dieses filigranen Wiesenblumen. Mit einem weißen Sprühlack habe ich dieses Glas lackiert. Eine graue Jutekordel um das Weckglas gewickelt und schon erhalten wir eine hübsche, zeitlose Vase. Kaum zu glauben, dass man mit ein bisschen weißer Farbe eine so tolle Wirkung erzielen kann. Auch die Jalousie im Hintergrund habe ich weiß lackiert. Sie war ursprünglich gelb.

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.

Leicht und sommerlich unbeschwert wirkt dieses Windlicht mit den zauberhaften Blumen- und Schmetterlingsmotiven. Dieses Windlicht lässt sich ganz einfach selber herstellen. Ihr benötigt lediglich ein Glas, ein Stück weißes Papier und verschiedene Motivstanzer. 

Ein Bilderbuchsommer geht zu Ende


Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.


Die Zeit vergeht wie im Fluge. Der diesjährige Sommer war für mich ein wahrer Sommertraum. Ein Tag schöner als der andere. Auch die Pflanzen im Garten freuten sich über diesen sonnenreichen Sommer. Sie dankten es mit einer üppigen Blütenpracht. Noch flattern die Schmetterlinge fleißig von Blüte zu Blüte, wo sie reichlich Nektar finden. Doch schon bald werden auch sie sich auf die kältere Jahreszeit vorbereiten müssen.


Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.


Der Spätsommer zeigt sich von seiner zarten Seite. Dieses filigrane Blümchen habe ich die letzten Tage auf der Wiese neben der Pferdekoppel entdeckt. Doch schon bald lösen kräftig leuchtende Herbstfarben die sanften, hellen Farbtöne ab und die Natur versinkt in einem wahren Farbenrausch.

Spätsommerliche Deko in hellen Farben für meine Küche.


Doch bis dahin ist noch ein wenig Zeit und ich genieße die Stille dieser letzten Spätsommertage. 

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag.

Alles Liebe und bis bald,

FÜR IMMER UND EWIG


Zu allererst einmal möchte ich mich bei euch allen recht herzlich für eure so netten Kommentare zu unserem weißen Gartenzaun bedanken. Ja, es war eine Menge Arbeit, aber für mich ist das Streichen und Malen eine total entspannende Beschäftigung. Wenn ich längere Zeit nichts zum Streichen finde, suche ich regelrecht nach neuen "Streich-Projekten". Es wird irgendwie zu einer wahren Sucht :)!

Ihr könnt euch noch an das Lavendelkränzchen, welches ich an den Zaun hing erinnern?





 Nun hängt es mittlerweile im Wohnzimmer an der Wand - und da mir das Bild mit dem Lavendelkränzchen so gut gefallen hat, habe ich es sozusagen verewigen  lassen.
Bei der Firma Webprint gibt es verschiedene Möglichkeiten das Bild individuell zu gestalten. 




Ich habe mich für die Variante "Foto auf Holz" entschieden.



Dadurch, dass man die Struktur des Holzes erkennen kann, verleiht dies dem Bild eine natürliche Ausstrahlung und es wirkt so richtig SHABBY & VINTAGE !



 Zur Zeit steht das Bild im Wohnzimmer auf der alten Kommode.



 Aber wie ich mich kenne, wird es sicherlich von Raum zu Raum wandern.




Rosen sind für mich die perfekten Begleiter für den Lavendel.



Diese Märchenrosen versprühen einen zart - süßen Duft ....



... der Lavendel hingegen, riecht sehr frisch und aromatisch. Beide Düfte zusammen ergeben einen zauberhaften Geruch.




Wusstet ihr, dass Lavendel für Wärme und Reinheit steht? Lavendel soll ja auch eine beruhigende und entspannende Wirkung haben.



Vielleicht schaffe ich es sogar, euch mit meinen Lavendel-Bildern ein wenig zu entspannen :)



Freuen würde es mich auf alle Fälle :))!








So, nun aber genug Entspannung - die Pferde müssen noch von der Koppel geholt werden, die Hunde warten auf ihren täglichen Spaziergang und, und, und....


Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, alles Liebe und bis bald,


P.S.: Liebe Vanessa, vielen herzlichen Dank noch für die nette und gelungene Zusammenarbeit !
            
             Kooperation

DIY GARTENZAUN



.....400 Zaunlatten, ca. 20 Liter weiße Farbe und unzählige Arbeitsstunden..... das sind so in etwa die Eckdaten meines letzten Projektes in meinem Garten.

Den ganzen Frühling über strich ich immer wieder so zwischendurch - wenn es meine Zeit zuließ - einige, der scheinbar nicht weniger werdenden Zaunlatten, mit weißer Farbe. Ich wollte ja unbedingt einen weißen Gartenzaun. Der Zaun dient als Abgrenzung zur Pferdekoppel, welche eine Etage tiefer liegt und als Auslauf für die Hunde. Aber nicht nur praktisch, sondern auch schön und - vor allem passend zu meinem so geliebten weißen Landhausstil - sollte dieser Gartenzaun werden.

Gartenzaun selber bauen




Ein strahlend weißer Zaun umgibt nun einen Teil unseres Garten. Die Arbeit hat sich gelohnt. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Damit Moritz, unser kleinster Hund, nicht durch den Zaun hindurchschlüpfen kann, mussten wir die Zaunlatten mit relativ wenig Abstand montieren.


Deshalb benötigten wir auch eine so große Anzahl an Zaunlatten.



Damit der neue Gartenzaun auch so richtig zur Geltung kommt, habe ich natürlich gleich ein paar neue Pflanzen entlang des Zaunes gesetzt.



Eine wunderschöne Hortensie mit großen rosafarbenen Blütenbällen, Lavendel und ein paar Nelken zieren nun den vorderen Teil des Zaunes.


Die kräftig leuchtende Farbe der Nelken bringt den weißen Holzzaun noch mehr zum Strahlen.







An der, zur Pferdekoppel angrenzenden Seite, habe ich ein paar Rosen, ebenfalls in der Farbe Rosa, gepflanzt. Bei meinem letzten Besuch im Baumarkt hatte ich das große Glück, Rosen um 99 Cent zu ergattern. Wegen der großen Hitze ließen sie ihre Köpfe hängen und wurden deshalb zu diesem Schleuderpreis verkauft. Natürlich schnappte ich mir schnellstens alle sechs Stück. Rosen um 99 Cent - diese Gelegenheit bietet sich, denke ich mal, nicht mehr all zu oft.



Diese Rosen habe ich im letzten Jahr neben die angrenzende Pergola gesetzt. Sie haben die Hitze der letzten Wochen gut überstanden. Inzwischen haben sich die Temperaturen wieder normalisiert und der Sommer scheint eine kleine Pause zu machen.





Der Lavendel blüht noch wunderbar. Ein paar Rispen habe ich abgeschnitten und damit dieses Kränzchen gebunden. Auch das Lavendelkränzchen schmückt nun, wenn auch nur für kurze Zeit, unseren neuen, weißen Gartenzaun. 


Wenn ich das Lavendelkränzchen später dann im Wohnzimmer aufhänge, erinnert mich sein Duft an die wunderbaren sonnigen Tage dieses heißen Sommers.


Für dieses Jahr wird dieser Gartennzaun wahrscheinlich mein letztes "Großprojekt" im Garten sein. Das eine oder andere "Kleinprojekt" werde ich vielleicht noch umsetzen.




Zuerst aber werde ich mir eine kleine Verschnaufpause gönnen, mich ein wenig auf diesem Bänklein ausruhen und den Anblick unseres strahlend weißen Gartenzaunes genießen.

Nun wünsche ich euch allen noch eine schöne Woche und bedanke mich recht herzlich für euren Besuch und eure netten Kommentare.

 Alles Liebe und bis bald,



DIY und Deko Blog white and vintage: DIY Gartenzaun



Weißer Flieder



Hallo ihr Lieben,

genießt ihr diese herrlichen Sommertage auch so sehr? Sonne von morgens bis abends und dazu Temperaturen um die 30 Grad! Schöner könnte der Sommer gar nicht sein. Die Pflanzen im Garten benötigen bei diesem Wetter jedoch reichlich Wasser. Zweimal täglich gieße ich die Blumen und Sträucher.
Zur Zeit blüht auch der weiße Flieder in meinem Garten.



Der süß duftende Nektar des weißen Flieders, lockt unzählige Schmetterlinge, Bienen und Hummeln an. Deshalb wird er auch Schmetterlingsflieder genannt. Stundenlang könnte ich diesen wunderbaren Tieren zusehen, wie sie genüsslich den Nektar aus den Blüten trinken.



Der Admiral ist bei uns sehr häufig vertreten. Seine Raupen ernähren sich von der Brennessel. Deshalb lassen wir auch immer ein paar Brennesseln neben der Pferdekoppel stehen.
Die biegsamen Blütenrispen des Flieders eignen sich hervorragend für wunderschöne Sträuße und Gestecke. Aber auch kleine Tischarrangements lassen sich schnell und mit wenigen Handgriffen zaubern.




Diesen kleinen Vogelkäfig habe ich mit ein paar Fliederzweigen dekoriert.




Mit ein wenig Blumendraht habe ich die Blüten fixiert....


...und ein weißes Band verleiht dem kleinen Vogelkäfig einen festlichen Glanz. Solch eine Dekoration würde sich auch sehr gut für eine Tischdekoration einer Hochzeit oder Erstkommunion eignen.



Die Inspirationen für solche kleine Blumenarrangementes fallen mir immer ganz spontan ein und sind mit ein paar Handgriffen in wenigen Minuten umgesetzt. Der Garten mit all seinen Blumen und Sträuchern bietet so viel an Inspirationen, man muss sie nur erkennen und nutzen.



Damit der Sommerflieder länger frisch bleibt, sprühe ich ihn mehrmals täglich mit ein wenig Wasser ein. Sollten die Blüten des Flieders welken, sind sie rasch durch ein paar neue Zeige ersetzt.



Ich mag weiße Blüten sehr, da sie so edel und elegant wirken und im Garten schattige Bereiche aufhellen.




Ich hoffe, ich habe euch mit meinem kleinen Blumenarrangement ein wenig Freude bereitet und wünsche euch noch ein wunderschönes Wochenende.

Bis bald und alles Liebe,